Rabenkrächzen

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abenteuerlisten

Kompakte ÜbersichtÜbersicht mit CovernDSA5


Abenteuerlisten (sortiert nach):
NummerZeitpunktErscheinungsdatum
Region (Nord-Mittel-SüdaventurienMeridiana)
Bewertung (Gruppen-Soloabenteuer)


Automatisierte Listen:
GruppenabenteuerSoloabenteuer
AnthologienSzenarienSzenariovorschläge
mit derographischen Merkmalennach Genre

[?] Rabenkrächzen
Cover hochladen
Szenario (Teilprodukt)
Regelsystem DSA4
Derisches Datum Ingerimm 1025 BF
(Datierungshinweise)
Seitenzahl 6 (Erstauflage)
25 (pdf)
Enthalten in Aventurischer Bote Nr. 101
Mitwirkende
Autoren Elias Moussa
Illustrationen Caryad
Pläne
Spielwelt-Informationen
Ort Sancta Boronia, Koschberge
Hauptpersonen
(Liste)
Mirona ya Menario, Rabe von Punin, Gernot von Mersingen, Boronian von Mersingen, Aedin von Naris, Eberwulf von Aschenfeld, Borondria
Spiel-Informationen
Genre Bewachungsszenario, Kriegsszenario
Komplexität Meister hoch
Komplexität Spieler niedrig
Erfahrung Helden Erfahren
Anforderungen Helden Interaktion, Kampffertigkeiten
Links
Bewertung per Abstimmung dsa-Forum
Rezensionen
Weitere Informationen Download: Koschwiki, golgariten.de
Mit freundlicher Genehmigung der
Ulisses Spiele GmbH

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

Zur Weihe des Heiligtums Sancta Boronia soll eine Reliquie, die Hand Etilias, vom Golgariten-Kloster Garrensand nach Sancta Boronia gebracht werden. Eine Gruppe alanfanischer Agenten, Rhazzazors Schergin Mirona ya Menario sowie ein Agent des Namenlosen versuchen die Gebeine an sich zu bringen.

Das Szenario findet vor dem Jahr des Feuers statt. Am Ende des Abenteuers wird das Heiligtum Sancta Boronia geweiht (offiziell: 21. Ingerimm 1025 BF).

Kritik[Bearbeiten]

Bewertung abgebenKommentar schreibenRezension schreiben

Bewertung[Bearbeiten]

Szenario: Rabenkrächzen (Rangliste)
Note Bewertung durch Unterschrift (Anleitung)
sehr gut  (1) 
gut  (2)
zufriedenstellend  (3)
geht so  (4)
schlecht  (5)
Durchschnitt 0
Median 0
Stimmen 0

Kommentare[Bearbeiten]

Wishmaster:

Die Geschichte des Szenarios ist ganz nett, die Ausführung gefällt mir aber nicht besonders gut. An verschiedenen Stellen erwartet das Abenteuer, dass die Helden genau so reagieren wie im Text vorgesehen und, wenn sich der Meister sehr nahe am Text orientiert, werden die Helden am Ende dennoch kaum Einfluss auf die Handlung gehabt haben. Das Duell zwischen Eberwulf von Aschenfeld und dem Agenten des Namenlosen ist ein gutes Beispiel hierfür. Sehr frustrierend für die Spieler ist auch das die Hauptschurkin, Mirona ya Menario, immer wieder entkommt.

Rezensionen[Bearbeiten]

Suche:          
Projekt Publikationen.svg Achtung: Rezensionen enthalten oft Spoiler Projekt Publikationen.svg
Zu diesem Produkt gibt es noch keine Rezension im Wiki.

Neue Rezension verfassen