Ritual des Chr'Szess'Aich

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ritual des Chr'Szess'AichAutomatische Liste 
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Suche:          
Sphären

Erste - Zweite - Dritte - Vierte - Fünfte - Sechste - Siebte


Limbusebenen:
Erste - Zweite - Dritte - Vierte - Fünfte - Sechste


Globulen:
Abbadom - Asdramur - Burg Dragenstein - Das blutige Herz - Globule von Fremmelshof - Globuleninsel - Inseln im Nebel - Kerbholds Gefängnis - Lichtwelt - Lyrahsala - Malugins Globule - Maru-Zha - N'Churr'ichay - Nuyasalas Nebelbank
Palast des Sphärenkönigs Baar - Sechs Kammern von Saz'Nagorel
Tal der Elemente - Tharun - Verborgener Tempel


Minderglobulen:
Blutkerbe - Schiff in der Flasche - Feenwelten
Globulenfolge von Borbra - Mondturm - Rausch der Ewigkeit - Silvanden Fae'den Karen - Zze Tha


Sphärenreise:
Äthrolabium - Dunkle Pforte - Durthanische Sphäre - Feenpfad - Feentor - Gemälde des Golodion Seemond - Limbische Tanzreife - Pergament des Reisenden - Pforten des Grauens - Rilmandra
Sarg der Nekropathie - Singende Inseln - Sphärenruptur
Trollpfad - Umbilicus


Wesen im Limbus:
Dreigehörnte Wächter des Limbus - Frazzaroth
Gurondaii - Menacor - Menacoriten
Omegatherion (Teilleib) - Sphärenschwingen - Yo'ugghatugythot


Limbus-Krankheiten:
Leibesschwund - Limbus-Sucht


Limbischer Staub - Ritual des Chr'Szess'Aich

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

[?] Ritual des Chr'Szess'Aich
Zauberritual
Merkmal
Verbreitung in Repräsentationen
Verbreitet
Selten
DSA4
Name Ritual des Chr'Szess'Aich
Merkmale
Varianten
Verbreitet
Selten
DSA1 / DSA2 / DSA3
DSA3-Name Ritual des Chr'Szess'Aich
DSA3-Typ Beschwörung
DSA3-Verbreitung
DSA3-Ursprung Echsisch, evtl. Hochelf
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Das Ritual des Chr'Szess'Aich ist ein Ritual, das einen Landstrich zu einer Globule im Limbus macht. Es stammt wahrscheinlich aus der echsischen Magie. Genaues über die Durchführung des Rituals ist nicht bekannt. Es ist allerdings überliefert, dass das Ritual in der Vergangenheit mindestens einmal eingesetzt wurde: Pyrdacor ließ so das Echsenreich Zze Tha verschwinden.
Die Hochelfen sollen mit einem ähnlichen Zauber auch die Inseln im Nebel erschaffen haben.

Irdisches[Bearbeiten]

Zur Herkunft des Wortes "Chr'Szess'Aich" hat sich Hadmar Wieser einmal wie folgt geäußert:

Das Wort selbst stammt von Thomas Römer, wie unschwer am Ai zu erkennen ist. (Thomas-Römer-Fremdwörter haben immer ein Ai: Der Hairan der Shai'Ayan reitet auf seinem Quai'muyan zu Tairach, um Kairan zu pflücken.)

Was es bedeutete, wußte vermutlich wie üblich nur ich. *großes Grinsen* Nach meinem Echsisch-Wörterbuch (Version von 1998, noch mal überarbeitet für die CD-ROM 2005) ist Chrs (Tempeltreppe) ein Hauptwort zum Wortstamm Chrr (gehen/Richtung).
Szess hatte ich nur großräumig eingekreist als etwas wie "Bruttümpel" im Sinne von "Stadtzentrum".
Aich blieb frei als Eigenname.
Szess'Aich war aber wohl eine der drei ursprünglichen Städte im Zzzehnten Zzzeitalter oder der Stadtkern.
Zusammen sollte es der Name einer magischen Handlung sein, die zum "Gehen/Aufsteigen des Bruttümpels XXX (in eine höhere Globule)" diente.

-- Hadmar Wieser, Vinsalt-Forum

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Erwähnungen[Bearbeiten]