Schmidt Spiele

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wikipedia: Schmidt Spiele

Glossar zu irdischen Hintergründen

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Suche:          
Unternehmen mit DSA-Lizenz-Produkten

Pen & Paper:
FanProSchmidt SpieleUhrwerkUlisses


Romane & Hörbücher:
Chaussee SoundVisionEUROPAHeyneHolysoft
HorchpostenPiper


Elektronische Spiele:
AtticChromatrix

Entwickler:
CraftyDaedalicNoumenaRadon
Silver Style EntertainmentSilver Style Studios

Publisher:
Deep SilverdtpElkwareJoWoodKalypsoTGCUIG


weitere Unternehmen:
Agentur KohlstedtAgentur SchlückDrachenland
Droemer KnaurErdensternFeder & Schwert
PrometheusSignificant FantasySpielxPressZauberfeder

Firmengeschichte[Bearbeiten]

Der Begründer der Schmidt Spiele GmbH Josef Friedrich Schmidt wurde schon im frühen 20. Jahrhundert durch das "populärste Gesellschaftsspiel der Nation" Mensch ärgere dich nicht sozusagen über Nacht berühmt. Und bis heute hat der Verlag für Karten- und Gesellschaftsspiele immer wieder neue Klassiker produziert, wie zuletzt z. B. Kniffel oder Ligretto. Die ersten DSA-Portal Publikationen erschienen alle über Schmidt Spiele, zum Teil noch in Zusammenarbeit mit dem Droemer Knaur-Verlag. Erst als die Firma in finanzielle Schwierigkeiten geriet, gab sie das Zepter vollständig an Fantasy Productions ab.

Als Grund für die Schließung und den Verkauf der Marke gab der damalige Geschäftsführer Logistikprobleme und den "unerwarteten Flop eines neuen Produkts" an Quelle

Links[Bearbeiten]

Externe Links[Bearbeiten]