Abk.: RA

Raschtuls Atem

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche

Begriffsklärung Dieser Artikel behandelt die Regionalbeschreibung Raschtuls Atem. Zum Wind siehe Rastullahs Atem. Die schlechte Eigenschaft Raumangst wird ebenfalls mit RA abgekürzt.
PublikationenRegionalbeschreibungen (DSA1-4)

DSA4 / 4.1:
G0 Geographia Aventurica
G1 In den Dschungeln Meridianas G2 Unter dem Westwind
G3 Raschtuls Atem • G4 Angroschs Kinder
G5 Land der Ersten Sonne • G6 Am Großen Fluss
G7 Aus Licht und Traum • G8 Herz des Reiches
G9 Schild des Reiches • G10 Land des schwarzen Bären
G11 Reich des Roten Mondes • G12 Reich des Horas
G13 Im Bann des Nordlichts • G14 Schattenlande
G15 Die reisende Kaiserin • GA Aventurischer Atlas

Aventurische Jahrbücher:
1035 BF1036 BF1037 BF


DSA3:
Al'Anfa und der tiefe SüdenFiruns AtemBorbarads Erben
Dunkle Städte, Lichte WälderFürsten, Händler, Intriganten
Das Herzogtum WeidenDas Königreich AlmadaRauhes Land im hohen NordenStolze Schlösser, dunkle Gassen
Die Welt des Schwarzen Auges


DSA2:
Das BornlandDas Königreich am YaquirDas Fürstentum AlberniaDas Land des Schwarzen AugesDas Orkland
Thorwal und die Seefahrt des Schwarzen Auges
Die Wüste Khom und die Echsensümpfe


DSA1:
Havena

[?] G03 " G3 Raschtuls Atem
RB RA.jpg
Regionalbeschreibung (Hardcover)
Regelsystem DSA4
Thema Khôm, Shadif, Szintotal, Echsensümpfe
Derisches Datum 1027 BF
(Datierungshinweise)
Seitenzahl 195 (Erstauflage)
Verwandte Publikationen
Zugehöriger Abenteuerband Karawanenspuren
Vorgänger-
publikation
Die Wüste Khom und die Echsensümpfe
Nachfolge-
publikation
bisher keine
Mitwirkende (Vollständige Liste)
Bandredaktion Frank Wilco Bartels, Chris Gosse und Stefan Küppers
Cover Thomas Thiemeyer
Verfügbarkeit
Erschienen bei FanPro
Erscheinungs­datum 2005/02/11 " 11. Februar 2005
Preis 25 € (Erstauflage)
Preis pro Seite 12,82 Cent (Erstauflage)
Preis heute mit 2% Inflation p.a. 31,71 € (Erstauflage)
ISBN ISBN 3-89064-299-3
Erhältlich bei ISBN-Suche
Buchhandel.de
Buchkatalog.de
Amazon1
F-Shop
1: Referrer-Link; Einnahmen an Dennis Reichelt
Links
Bewertung per Abstimmung dsa-Forum
Rezensionen
media-mania.de
lorp.de von Volker Thies
x-zine.de
x-zine.de
fantasyguide.de von Konrad Schwenke

reich-der-spiele.de
Durchgeblättert
Weitere Informationen Ulisses-Produktseite, Leseprobe
Mit freundlicher Genehmigung der
Ulisses Spiele GmbH

Klappentext[Bearbeiten]

Die gnadenlose Khôm ist die größte Wüste Aventuriens: Endlose Dünenlandschaften, tückische Salzseen und bizarre, vom ewigen Wind geschliffene Gebirge und einige verstreute Oasen und Wasserlöcher sind der Lebensraum für die wenigen Pflanzen und Tiere, die den unerbittlichen Naturgewalten trotzen. Doch die Khôm ist mehr: Sie ist die Heimat der stolzen Novadis und beheimatet mit der Oase Keft das spirituelle Zentrum des Rastullah-Glaubens. Und unter dem Sand lauern Geheimnisse vergangener Äonen, als Elfen und Echsenwesen um die Vorherrschaft über Aventurien rangen.

In den Echsensümpfen östlich von Selem sind einige dieser Geheimnisse noch heute präsent, denn hier leben die Stämme und Völker der Achaz und bewahren Teile jenes echsischen Wissens, das den Menschen nie zuteil wurde. Verstreut zwischen Mangrovenwäldern, Sumpflöchern und trügerischen Wasserflächen liegen Tempelpyramiden, die älter sind als jedes menschliche Bauwerk Aventuriens - und bergen Wissen, das selbst die weisesten der Achaz schon lange vergessen haben.
Der südliche Raschtulswall liegt im Schnittpunkt der Kulturen Süd- und Mittelaventuriens und ist mit seinen Achttausendern und strategisch wichtigen Pässen Barriere und Verkehrsweg gleichermaßen - und Heimat der räuberischen Ferkinas, Bergvölkern mit archaischen Sitten und Gesetzen, bei denen der Reisende nie sicher sein kann, ob er als Gast willkommen geheißen oder in blutigen Riten den Göttern geopfert wird.

