Schlechte Eigenschaft

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Regelindex

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Suche:          

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

Schlechte Eigenschaften sind eine regeltechnische Gruppe von Nachteilen.
Personen mit einem solchen Nachteil haben eine bestimmte mehr oder weniger stark ausgeprägte Schwäche, der sie zu den ungünstigsten Momenten erliegen bzw. zwanghaft nachkommen müssen.

Bekannte Schlechte Eigenschaften
Kategorie:Schlechte Eigenschaft

DSA-Geschichte[Bearbeiten]

In der Regeledition DSA3 gab es genau 7 festgelegte Schlechte Eigenschaften, die ein jeder Held in einem Werterahmen zwischen 0 und 8 hatte. Diese wurden bei der Charaktererschaffung mit 1W6+1 ausgewürfelt und konnten durch das Verschieben der Werte einen Startwert zwischen 2 und 8 erreichen. Namentlich waren dies (mit Abkürzungen):

Im Abenteuer Im Spinnenwald (damals noch nach DSA1-Ausbauregel) kommt die wahrscheinlich erste regeltechnisch erfasste Schlechte Eigenschaft vor: der Zwerg Grisbert besitzt dort eine Goldgier von 8.

Errata[Bearbeiten]

Eine Neuregelung zum Thema Generierungspunkte aus Schlechten Eigenschaften: Es dürfen maximal 30 GP aus schlechten Eigenschaften stammen; die Gesamtgrenze der Generierungspunkte, die aus Nachteilen stammen, beträgt weiterhin 50 GP. Dies betrifft die Seiten 27, 36 und 63.
aus: Das Schwarze Auge/Offizielle Errata

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Links[Bearbeiten]

Wiki Aventurica[Bearbeiten]