Spielerwelten:Trutzbach

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Spielerwelten:TrutzbachChronikEinwohner 
Autoren: Zakkarus Spielerwelten: Dieser Artikel erweitert die offizielle Spielwelt oder wandelt sie ab.
Bitte nur mit Einverständnis der Autoren inhaltliche Änderungen vornehmen.
Art: Neuschöpfung
Kategorie: Ort
Dere-Globus Icon 32px.png In DereGlobus betrachten

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

[?] Trutzbach
Trutzbach.jpg Screenshot aus DereGlobus
Inoffizieller Ort
Einwohnerzahl 230 (1005/1006 BF)
Zugehörigkeit
derographisch Mittelreich
politisch beliebig
Verkehrswege Straße, Fluss
Nachbarorte
Trutzbach
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Trutzbach ist ein verträumtes Dorf irgendwo in den Weiten Aventuriens. Die nächsten größeren Ortschaften liegen meilenweit entfernt. Im näheren Umkreis gibt es nur einige größere Bauernhöfe, deren Bewohner regelmäßig Trutzbach aufsuchen, um Handelsgeschäfte abzuschließen, die handwerklichen Gewerbe aufzusuchen oder in einem der Tempel um göttlichen Beistand zu bitten.
Aufgrund seiner besonderen Lage wurde das Dorf bisher von allen umwälzenden Ereignissen verschont. So mancher Barde, der doch den Weg ins Dorf fand, erzählte von Thalionmel und von Alrik Plötzbogens Abenteuern. Und manch junger Mensch verließ auf Aves' Spuren die Heimat. Dies sorgte in den letzten Jahrzehnten auch dafür, dass die Einwohnerzahl stark zurückging und es fehlte nicht viel und die letzten Bewohner hätten den Ort verlassen.
Doch dann erschütterten Unruhen das Land (eine Auswahl: Orkensturm, Borbarads Invasion, die 3. Dämonenschlacht, der Krieg in Albernia, aktuelle oder frühere Ereignisse). Vereinzelt verirrten sich Flüchtlinge und Veteranen nach Trutzbach. Manche zogen weiter, andere blieben. So lebt heute ein buntes Völkergemisch im Ort - der wieder die selbe Einwohnerzahl besitzt wie vor über 30 Jahren.

Tempel
Peraine, Efferd
weitere Einrichtungen
Wirtshaus „Zum Stachel", Zollhaus, Amtshaus, Burgruine mit Efferd-Tempel, „Villa Vogelflug", Brücke über den Trutzbach, Gasthaus „Zur Geselligkeit", Togans Schmiede, Latinkas Kate, Tatzelwurmhof, Brogars Hof, Hexenhütte
Persönlichkeiten
Vogt Tamorald von Firnau

Geschichte[Bearbeiten]

Einst wurde die Wasserburg „Trutz am Bach", später „Trutz'bach", gegründet, um das Gebiet besser zu schützen. Die Sicherheit der Burg zog einige Siedler an. Etwas schreckliches musste in der Burg passiert sein, dass selbst Rondra ihren flammenden Speer auf die Burg niederstieß und die Mauern aufriss. Seitdem meiden die Bewohner von Trutzbach die Burg, und während diese langsam zerfiel, wuchs das Dorf zu seiner heutigen Größe. Erst als der verwirrte Efferd-Geweihte sich im alten Tempel der Wasserburg niederließ, galt der Fluch gebrochen. Trotzdem denkt niemand darüber nach, die Burg wieder aufzubauen.

Irdisches[Bearbeiten]

Obwohl viele Helden inzwischen Trutzbach als ihren Heimatort angeben, gibt es diesen eigentlich nicht. 1989 wurde der Box Die Kreaturen des Schwarzen Auges Das Handbuch für den Reisenden beigelegt, das unter anderem ein Baukastensystem zum Erschaffen für Dörfer und Weiler Aventuriens enthielt. Als Würfelbeispiel wurde das Dorf Trutzbach vorgestellt. Einige der Gebäude stammen zudem aus Tempel, Türme und Tavernen, wie auch das Angerdorf Gerbaldsruh den ungefähren Grundriss vorgab. Das DereGlobus-Projektteam wollte diesem Musterdorf ein Denkmal setzen und es erstmals spielbar machen. Wir freuen uns sehr über Mitarbeiter, welche gerne ein Gebäude und dessen Bewohner beschreiben möchten!

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Erwähnungen[Bearbeiten]

Elektronische Quellen[Bearbeiten]

Bildquellen[Bearbeiten]

Externe Links[Bearbeiten]