Klappentext von Raschtuls Atem; zur Weiterverwendung siehe Ulisses-Disclaimer

Zusatzinformationen[Bearbeiten]

Enthaltene Karten und Pläne
  • Landkarte Die Wüste Khom und die angrenzenden Gebiete (farbig)
  • Stadtplan Mherwed (sw)
  • Stadtplan Unau (sw)

Mitwirkende[Bearbeiten]

Liste bearbeiten

Autoren
Lars Feddern, Olaf Michel und Stefan Küppers (Achaz), Stephanie von Ribbeck und Frank Bartels (Ferkinas), Niklas Reinke (Novadis und Kalifat) sowie Carsten-Dirk Jost, Elias Moussa und Chris Gosse
Beiträge
Armin Bundt, Günther Dambachmair, Peter Diehn, Lars Feddern, Carsten-Dirk Jost, Olaf Michel, Jörg "Hampi" Middendorf, Elias Moussa, Niklas Reinke, Stephanie von Ribbeck und Mark Wachholz
Tulamidya
Martina Altvater, Benjamin Marx, Markus Penz, Jörg Raddatz, Anton Weste, Hadmar von Wieser und Tyll Zybura
Lektorat
Momo Evers, Florian Don-Schauen, Thomas Römer
Gesamtredaktion
Florian Don-Schauen, Thomas Römer
Umschlaggestaltung, graphische Konzeption und Satz
Ralf Berszuck
Innenillustrationen
Andreas Adamek, Zoltán Boros (Agentur Kohlstedt), Caryad, Frank Freund, Horus, Helen Keller, Ina Kramer, Michael Nietzer, Swen Papenbrock, Daniel Schreiber, Christian Turk, Sabine Weiss, Eva Zimmermann
Karten
Ina Kramer (Farbkarten der Region), bearbeitet von Tobias Wirsch und Thomas Römer, Andree Hachmann, Sabine Weiss
Belichtung, Druck und Aufbindung
SKN Druck und Verlag GmbH & Co., Norden

Kritik[Bearbeiten]

Bewertung abgebenKommentar schreibenRezension schreiben

Bewertung[Bearbeiten]

Regionalbeschreibung: Raschtuls Atem (Rangliste)
Note Bewertung durch Unterschrift (Anleitung)
sehr gut  (1)  Aikar Brazoragh, Waldemar, Ibranax
gut  (2) Derograph, Narjuko, Campaigner, De Roit, 82er, miro, Josold, UncountableCount, Biagha
zufriedenstellend  (3)
geht so  (4)
schlecht  (5)
Durchschnitt 1.8
Median 2
Stimmen 12

Kommentare[Bearbeiten]

Fürst Drago:

Die Ausstattung mit Karten ist ja wohl etwas dünn ausgefallen …

Danzelot:

Ich finde es irgendwie etwas enttäuschend, dass die Coverillustration nicht gänzlich allein der Fantasie des Illustrators Thiemeyer entsprungen ist, sondern auch Teile des Bildes „Der Teppichhändler“ von Jean-Léon Gérôme beinhaltet.

Biagha:

Auch wenn Wüste, Sumpf und Fels die Beschreibungen oft nicht ganz so farbenfroh und spannend erscheinen lassen wie in anderen Bänden, so macht Raschtuls Atem das ganze mit kultureller Exotik und uralten Mysterien bei weitem wieder wett. Die Khôm, der Raschtulswall, die Achaz, Drakonia, Pyrdacor, Zze Tha, Wahjad, Tie'Shianna, Rastullah, die Novadi, die Ferkinas: RA ist die heimliche Königin der Grünen Reihe und ist heute nur noch zu absurden Wucherpreisen gebraucht erhältlich. Für die Zukunft wünsche ich mir jedoch etwas mehr Pfeffer in der novadischen Kultur, die im Augenblick nicht mehr so recht zu wissen scheint, wohin der Shadif traben soll...

