Spielerwelten:Isenohe

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Autoren: Halrech Spielerwelten: Dieser Artikel erweitert die offizielle Spielwelt oder wandelt sie ab.
Bitte nur mit Einverständnis der Autoren inhaltliche Änderungen vornehmen.
Art: Neuschöpfung
Kategorie: Ort

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

[?] Isenohe
Isenohe-Wappen.PNG
Blasonierung: Geteilt von Blau und Silber. Auf Blau ein schwarzer rot bewehrter Schmelzofen, auf Silber zwei gekreuzte schwarze Hämmer. (Quellen)
Fürstrittertum
Status abhäniges Gebiet
Hauptstadt Isenohe
Oberhaupt Fürstritter Lares von Richtenstein zu Isenohe
Herrschaftssitz Burg Eisenwacht
Sprache Garethi (Nostrisch)
Handelswaren Eisen, Werkzeuge, Waffen, Nostrische Steineiche und Ahorn.
Daten
Einwohnerzahl ca. 400
Gründungsdatum ca. 450 v. BF
(Datierungshinweise)
aufgelöst besteht
(Datierungshinweise)
Zugehörigkeit
derographisch Thuranien (Streitende Königreiche)
politisch Königreich Nostria
Verkehrswege Weg Harmlyn-Fiolbar, Isenohe (Fluss)
Nachbarreiche
Fiolbar
Pfeil-Nordwest-Grau.png
Isenohe Pfeil-Ost-Grün.png Winhall
Pfeil-Südwest-Grün.png Pfeil-Südost-Grau.png
Fairnhain Harmlyn
Positionskarte
Isenohe-Karte.png
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Das Fürstrittertum Isenohe liegt nordwestlich von Harmlyn an einer kleinen Bergkette, nahe des Weges nach Fiolbar.

Weil das Wasser aus Bächen und Brunnen nach Eisen schmeckt, gab man dem größten Fluss in der Gegend, und damit dem Lehen selbst, den Namen Isenohe (volkstümlich für Eisenfluss). Nicht wenige alte Recken führen ihr hohes Alter und ihre Zähigkeit auf den hohen Eisengehalt des Wassers zurück.

Als eines der wohlhabenderen Lehen der Region ist Isenohe entsprechend groß und bekannt. Berühmt wurde Isenohe schließlich durch seine Jahrhunderte alte Tradition im Eisenabbau, beim Köhlern, Verhütten und Schmieden. Isenoher Eisenwaren sind seit jeher in allen Nostrischen Heimen zu finden.

Ebenso bekannt wie Ihr Eisen, erlangt durch unzählige Verdienste für Nostria, ist die Aussage: Wenn Nostria ein Herz hat, dann sicher eines aus Eisen und das kommt bekanntlich aus Isenohe!

Zwar war bis vor kurzem das Eisen aus dem Übertagebau nicht sehr rein und von guter Qualität wie es ganz früher einmal zu finden war, aber für Grobzeuge reichte es alle mal. Mittlerweile wurde allerdings in Norium ein neues Eisenvorkommen gefunden, das nun dort Untertage, unter Leitung einer Zwergin, abgebaut wird. Erfreulicherweise findet man dort eine hohe Eisengüte, die es den Isenoher Schmieden wohl bald wieder erlauben wird, Werkzeuge und Waffen herzustellen.

Das Fürstrittertum Isenohe besteht aus dem Städtchen Isenohe, dem Bergbaudorf Norium, der Feste Eisenwacht und den 3 Wehrgehöften Sohlengrund, Kohlweile und Arental.

Das alte Norium, als Stätte der ersten Siedler der Region, wurde im Zuge des vierten Krieges niedergebrannt und im Anschluss für 1000 Jahre abergläubisch gemieden. Nun, mit dem Einsatz vieler helfender Hände von Nah und Fern, wird das Dörfchen wieder aufgebaut. Dort fand man in den Stollen des Berges auch die Überreste eines alten Spinnenkulten, den Tempel eines alten Götze namens Bylmaresh. Mehr noch, man entdeckte dort ein Nest von Smaragdspinnen, die vor ca. 1500 Jahren zur Anbetung dort angesiedelt wurden. Tatsächlich ist die Spinnenmutter wohl auch aus der Gründerzeit, sie ist alt und weise. Man konnte mit ihr Kontakt herstellen und eine vorläufige Übereinkunft zum friedlichen Zusammenleben aushandeln.

In Sohlengrund liegt der fast erschöpfte Übertagebau, dort wird allerdings nur noch wenig Eisenerz abgebaut und die Leute zieht es langsam aber sicher nach Norium. Die Köhler von Kohlweile liefern die Kohle zum Verhütten und Arental ist von Äckern und Weiden umgeben und sorgt für die Versorgung mit allerlei Lebensmitteln. Im Städtchen Isenohe sind die Meister der Hütten- und der Schmiedekunst zu finden und von hieraus finden die Eisenwaren Ihren Weg in alle Nostrischen Heime und bald auch weit darüber hinaus. Die neue Eisengüte bringt neue Warenvielfalt mit sich und erfordert "Modernisierungen" aller Anlagen der zugehörigen Eisenverarbeitung. Das Lehen wächst und gedeiht und erweckt den Neid anderer.

Verlässt man nun das Rittergut gen Nordwesten oder Südosten, wünscht jeweils ein Schild dem Wandersmann Aves' Segen und ein Wiedersehen in Isenohe.


