Spielerwelten:Zerstörungen und Schlachten in Tobrien und Ostdarpatien in Mehr als 1000 Oger

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Autoren: MartinSojka Spielerwelten: Dieser Artikel erweitert die offizielle Spielwelt oder wandelt sie ab.
Bitte nur mit Einverständnis der Autoren inhaltliche Änderungen vornehmen.
Art: Erweiterung
Kategorie: Abenteuerausarbeitung zu Mehr als 1000 Oger

Um ein abgerundetes Bild des gesamten Ogerzuges zu erhalten, habe ich diese Zeitschiene ausgearbeitet. Dies kann vor allem als Hintergrundmaterial zum Zug der Oger vor der Schlacht an der Trollpforte zu verwenden. Andere Anwendungsgebiete wären selbstgemachte Abenteuer zu diesem Ereignis, Beschreibungen der Zerstörungen nach dem Durchzug der Ogerarmee (etwa in Auf der Spur des Wolfes) sowie als Teil der Hintergrundgeschichte von Spieler- und Nichtspieler-Charakteren.

Die Armeengrößen sind selbstverständlich dem eigenen Aventurienbild anzupassen (offiziell gelten etwa halbierte Zahlen). Die Reisezeiten sind die einer halbwegs realistischen, aber sehr schnellen Fußtruppe im feindlichen Gebiet.

Zerstörungen im Zweiten Zug der Oger

Zeitrahmen[Bearbeiten]

Ende Rahja/Namenlose Tage 1002 
Zusammenrottung der Oger, vor allem im Nordwesten von Tobrien
1. Praios 1003 
Zerstörung von Kleinwardstein
4. Praios 1003 
Zerstörung von Ysilia und Liliengrund
5. Praios 1003 
Zerstörung von Altfeld (Gruppe "Ost") und Nevelung (Gruppe "West"); Beginn der Belagerung von Falkenhorst. Einige Oger werden an der Flussüberquerung bei Ebelried zurückgeschlagen.
6. Praios 1003 
Zerstörung von Arnlan (Gruppe "Ost")
8. Praios 1003 
Zerstörung von Viereichen (Gruppe "Ogerlöffel"); Beginn der Kämpfe um Windgau (Gruppe "Ost")
10. Praios 1003 
Zerstörung von Mundtbach (Teile der Gruppe "Ogerlöffel")
11. Praios 1003 
Schlacht an der Furt von Praske; das gräfliche Aufgebot kann die Oger nicht an der Flussüberquerung hindern (Gruppe "West"). Die Oger geben den Versuch auf, den Fluss bei Ebelried zu überqueren. Gruppe "Ogerlöffel" passiert Burg Dogulstein, ohne sich dort in Kämpfe verwickeln zu lassen.
12. Praios 1003 
Schlacht von Krytzbach (Gruppe "Ogerlöffel"); markgräfliche Einheiten können den weiteren Vormarsch der Oger in Richtung Warunk stoppen, Krytzbach wird dem Erdboden gleich gemacht, der Großteil der Oger wendet nach Westen. Entscheidende Niederlage der Gruppe "Ost" bei Windgau.
13. Praios 1003 
Die Oger geben die Belagerung von Falkenhorst auf (Teile der Gruppe "Ost")
14. Praios 1003 
Zerstörung von Freudenberg
19. /20. Praios 1003 
Schlacht von Aschenfeld (Gruppe "West"); die darpatischen Truppen müssen sich nach einem Tag erbitterten Widerstands nach Hagens Hof zurückziehen.
22. Praios 1003 
Plünderung von Altzoll (Gruppe "Ogerlöffel"); Der Großteil der Bevölkerung kann sich auf die gräfliche Burg retten.
24. Praios 1003 
Zerstörung des verlassenen Alt Bergenbachs.
25. Praios 1003 
1000-Oger-Schlacht and der Trollpforte. Entscheidende Niederlage der Oger.

Armeenaufstellungen[Bearbeiten]

Gruppe "West"
ca. 600 beim Verlassen Ysilias, ca. 850 bei der Schlacht von Aschenfeld
Gruppe "Ogerlöffel"
ca. 1300 beim Verlassen Ysilias, ca. 1250 bei der Zerstörung von Alt Bergenbach
Gruppe "Ost"
ca. 300 beim Verlassen Ysilias, ca. 150 davon bei der den Kämpfen um Windgau
Aus dem Süden hinzugekommene Oger zu der 1000-Oger-Schlacht
ca. 300.

Schlachten[Bearbeiten]

Zerstörung Ysilias
2100 Oger vs. Verteidiger der Stadt
Belagerung von Falkenhorst
Anfangs ca. 100 Oger der Gruppe "Ost" vs. 70 Verteidiger des Barons von Falkenhorst
Schlacht um Windgau
bis zu 150 Oger der Gruppe "Ost" vs. anfangs 40, gegen Ende über 800 Truppen aus den Grafschaften Tobimora, Misamund und nördlichem Mendena.
Schlacht an der Furt von Praske
650 Oger der Gruppe "West" vs. 400 Kämpfer des Grafen von Praske
Schlacht von Krytzbach
750 (von insgesamt 1750) Oger der Gruppe "Ogerlöffel" vs. 2200 Kämpfer aus Warunk, Beilunk, südlicher Grafschaft Mendena und Altzoll unter dem Markgrafen von Warunk.
Schlacht von Aschenfeld
850 Oger der Gruppe "West" vs. 720 Kämpfer aus Altzoll
1000-Oger-Schlacht
2400 Oger vs. 18200 mittelreichische und zwergische Truppen