Rezensionen[Bearbeiten]

Suche:          
Projekt Publikationen.svg Achtung: Rezensionen enthalten oft Spoiler Projekt Publikationen.svg
Rezension vorhanden:


Rezension von Marc Völker, 2005

Vierzehn Jahre scheint heutzutage eine Zahl von besonderer Bedeutung zu sein. Vierzehn Jahre nach Thorwal und die Seefahrt des Schwarzen Auges erschien die Nachfolgepublikation Unter dem Westwind. Und vierzehn Jahre nach Die Wüste Khom und die Echsensümpfe erschien nun die (Teil-)Nachfolgepublikation Raschtuls Atem. In Die Wüste Khôm und die Echsensümpfe wurde seinerzeit der gesamte Raum zwischen Yaquir, Horasreich und den Südlichen Regenwäldern behandelt. In der Zwischenzeit wurde Aventurien allerdings wesentlich mehr Leben eingehaucht. Daher hat man sich bei FanPro entschieden, die Region in zwei Regionalbescheibungen aufzuteilen. Raschtuls Atem behandelt die Wüste Khôm, die Echsensümpfe und (bisher noch nirgends detailliert beschrieben) den südlichen Raschtulswall, also letztendlich die Wildnis des tulamidischen Raums. Der städtische und zivilisierte Teil der Tulamidenlande wird zu einem späteren Zeitpunkt in der Publikation Land der Ersten Sonne behandelt werden.

Das Buch beginnt mit einem allgemeinen Überblick über das Land zwischen Raschtulswall und Echsensümpfen. Insbesondere werden dem Spielleiter hier Regeln an die Hand gegeben, um Reisen und Gefahren der einzelnen Regionen authentisch darstellen zu können. Der nächste Abschnitt widmet sich der Geschichte der Tulamiden und der Echsen, beginnend mit Pyrdacor, bis hin zur Gegenwart. Es folgt in 20 Kapiteln die eigentliche Regionalbeschreibung, an die sich Einblicke in die Lebensweise der Novadi, der Ferkinas und der Achaz anschließen. Weiter geht es mit einem kurzen Ausblick auf andere Rassen zwischen Raschtulswall und Selemgrund, Persönlichkeiten der Region und Mythen und Geheimnissen (Mysteria et Arcana). Abschlossen wird das Buch mit speziellen Professionen der Region, Empfehlungen zur Vertiefung des regionalen Flairs und schließlich dem Index für das 191 Seiten dicke Werk.

Eigentlich ist Raschtuls Atem als Regionalbeschreibung ein Quellenbuch, von dem man sich lediglich interessante Informationen erwartet. Dennoch gelingt es den Autoren hier so etwas wie einen ganz subtilen Spannungsbogen zu erzeugen. Da Buch liest sich meiner Meinung nach mehr wie ein Roman als wie ein Sachbuch. Ich musste mich jedes Mal mit Gewalt losreißen ("Bitte nur noch eine Seite ..."). Ferner gelingt es den Autoren durch ihren Schreibstil und die Wortwahl ein zum Buch passendes Flair zu erzeugen. Man fühlt sich beim Lesen selbst wie in 1000 und eine Nacht versetzt.

Positiv fällt auch eine Veränderung am Layout auf, wobei nicht klar ist, ob diese Veränderung dauerhaft sein wird, oder lediglich diese Publikation betrifft: Die Autoren heben immer wieder Texte hervor, die für das Rollenspiel von besonderem Interesse sind. Hierbei handelt es sich z.B. um Ereignisse, die für das Spiel besonderes relevant sein könnten (z.B. Thalionmels Opfer), aber auch einfach um Ereignisse, die in einem offiziellen Abenteuer nachgespielt werden können (z.B. die Entdeckung Tie'Shiannas). Der Haken bei letzterem ist, dass eben diese Abenteuer fast ausnahmslos vergriffen sind. Jemandem Appetit zu machen und ihn dann nach der Vorspeise sitzen zu lassen, ist nach meiner Meinung nicht die feine Art. Da eine echte Neuauflage der vergriffenen Abenteuer wohl nicht realisierbar ist, sollte man bei FanPro vielleicht darüber nachdenken, die Abenteuer als eBook neu aufzulegen. Ich denke, dass sich in der Spielergemeinde sicher willige Helfer für eine entsprechende Überarbeitung finden.

Grundsätzlich kann man bei dieser Regionalbeschreibung (wie mittlerweile fast schon obligatorisch) bedenkenlos zugreifen. Für Sammler ist das Buch ein Muss. Ebenfalls interessant sein dürfte Raschtuls Atem natürlich für Freunde der Region, für Novadispieler und natürlich für Spielleiter, die in der Region Abenteuer im Sinn haben. Vom mir erhält Raschtuls Atem 9 von 10 möglichen Punkten.

Zu diesem Produkt gibt es noch keine Rezension im Wiki.

Neue Rezension verfassen