Was ist ein Fürstrittertum, mag sich der Nostriaunkundige fragen. Nun, dies ist ein von der Krone Nostrias verliehenes Lehen. Der so Belehnte ist damit ein Fürstritter und untersteht somit direkt der Nostrischen Krone und nicht wie sonst für Ritter üblich einem Bombasten.

Stationierte Militäreinheiten
Isenoher Wehr, unterteilt in Isenoher Garde, Isenoher Fremdenbanner und Isenoher Landwehr, zusammen eine Mindeststärke von 26 Mannschaftern, 4 Unteruffizieren und 5 Uffizieren. Zusätzlich sind nach Bedarf Söldner und Landwehr rekrutierbar.
Persönlichkeiten
Fürstritter Lares von Richtenstein zu Isenohe, Ritterin Itilia von Isenohe, Pagin Fenya von Richtenstein, Rondirai von Richtenstein, Gardeweibelin Elaya Windlauscher, Hofmagus Adeptus Major "Meister" Karmo Ulinheym, Prospektor Frimbolosch Sohn des Fusake, Kräuterfrau Mütterchen Schmatz, Satu-Priesterin Isodora, Lynia Pernstyn, Rondra-Geweihter Leomar von Donnerbach, Bruun-Priester (Kundschafter/Oberwehrmann) Zordan
Volk
Rottengardist Travian Mehlteuer, Gardist (ehemaliger Stabsfeldweibel) Beregar Thorbrand, Hauptgardist Aalerich Spökenkieker, Hauptgardistin Mika Eisenglut, Obergardist/Jäger Hortwin und Jägerin/Hauptwehrfrau Resa Ingvalf, Söldner Falk vom Sturmfels, Schäferin/Heilerin/Oberwehrfrau Frede Notfink, Heiler/Wehrmann Hagen Heilmoos, Gardist Jasper Wankelmuth, Gardist Herion Groschbart, Ismene, Richmodis

Derographie[Bearbeiten]

Orte
Stadt Isenohe (ca. 200 Einwohner), Dorf Norium (ca. 90 Einwohner), Arental (ca. 30 Einwohner), Kohlweile (ca. 35 Einwohner), Sohlengrund (ca. 35 Einwohner) (die letzten drei: Wehrgehöfte), Tiefenheim (12 Einwohner),
Festungen und Residenzen
Burg Eisenwacht
Flüsse und Bäche
Isenohe (Fluss), Asche, Ander, Are, Frost
Seen
Aschesee, See der Tränen, Tiefensee
Wälder
Nostrische Steineichen- und Ahornwälder

Geschichte[Bearbeiten]

  • ca. 450 v. BF: Gründung Noriums
  • Dunkle Zeiten: Ausbreitung eines Spinnenkultes und Wirken von Iresa Ingvalf.
  • ca. 331 v. BF: Zerstörung Noriums und Gründung Isenohes einige Meilen entfernt.
  • 1034 BF ING 19: Lares von Richtenstein wird von der Marschallin Rondriane von Sappenstiel zum Fürstritter geschlagen und erhält Isenohe als Lehen.
  • 1035 BF PER: Gründung des Magierkollegs zu Honingen, Isenohe stellt fortan die Akademiegardisten
  • 1036 BF RON-EFF: Der Weiler Norium im Goblingebiet wird nach mehreren Jahrhunderten aus den Ruinen wieder aufgebaut. Nach ersten Geistererscheinungen fliehen einige der Arbeiter. Eine zweite Gruppe von Arbeitern, Teile der Isenoher Garde und Landwehr und geladene Freunde des Fürstritters reisen nach Norium. Nach Verhandlungen mit den Goblins und den Angriffen eines Druiden, wird in den Stollen ein Smaragdspinnenvolk entdeckt, mit dem sich auf eine freidliche Koexistenz geeinigt wird.
  • 1037 BF PRA: Wehrreform: Garde, Landwehr und Söldner werden in der Isenoher Wehr zusammengefasst.
  • 1037 BF TRA: Itilia von Isenohe wird zur Ritterin geschlagen und erhält Norium als Lehen.
  • 1037 BF BOR: Druiden eines Andergaster Zirkels, beherrschen und entführen einige Isenoher, die für Blutrituale und unbekannte Arbeiten missbraucht werden. Burg Eisenwacht entsendet Truppen, die von einigen Freunden des Lehens begleitet werden. Es kommt zu Gefechten mit pervertierten Unwesenheiten, gemeinhin als "Gebüsche" bezeichnet. Gemeinsam kann den Untrieben Einhalt geboten werden. Die Verursacher konnten nicht gefasst werden. Nebennote: Ein Plapperdrache Namens Dorzel taucht auf.

Irdisches[Bearbeiten]

Isenohe ist ein seit Anfang 2011 im LARP (genauer Alveran LARP) bespieltes Lehen, in dem 2013 eine eigene Con-Reihe begonnen hat. Eigene Veranstaltungen: Taverne, Isenohe 1 - Dein Schicksal sei Eisen, Isenohe 1.5 - Aufruhr in Kohlweile, Isenohe 1.75 - Der Winter naht

Quellen[Bearbeiten]

LARP-Veranstaltungen[Bearbeiten]

  • Nostria 8 - Im Schatten des Ketzes
  • Collegium Magicae - Verschollen im Limbus (1035, PER)
  • Isenohe 1 - Dein Schicksal sei Eisen (1036, EFF)
  • Finsterkamm 11 - Für Bär und Wolf (1037, TRA)
  • Isenohe 1.5 - Aufruhr in Kohlweile (1037, BOR)


Links[Bearbeiten]

Wiki Aventurica[Bearbeiten]

Externe Links[Bearbeiten]