Sieben Gezeichnete

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
(Weitergeleitet von Sieben Zeichen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sieben GezeichneteChronik 
Begriffsklärung Dieser Artikel behandelt die Sieben Gezeichneten Helden. Die gleichnamige Publikation befindet sich unter Die Sieben Gezeichneten.
Projekt Meisterinformationen.svg Dieser Artikel enthält Meisterinformationen zu: Borbaradkampagne Projekt Meisterinformationen.svg
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Die Sieben Zeichen

1 Almadines Auge - 2 Wandelndes Bild
3 Kühnes Tier mit dem Krötensinn
4 Fünf Firnglänzende Finger - 5 Stählerne Stirn
6 Geflügeltes Geschoss - 7 Siebenstreich

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

Die Sieben Gezeichneten oder auch die Gezeichneten Sieben (G7) (TrollischRosch Chod Dorr) sind die größten Helden eines Zeitalters, die mit mächtigen, teilweise göttergegebenen Artefakten gegen Borbarad antreten, der sie Malträger nennt. Es gab in den vergangenen Zeitaltern offenbar zumindest Hinweise auf diesen Endkampf. Wahrscheinlicher ist jedoch, dass bereits in vergangenen Zeiten solche Helden auserwählt wurden und gegen Borbarad antraten. Der letzte entscheidende Kampf fand zu Beginn des elften Karmakorthäons statt und wurde in der Schlacht an der Trollpforte (Dritte Dämonenschlacht) endgültig durch die Entrückung Borbarads entschieden.

Die Sieben Zeichen (unter Auelfen auch Pardonasgaben genannt) selbst sind Teil des Weltengesetzes. Als "Ausformung des Nayrakis" dienen sie dazu, den Wechsel von Epochen und Zeitaltern zu beschleunigen und weniger schmerzhaft für die Schöpfung zu machen. Dabei sollen sie den Sterblichen dazu dienen, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen und unabhängig von den Mächten der Göttern und Dämonen selbst in das Karmakorthäon eingreifen zu können, um das Wesen des künftigen Zeitalters mitzubestimmen.

Die Sieben Zeichen

Irdisches[Bearbeiten]

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

  • Die Sieben Gezeichneten (Abenteuer Alptraum ohne Ende) Seiten 11-12 (Kampagnenüberblick), 84, (Vergabe des 1.Zeichens), 99 (Erste Erfahrungen mit dem Auge, Selbstaktivierung bei der 1000-jährige Eiche in Baliho), (Abenteuer Unsterbliche Gier) Seiten 131-132 (Fokus für die Fleischwerdung Borbarads), 129-130 (Möglicher Diebstahl durch Pardona nebst Wiedereinpflanzung), 158-159 (Vergabe des zweiten Zeichens), 164 (Nutzung am Nachtschattensturm), 169 (Während Borbarads Fleischwerdung), 175-176 (Handlungen nach der Fleischwerdung Borbarads), (Abenteuer Grenzenlose Macht) Seiten 180 (Buchzitat aus der Offenbarung der Sonne), 218 (Erstes Treffen auf Borbarad), (Abenteuer Pforte des Grauens) Seiten 235, 237 (Verhalten der Praios-Kirche im Zuge der Kampagne), 251-252 (Abschätzige Verlautbarung von Saldor Foslarin), 259, 262 (Delian von Wiedbrück benutzt in seinem Brief die Anrede "Werte Gezeichnete"), 324 (Borbarad bezeichnet sie als Malträger), 326 (Erstmalige Bildung eines Seelenbandes), (Abenteuer Bastrabuns Bann) Seiten 341 (Diskussion unter Gleichrangigen), 376 (Abu Terfas nennt sich den vierten Gezeichneten), (Abenteuer Schatten im Zwielicht) Seite 406 (Wirken auf den normalen Bürger), 412 (Erkennbar an den Malen), 413 (Schicksalsgezeichnete Antagonisten des Dämonenmeisters), 421 (Erste Erfahrungen im Limbus), 430 (Gespräch mit Thomeg Atherion), 433 (in Rashdul), 438-439 (Teilnahme am Consilium Sinistrae als Zeitzeugen), (Anhänge) Seiten 1023-1024 (Zeichen sind Teil vom Mysterium von Kha und Ausformungen des Nayrakis, Mythologisches, Überblick, u.a.), 1019-1025 (Beschreibung, Vor- und Nachteile, Geschichte, etc. aller Zeichen)
  • Invasion der Verdammten Seiten 181, 184 (Analysen der bisher bekannten Zeichen), 270 (Verhalten im Krieg)
  • Mächte des Schicksals Seite Bitte Seitenangabe ergänzen.
  • Meister der Dämonen (Abenteuer Pforte des Grauens) Seiten 6-7, 9, 11 (Verhalten der Praios-Kirche im Zuge der Kampagne), 25-26 (Abschätzige Verlautbarung von Saldor Foslarin), 33, 36 (Delian von Wiedbrück benutzt in seinem Brief die Anrede "Werte Gezeichnete"), 98 (Borbarad bezeichnet sie als Malträger), 100 (Erstmalige Bildung eines Seelenbandes), (Abenteuer Bastrabuns Bann) Seiten 115 (Diskussion unter Gleichrangigen), 150 (Abu Terfas nennt sich den vierten Gezeichneten), (Abenteuer Schatten im Zwielicht) Seite 180 (Abenteuer Schatten im Zwielicht) Seite 180 (Wirken auf den normalen Bürger), 186 (Erkennbar an den Malen), 187 (Schicksalsgezeichnete Antagonisten des Dämonenmeisters), 195 (Erste Erfahrungen im Limbus), 204 (Gespräch mit Thomeg Atherion), 207 (in Rashdul), 212-213 (Teilnahme am Consilium Sinistrae als Zeitzeugen)
  • Rückkehr der Finsternis (Abenteuer Alptraum ohne Ende) Seiten 7-8 (Kampagnenüberblick), 80 (Vergabe des 1.Zeichens), 95 (Erste Erfahrungen mit dem Auge, Selbstaktivierung bei der 1000-jährige Eiche in Baliho), (Abenteuer Unsterbliche Gier) Seiten 127-128 (Fokus für die Fleischwerdung Borbarads), 129-130 (Möglicher Diebstahl durch Pardona nebst Wiedereinpflanzung), Seiten 154-155 (Vergabe des Zeichens), 160 (Nutzung am Nachtschattensturm), 165 (Während Borbarads Fleischwerdung), 171-172 (Handlungen der Gezeichneten nach der Fleischwerdung Borbarads), (Abenteuer Grenzenlose Macht) Seiten 176 (Buchzitat aus der Offenbarung der Sonne), 214 (Erstes Treffen auf Borbarad), 230-231 (Zeichen sind Teil vom Mysterium von Kha und Ausformungen des Nayrakis, Mythologisches, Überblick, u.a.), 232-234 (Situation nach der Vergabe, Beschreibung, Vor- und Nachteile, Geschichte, des ersten Zeichens), 234-236 (Eigenschaften und Beschreibung des zweiten Zeichens)

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Erwähnungen[Bearbeiten]

Bildquellen[Bearbeiten]

Links[Bearbeiten]

Wiki Aventurica[Bearbeiten]

Externe Links[Bearbeiten]