Stefan Blanck

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Glossar zu irdischen Hintergründen

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Suche:          
[?] Stefan Blanck
Softwareentwickler
Jahrgang: 1963
Wohnort Bodelshausen
DSA-Bezug
Erstkontakt mit DSA: 1988
Beiträge zu DSA: Autor, Betreuer der DSA-Software-Lizenz, Softwareentwickler
Zeitraum der Mitarbeit bei DSA: seit 1991
DSA-Interesse:
Informationen zu irdischen Personen können fehlerhaft sein.

Kurzvorstellung[Bearbeiten]

Dr. Stefan Blanck ist langjähriger, aktiver DSA-Spieler.
Er hat viele Jahre vorher Spiele auf Apple II, Sharp, Atari ST und Amiga programmiert, damals kam ihm bei DSA auch gleich die Idee, eine Heldenverwaltung und insbesondere die Waffenvergleichstabelle zu programmieren, sodass unsere Rollenspielrunde vom Ruf "Auf in den Kampf" sofort die Würfel rollen lassen konnte, ohne zuerst mühsam Werte zu verrechnen. Seine Gruppe wollte natürlich 1:1 nach den Regeln spielen. So entstand die allererste Version der späteren DSA-Tools.

Er begann, wie viele von uns damals, zunächst nur mit der Basisbox und da fand sich in einer Fußnote der Hinweis, dass ein Rondrakamm nur von einem Rondra-Geweihten geführt werden kann. Weitere Hinweise auf diese ominösen Rondra-Geweihten fehlten völlig. Nach den ersten drei Wochen DSA schrieb er an die Redaktion bei Schmidt mit dieser Frage und fügte auch gleich noch ein paar nette Worte zu DSA und eine kleine witzige "Geschichte", die sich in seiner Runde zutrug, hinzu. Daraufhin bekam er zwei kostenlose Aventurische Boten und ab dann war ihm klar, dass hinter DSA mehr steckt, also nur eine Box und acht Abenteuer im unvollständig ausgestatteten Spielladen vor Ort.

Einen Monat später sandte er sein erstes vollständiges Abenteuer an Schmidt und ein paar Tage später rief Uli Kiesow bei ihm zu Hause an. Sie quatschten eine volle Stunde und er wollte das Abenteuer veröffentlichen. Später wurde daraus "Im Dschungel von Kun-Kau-Peh".

Zwischenzeitlich nahm er dann an der Baroniausschreibung teil und wollte eigentlich mit einem mohischen "Antragsteller" nur die Redaktion herausfordern. Nachzulesen ist das in Auszügen im Aventurischen Boten Nr. 33. Dann wurde aus dem Moha Poffel von Bitterbusch, wo er auch noch heute "residiert". Er wird in Kürze wieder von sich reden machen.

Im Sommer 1991 stellte er Uli Kiesow dann die mittlerweile dritte Programmversion vor. Er war begeistert und wünschte sich noch einige Features wie z. B. die automatische Steigerung zur Erstellung von beliebigen Meisterpersonen der x-ten Stufe. Die DSA-Tools erschienen 1993 und DSA-Tools Deluxe 1995. Sie verrichteten über mehrere Windows-Versionen hinweg bis zum Erscheinen der 4. Edition von DSA ihren Dienst bei sehr vielen Spielern.

Von 1996 bis 2000 war er für die Softwareentwicklung bei Fantasy Productions zuständig, insbesondere für Schatten über Riva und Perry Rhodan: Operation Eastside, aber auch anderes, von dem leider nicht viel das Licht der Öffentlichkeit erblickte.

Seit 2000 führt er die Chromatrix GmbH, die auch die Entertainment-Software-Lizenz von DSA betreut. Als Lizenzgeber begleitete er die Entwicklung der Computerspiele Drakensang und Demonicon, bei ersterem zusätzlich auch als Co-Autor des Handlungskonzepts. Mit der Chromatrix GmbH selbst entwickelte er zwischen 2003 und 2005 die DSA-Mobile-Serie für Mobiltelefone. Das Konzept der Handyabenteuer wurde von Chromatrix im Jahr 2008 im Zuge der Drakensang-Veröffentlichung wieder aufgegriffen und in Form eines browserbasierten Onlinespieles seitdem fortgesetzt. Alte Mobilabenteuer wurden dabei auf die neue Plattform transferiert und zum Teil stark erweitert. Neben seiner Tätigkeit als Geschäftsführer der Chromatrix arbeitet Blanck zur Zeit für den Spielentwickler Spellbound als Game Designer an Arcania: A Gothic Tale, besser bekannt als Gothic 4.

Publikationen zu DSA[Bearbeiten]

Links auf Stefan BlanckAutomatische Publikationsliste

Offizielle Publikationen[Bearbeiten]

Abenteuer
Software

Inoffizielle Publikationen[Bearbeiten]

Publikationen jenseits von DSA[Bearbeiten]

Spellbound
  • Perry Rhodan: Operation Eastside (1998)