Abk.: SRD

Stäbe, Ringe, Dschinnenlampen

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Publikation ist in mehreren Auflagen erschienen, deren Seitenangaben voneinander abweichen. Für Quellenangaben werden daher diese Links verwendet:
[[Stäbe, Ringe, Dschinnenlampen (2003)]], [[Stäbe, Ringe, Dschinnenlampen (2009)]]
Begriffsklärung Weitere Artikel mit gleichem Namen: R2. Dort angezeigte Kurzcharakterisation dieses Artikels: DSA4-Band zu Artefakten und Alchimie, offizielles Kürzel R2.
PublikationenSpielhilfen (DSA4)

Regelerweiterungen - Rote Reihe:
R1 Aventurisches Arsenal
R2 Stäbe, Ringe, Dschinnenlampen
R3 Zoo-Botanica Aventurica • R4 Wege des Meisters


Themenbände - Blaue Reihe:
Q1 Ritterburgen und Spelunken • Q2 Efferds Wogen
Q3 Patrizier & Diebesbanden • Q4 Handelsherr & Kiepenkerl
Q5 Katakomben und Kavernen • Q11 Klingentänzer

Magierakademienspielhilfen:
Q6 Hallen arkaner Macht • Q7 Horte magischen Wissens
Q10 Stätten okkulter Geheimnisse

Aventurische Organisationen:
Q8 Verschworene Gemeinschaften
Q9 Auf gemeinsamen Pfaden • Q12 Orden und Bündnisse


Ingame-Reihe:
Tractatus contra DaemonesVon Toten und Untoten
Elementare Gewalten


Zwölfgötter-Vademecum-Reihe:
PraiosRondraEfferdTraviaBoronHesinde
FirunTsaPhexPeraineIngerimmRahja


Setting-Boxen:
Die Dunklen ZeitenGareth - Kaiserstadt des Mittelreichs


Purpur-Reihe:
Krieger, Krämer & KultistenGranden, Gaukler & Gelehrte
Söldner, Skalden, Steppenelfen


Weitere Spielhilfen:
Vater der FlutenKartenglück und Schicksalszeichen
Culinaria AventuricaHistoria Aventurica


→ zur Halbgötter-Vademecum-Reihe

[?] R002 " R2 Stäbe, Ringe, Dschinnenlampen
SH SRD.jpg
Regelerweiterung (Hardcover)
Regelsystem DSA4
Thema Artefakte und Alchimie
Derisches Datum Datumsangabe fehlt
(Datierungshinweise)
Seitenzahl 136 (Erstauflage)
128 (4. Auflage)
Verwandte Publikationen
Vorgänger-
publikation
Mysteria Arkana
Nachfolge-
publikation
Wege der Alchimie
Mitwirkende (Vollständige Liste)
Bandredaktion Peter Diehn und Anton Weste
Cover Pat Morrissey
Verfügbarkeit
Erschienen bei FanPro / Ulisses (4. Auflage)
Erscheinungs­datum 2003/09/20 " 20. September 2003
2. Auflage 2004/XX/XX " 2004 (unverändert)
3. Auflage 2007/XX/XX " 2007 (unverändert)
4. Auflage 2009/09/XX " September 2009 (überarbeitet)
Preis 23 € (Erstauflage)
25 € (4. Auflage)
12,50 € (Download)
Preis pro Seite 16,91 Cent (Erstauflage)
Preis heute mit 2% Inflation p.a. 30,35 € (Erstauflage)
ISBN ISBN 978-3-940424-61-7
Erhältlich bei ISBN-Suche
Buchhandel.de
Buchkatalog.de
Amazon1
F-Shop
1: Referrer-Link; Einnahmen an Dennis Reichelt
Download PDF-Shop
Links
Bewertung per Abstimmung dsa-Forum
Rezensionen x-zine.de
x-zine.de (2)
x-zine.de (3)
vinsalt.de

reich-der-spiele.de
Weitere Informationen Ulisses-Produktseite
Mit freundlicher Genehmigung der
Ulisses Spiele GmbH

Klappentext[Bearbeiten]

Welcher Held kennt sie nicht: die lebensrettenden Heiltränke und die Willenskraft steigernden Elixiere, die Kraftgürtel, verzauberten Waffen und die von mächtigen Geistern bewohnten Gefäße? Wer hat noch nie gerätselt, wie ein altes tulamidisches Artefakt auszulösen und anzuwenden ist, das vielleicht die einzige Rettung vor den anstürmenden Dämonen bringt? Und wer hätte solche Tränke und Zaubergegenstände nicht gerne in seinem Besitz?

Stäbe, Ringe, Dschinnenlampen präsentiert Ihnen die Lösung genau dieser Fragen: aventurische Hintergründe sowie detaillierte Regeln zur Erstellung von Artefakten, ihren mögliche Nebenwirkungen und eventuellen Besessenheiten, dazu Hinweise zur Analyse und Entzauberung und eine große Anzahl exemplarischen Zauberwerks.
Ein weiterer umfangreicher Teil widmet sich dem Werk der aventurischen Alchimisten und führt Sie in die rauchgeschwängten Kellergewölbe dieser Zunft: Materialien und Geräte sowie magietheoretische Hintergründe werden ebenso vorgestellt wie Substitutionen und Analysen und natürlich der eigentliche Brauvorgang. Ergänzt wird dieses Kapitel durch eine umfangreiche Liste bekannter und rätselhafter Rezepturen sowie möglichen Forschungsthemen der Alchemie.
Weiterhin finden Sie in diesem Band Hintergrund, Spieltipps und Regeln zur Magie der Zauberzeichen und Schutzkreise, zur neu entdeckten thorwalschen Runenzauberei sowie Hinweise zur Erschaffung und Verwendung von magischen Waffen verschiedenster Art.

