Steineichenwald

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
SteineichenwaldChronik 
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Derographie des Orklandes

Gebirge:  Blutzinnen - Firunswall - Große Olochtai
Hjaldorberge - Nördlicher Steineichenwald - Ogerzähne
Olochtai - Steineichenwald - Thaschberge


Täler:  Gjalsker Tor - Tal der tausend Blumen - Tal der Träume


Ebenen:  Greifengras - Khazarrach - Orkschädelsteppe


Wälder:  Spinnenwald


Flüsse:  Bodir - Feldir


Seen und Sümpfe:  Dairuchsee - Einsiedlersee - M'Okool


Wunderstätten:  Darialya - Hornturm - Orkenhort
Steinfelder von Garyakar - Thakrhizz'Sharach - Umrazim


Derographie der Streitenden Königreiche

Regionen:  Ingvaltal - Messergrassteppe - Nostrische Küste
Seenland - Thuranien - Tommellande - Waldwildnis


Gebirge:  Steineichenwald


Täler:  Mallinsklamm


Wälder:  Dämmerwald - Eichbarts Hain - Vogelforst


Flüsse:  Andra - Andraval - Ange - Ingval - Karner Bach
Nabla - Ornib - Tommel - Trunbach - Urfan


Seen und Sümpfe:  Andrafälle (Wasserfall) - Fenn
Finbairsee - Gnitzensee - Ingvaller Marschen - Lycker Moor
Schleiensee - Thuransee - Waller - Yennalin


Inseln:  Spyr


Wunderstätten:  Friedhof des Eichenkönigs - Hallerû
Herz des Waldes - Lucharghs Grotte - Perlmutt-Tempel
Ruun suvii Urgutz - Tarlynshöh


Derographie Thorwals

Regionen:  Bodirtal - Brinasker Marschen - Gjalskerland
Nordthorwal - Nordwestthorwal - Olportsteine
Premer Halbinsel - Südthorwal - Waskirer Hochland


Gebirge:  Graue Berge - Große Olochtai
Hjaldorberge - Mersker Hügel - Steineichenwald


Täler:  Asbyrgi


Ebenen:  Oberlueller Heide


Wälder:  Skovbjerger Forst - Tanmaurek


Inseln:  Hjalland - Overthorner Landzunge (Halbinsel)
Oystersteens - Runin - Yumudas Insel

OlportsteineAdrak - Aso - Berik - Dibrek - Dirad - Gandar
Gevri - Inirk - Karkis - Lassir - Manrek - Metak - Narken
Orkin - Serreka - Sigorast - Skerdu - Sorkten


Flüsse:  Aldiar - Angra - Arval - Bodir - Hjalsach
Isleif - Kraval - Merek - Nader (mit Hardangerfall)
Roval - Rybossl - Thossel - Vrala


Seen und Sümpfe:  Ingvaller Marschen - Njurunsee
Seufzermoos - Sveganer Seen


Meere:  Drachenbucht - Golf von Prem - Hjaldingolf
Manreker Enge - Straße von Runin - Swafnirsrast


Fjorde:  Aurlandfjord - Helvirfjord - Hjalsfjord - Hjölmrfjord
Mörenfjord - Smörefjord - Thivor-Fjord - Thurgnarsfjord


Wunderstätten:  Megalithgräber

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

[?] Steineichenwald
Gebirge
Einwohnerzahl 3 000 Menschen, wenige hundert Orks und einige Goblinsippen (1040 BF)
Zugehörigkeit
derographisch Nordaventurien, Streitende Königreiche, Thorwal
politisch teilweise Königreich Andergast
Verkehrswege Andrastieg, Ingval, Andra
Nachbarregionen
Bodirtal Nördlicher Steineichenwald
Pfeil-Nordwest-Grün.png Pfeil-Nordost-Grün.png
Steineichenwald Pfeil-Ost-Grün.png Messergras-steppe
Pfeil-Südwest-Grün.png Pfeil-Süd-Grün.png
Südthorwal Ingvaltal
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Der Steineichenwald ist ein Gebirge im Norden Andergasts, das vom Fluss Ingval und der Orkschädelsteppe eingegrenzt wird. Es wurde nach seinem großräumigen Steineichenbewuchs benannt.

Das dünn besiedelte Gebirge ist dafür bekannt, dass im nördlichen Teil in unregelmäßigen Abständen das größte Druidentreffen Aventuriens stattfinden soll. Auch einige Goblins und Orks haben sich hier niedergelassen. Außerdem befindet sich hier die Heimat der Höhlendrachen Lepitopir, Delafir und Flammenauge, die in den Höhlen des Gebirges hausen.

Derographie[Bearbeiten]

Orte
Anderstein, Andrafall, Orkenhort (einsames Wehrgehöft)
Flüsse
Andra, Andraval, Arval, Kraval, Roval
Berge
Fuchsberg, Zweigehörnter
Besondere Orte
Friedhof des Eichenkönigs, Grabstätte Hyggeliks des Großen

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Erwähnungen[Bearbeiten]

Bildquellen[Bearbeiten]

Links[Bearbeiten]

Wiki Aventurica[Bearbeiten]