DSA3 Symbol.svg
DSA4 Symbol.svg

Pech und Schwefel

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklärung Dieser Artikel behandelt die Liturgie Pech und Schwefel. Das bisweilen ebenso genannte alchimistisch hergestellte Brandöl befindet sich unter Hylailer Feuer.
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Suche:          
Dunkle Wunder

Bezaubernder Sphärenklang - Goldene Hand - Ewige Jugend
Fluch über Ungläubige - Fluch über Waffen - Gott der Götter
Herbeirufung Seiner Diener - Herbeirufung Seiner Heerscharen
Namenlose Kälte - Namenlose Raserei - Namenloser Zweifel
Namenloses Vergessen - Pech & Schwefel - Seelenschatten
Schleichende Fäulnis - Schwindende Zauberei - Seelenbannung

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

[?] Pech und Schwefel
alte Liturgie
Bekannt bei
Aspekt
DSA4
Name Pech und Schwefel
Art Stoßgebet
bekannt bei Kult des Namenlosen
DSA3
Name Pech und Schwefel
bekannt bei Kult des Namenlosen
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Pech und Schwefel ist eine Liturgie des Namenlosen (Dunkles Wunder). Der Geweihte verschießt einen Strahl schwarzer Flammen aus seinen Fingerspitzen.

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Erwähnungen[Bearbeiten]

Links[Bearbeiten]

Wiki Aventurica[Bearbeiten]