Klappentext von Stäbe, Ringe, Dschinnenlampen; zur Weiterverwendung siehe Ulisses-Disclaimer

Zusatzinformationen[Bearbeiten]

Zusatzmaterial

Mitwirkende[Bearbeiten]

Liste bearbeiten

Autoren
Peter Diehn und Anton Weste
Beiträge
Frank Wilco Bartels, Andreas Dopfer, Christian Hellinger, Stefan Küppers, Stephanie von Ribbeck, Gregor Rot und Andreas Wielenberg
Geheimschriften
Kaspar Manz, Samuel Schürch, Elias Moussa und dem SF Sölderholz
Mitarbeiter
Mike Antonowitsch, Kai Burmeister, Lucas Champollion, Magnus Herrmann, Ina Irrgang, Christian Mangelsdorf, Norman Mauder, Olaf Michel, Ralf Dieter Renz, Thomas Röer, Sascha Schnetzer, Michelle Schwefel, Marius Seebach, Philipp Seeger, Mark Wachholz und Matthias Wicht
Lektorat & Gesamtredaktion
Florian Don-Schauen, Thomas Römer
Umschlaggestaltung & graphische Konzeption
Ralf Berszuck
Satz
Fantasy Productions
Innenillustrationen
Caryad, Sabine Weiss, Arkanoglyphen nach Vorlagen von Frank Bartels, Thorwalsche Runen von Caryad und Thomas Römer
Layout
Florian Don-Schauen, Deborah Unger
Belichtung, Druck und Aufbindung
SKN Druck und Verlag GmbH & Co., Norden

Kritik[Bearbeiten]

Bewertung abgebenKommentar schreibenRezension schreiben

Bewertung[Bearbeiten]

Spielhilfe: Stäbe, Ringe, Dschinnenlampen (Rangliste)
Note Bewertung durch Unterschrift (Anleitung)
sehr gut  (1)  Alaundo, Degro s. d. Dralosch
gut  (2) Galotta, Falk Steinhauer, Aikar Brazoragh, Lorion Feuerflug
zufriedenstellend  (3) Salix, Connar Firunwulf, De Roit, Waldemar, Braindead, Derograph, Domino
geht so  (4) 82er, miro
schlecht  (5) Marvin
Durchschnitt 2.8
Median 3
Stimmen 16

Kommentare[Bearbeiten]

Connar Firunwulf:

Nicht jeder weiß, dass eine junge Fassung vieler Texte aus dieser Spielhilfe bereits noch zu DSA3-Zeiten im Netz erhältlich war und damals schon wegen seiner Qualität eindeutig überzeugen konnte. Das hat sich zwar nicht geändert, als die Autoren in die Riege der offiziellen Autoren aufstiegen, bedauerlicherweise aber auch nicht, dass die vorgestellten Ideen eigentlich schon damals vor allem für jene gedacht waren, die sich mehr Magie in Aventurien wünscht. Und mehr Macht für Artefaktmagier. Obgleich die entsprechenden Fähigkeiten und Sonderfertigkeiten, die für die Verwendung der darin vorgestellten Neuheiten wie Semipermanenz, Kraftspeicher und Zauberzeichen nicht zu leicht zu haben sind, sollte man bedenken, dass Heldenpersonen genau jene Typen sind, die sie sich noch am ehesten besorgen können. Ob Aventurien damit ein so großer Dienst getan wurde, muss jeder für sich entscheiden, denn sich gegen diese Regeln zu wehren, ist gar nicht so einfach. Obzwar angeblich jede Gruppe für sich entscheiden solle, ob sie Zauberschriften etc. haben will, wurde diese Entscheidung eigentlich schon längst im offiziellen Aventurien für sie gefällt. Die Erfahrung hat mir gezeicht, dass es besser ist, zweimal genau hinzuschauen, was einem da untergeschoben wird, wenn ein Spieler SRD hervorkramt. Irgendwie konnte ich mit dieser Spielhilfe nie warm werden.

Domino:

Gute Spielhilfe mit einem langen Aaaaber. Einerseits überzeugt SRD mit einem durchdachten (wenngleich unnötig komplizierten) Artefakterschaffungssystem, andererseits präsentiert man den Lesern einzigartige Artefakte, die mit den gelieferten Regeln teilweise gar nicht generierbar sind. Somit führt man einen Großteil der Spielhilfe ad absurdum. Es kommt auf die Perspektive an, ob einem SRD gefällt. Nutzt man es als verbindliches Zusatzregelwerk, treten unweigerlich jene Probleme auf, die Connar Firunwolf in obiger Rezension anspricht und denen ich mich anschließe. Nutzt es die Spielleitung hingegen als „Ideensteinbruch“ für interessante Hintergrundaspekte und Geschichten, so ist das Lesen der Spielhilfe äußerst gewinnbringend. Das Werk riecht förmlich nach Abenteuer. Rasch ist um ein Artefakt oder seine Erschaffung ein stimmungsvoller Plotaufhänger oder durchdachter Antagonist erstellt, was das Buch wiederum sehr wertvoll macht. Von mir gibt es eine 3+.

Rezensionen[Bearbeiten]

Suche:          
Zu diesem Produkt gibt es noch keine Rezension im Wiki.

Neue Rezension verfassen