Rondra-Vademecum/Widersprüchliches

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Listen auf dieser Seite werden automatisch durch die MediaWiki-Extension Dynamic Page List generiert und können deshalb nur über das Anpassen der entsprechend verlinkten Wikiseiten verändert werden.
Artikel Art Widerspruch
Bogumil von Arivor Datierung Laut Historia Aventurica Seite 210, Wege der Götter Seite 18, dem Rondra-Vademecum Seite 101 und Schild des Reiches Seite 61 wurde Bogumil 336 BF hingerichtet, nach Reich des Horas Seite 23 und Land des schwarzen Bären Seiten 18 sowie 25 geschah die Hinrichtung jedoch im selben Jahr wie das Erntefestmassaker 335 BF.
Goldene Rondra von Gareth Ereignis Nach Rondra-Vademecum Seiten 105-106 gilt die Statue als verschollen und wurde eingeschmolzen, laut Herz des Reiches Seite 197 und Goldene Dächer, düstere Gassen Seite 125 wurde sie von Raul von Gareth wieder zurückgebracht und steht seitdem in der neuen Residenz (letztere Information steht nur in Goldene Dächer, düstere Gassen Seite 125).
Schwert der Schwerter Laut dem Lexikon Seite 226 herrschten seit dem Silem-Horas-Edikt 64 Schwerter der Schwerter, der Aventurische Bote Nr. 60 Seite 13 besagt, dass es in dieser Zeit 153 Erhabene gab – allerdings soll nach Angabe des Boten die Zählweise aus dem Lexikon diejenige des Neuen Reiches sein, nur wird hier die Zahl 74 angegeben.

Weiterhin gibt es einen Widerspruch das wievielte Schwert der Schwerter Dragosch von Sichelhofen war: Im Aventurischen Boten Nr. 60 Seite 13 steht, dass es nach der Zählung des Rondrariums 177 Schwerter der Schwerter gab (311 nach Baburiner Zählung, 153 nach dem Armorium Ardariticum), wobei aus dem Text nicht eindeutig hervorgeht, ob Ayla (die ebenfalls erwähnt wird) schon mitgezählt wurde. Im Aventurischen Archiv IV Seite 21 steht allerdings eindeutig, dass Dragosch von Sichelhofen nach der Zählung des Rondrariums 177. Schwerter der Schwerter war (311. nach Baburiner Zählung, 153. nach dem Armorium Ardariticum), laut Rondra-Vademecum Seite 109 war er jedoch 176. Schwerter der Schwerter nach der Zählung des Rondrariums.

Schwert der Schwerter Laut Schild des Reiches Seite 138 soll Heroderich von Shamaham erstes Schwert der Schwerter gewesen sein und zwar seit 468 BF. Jede der angegebenen Zählweisen beginnt aber früher. Da Heroderich jedoch den Amtssitz des Schwerts der Schwerter in die Löwenburg zu Perricum verlegte, ist er wohl das erste Schwert der Schwerter, das auf der Löwenburg residierte – eine mögliche weitere Zählung. Außerdem war er nach dem Rondra-Vademecum Seite 107-108, das erste Schwert der Schwerter, das wieder offen auftrat, nachdem der Löwenthron während der Herrschaft der Priesterkaiser verwaist war – auch das eine mögliche Zählung.
Schwertwunder von Leufurten Datierung In Land des schwarzen Bären Seiten 15, 24, 57 und in Das Land an Born und Walsach Seiten 25, 76 steht, das Schwertwunder von Leufurten sei 191 BF geschehen. Laut Rondra-Vademecum Seite 100 und Die Götter des Schwarzen Auges (1994) Seite 39 geschah das Wunder im Jahr 193 BF.