Sikaryan

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklärung Weitere Artikel mit gleichem Namen: Lebenskraft. Dort angezeigte Kurzcharakterisation dieses Artikels: eine der beiden Sphärenkräfte, kosmologisches Gegenstück zum Nayrakis.
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

Sikaryan (in Myranor Secarian) ist eine der beiden Sphärenkräfte und somit kosmologisches Gegenstück zum Nayrakis. Der Mythologie nach ist es die Essenz Sumus und damit "alles, was wirklich ist" – eine Umschreibung der Materie.

Eine Ausprägung von Sikaryan ist die Essenz von Lebewesen, aus der Lebensenergie, Bewusstsein, Verstand usw. besteht. Verliert ein Mensch (oder ein anderes kulturschaffendes Wesen) den gesamten Sikaryan-Vorrat, wird er zum Vampir.

Weiterhin wird dem Sikaryan auch die Astralkraft zugeordnet. Damit stehen die Elementar- und Naturgeister dieser Kraft nahe.

Retcon[Bearbeiten]

Laut dem Abenteuer Unsterbliche Gier Seite 61 konnte Sikaryan nicht regeneriert werden. In der Überarbeitung des Abenteuers im Band Rückkehr der Finsternis Seite 139 kann es sehr wohl, wenn auch nur sehr langsam, regeneriert werden.

Irdisches[Bearbeiten]

  • Sikaryan ist das Palindrom von Nayrakis.
  • Die Beziehung von Sikaryan und Nayrakis besitzt Parallelen zum Begriffspaar "Akt" und "Potenz" der irdischen aristotelischen Ontologie (vgl. Wikipediaartikel "Akt und Potenz").

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Erwähnungen[Bearbeiten]

Links[Bearbeiten]

Wiki Aventurica[Bearbeiten]

  • Theriak - Manifestation von reinem Sikaryan