Spielerwelten:Mengbillaner Bürgerbrief

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Autoren: De Roit Spielerwelten: Dieser Artikel erweitert die offizielle Spielwelt oder wandelt sie ab.
Bitte nur mit Einverständnis der Autoren inhaltliche Änderungen vornehmen.
Art: Neuschöpfung
Kategorie: Kultur

Die Nachfolgende Abschrift eines Bürgerbriefs wurde für einen Händler aus Belhanka ausgestellt. Damit diese nicht kopiert werden kann fehlt das Original Oktagon Hai Siegel.

Bürgerbrief von Mengbilla

Der Hohe Rat von Mengbilla tut kund und bekennt hierdurch das

Kasimir von Eckenstein

nachdem er die nötigen Erfordernisse nachgewiesen hat, seinem Ansuchen gemäß zum Bürger diesiger Stadt und der dazugehörigen und zukünftigen Bezirke,

von heute 17. Travia, 980 BF bis 17. Hesinde 980 BF

angenommen worden ist. Und da derselbe durch heute vor uns abgeleisteten Eid

<<Ich, Kasimir von Eckenstein, schwöre zum Gebieter der Ewigkeit, das Ew. Hoheit von Mengbilla, meinem allergnädigsten Herrn, ich untertänig, treu und gehorsam sei, meinen Vorgesetzten willig Folge leisten, meine Pflichten als Bürger gewissenhaft erfüllen, und zum Wohl des Grossemirat von Mengbilla, zu dem ich gehöre, nach allen meinen Kräften mitwirken und der Götterfürst seine Schwingen helfend über mich ausbreiten möge.>>

die getreue Erfüllung aller bürgerlichen Pflichten angelobt hat, so erklärt der Hohe Rat gedachten Kasimir von Eckenstein das

befristete Bürgerrecht,

kleine Gewerberecht,

und Wohltaten, welche einem diesigen Bürger zustehen, hierdurch gleichfalls teilhaftig und nutzbar, mit dem Versprechen, ihn bei dem erlangten Bürgerrechte, so lange er sich desselben nicht unwürdig zeigt, gegen Jedermann kräftigst zu schützen.

Urkundlich zum öffentlichen Glauben unter dem Stadtsiegel angefertigt im Auftrag des Hohen Rat von Mengbilla

Gunnar Opato, Großwesir von Mengbilla

Mengbilla, 17 Travia 980 BF

Allein für oben genannten Bürgerbrief mussten gut 23 goldene Dekat aufgewendet werden.

--De Roit