Patrizier und Diebesbanden

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche

Regionalwikilinks:  

PublikationenSpielhilfen (DSA4)

Regelerweiterungen - Rote Reihe:
R1 Aventurisches Arsenal
R2 Stäbe, Ringe, Dschinnenlampen
R3 Zoo-Botanica Aventurica • R4 Wege des Meisters


Themenbände - Blaue Reihe:
Q1 Ritterburgen und Spelunken • Q2 Efferds Wogen
Q3 Patrizier & Diebesbanden • Q4 Handelsherr & Kiepenkerl
Q5 Katakomben und Kavernen • Q11 Klingentänzer

Magierakademienspielhilfen:
Q6 Hallen arkaner Macht • Q7 Horte magischen Wissens
Q10 Stätten okkulter Geheimnisse

Aventurische Organisationen:
Q8 Verschworene Gemeinschaften
Q9 Auf gemeinsamen Pfaden • Q12 Orden und Bündnisse


Ingame-Reihe:
Tractatus contra DaemonesVon Toten und Untoten
Elementare Gewalten


Vademecum-Reihe:
PraiosRondraEfferdTraviaBoronHesinde
FirunTsaPhexPeraineIngerimmRahja


Setting-Boxen:
Die Dunklen ZeitenGareth - Kaiserstadt des Mittelreichs


Purpur-Reihe:
Krieger, Krämer & KultistenGranden, Gaukler & Gelehrte
Söldner, Skalden, Steppenelfen


Weitere Spielhilfen:
Vater der FlutenKartenglück und Schicksalszeichen
Culinaria AventuricaHistoria Aventurica


→ zur Halbgötter-Vademecum-Reihe

[?] Q03 " Q3 Patrizier und Diebesbanden
SH PuD.jpg
Themenband (Hardcover)
Regelsystem DSA4
Thema Aventurische Städte (speziell Riva, Mengbilla, Angbar)
Derisches Datum 1032 BF
(Datierungshinweise)
Seitenzahl 183 (Erstauflage)
Zugehöriger Abenteuerband Stadtstreicher
Mitwirkende (Vollständige Liste)
Bandredaktion Björn Berghausen, Michelle Schwefel, Ragnar Schwefel
Cover Slawomir Maniak
Verfügbarkeit
Erschienen bei Ulisses
Erscheinungs­datum 2009/08/11 " 11. August 2009
(PDF seit 18. Januar 2013)
Preis 30 € (Erstauflage)
15 € (Download)
Preis pro Seite 16,39 Cent (Erstauflage)
Preis heute mit 2% Inflation p.a. 35,15 € (Erstauflage)
ISBN ISBN 978-3-940424-27-3
Erhältlich bei ISBN-Suche
Buchhandel.de
Buchkatalog.de
Amazon1
F-Shop
1: Referrer-Link; Einnahmen an Dennis Reichelt
Download PDF-Shop (PDFISBN)
Links
Bewertung per Abstimmung dsa-Forum
Rezensionen Nandurion (6/9)
Weitere Informationen Ulisses-Produktseite
Mit freundlicher Genehmigung der
Ulisses Spiele GmbH

Klappentext[Bearbeiten]

Herkunft oder Heimat, Durchreisestation oder ersehnter Zielort, Hort des Wissens oder Marktplatz für ein ganzes Heldenleben, Hintergrund oder Zentrum der Handlung – Städte sind aus den meisten Abenteuern nicht wegzudenken. Die Vielzahl der Personen und Professionen, der Völker und Kulturen, der Waren, Gebäude und Einwohner eröffnet den Helden ein Universum der Möglichkeiten. Für den Spielleiter bedeutet die Darstellung der Stadt eine besondere Herausforderung, denn er muss hunderte Gesichter darstellen und hunderte mögliche Handlungsfäden in der Hand halten. Das Stadtabenteuer bietet eine Fülle von Chancen und jede Menge Fallgruben.

Diese Spielhilfe gibt Hilfestellungen und Tipps für den Spieleiter, um das Genre Stadtabenteuer meistern zu können. Sie behandelt die aventurische Stadt und ihre Merkmale, Orte und Gebäude, Personen und Gruppen und führt durch die Facetten des Lebens und Spielens in Städten.
Exemplarisch werden drei Städte vorgestellt, die als detaillierter Abenteuerschauplatz zur Verfügung stehen und als Schnittstellen von Kulturen und Regionen fungieren: In Riva wird der Norden Aventuriens beschrieben und der ›Traum vom Reichtum‹, der die Stadt ergriffen hat. Im Zentrum ist es Angbar, ›die Eherne‹, die das Städtewesen der Kaiserreiche mit Stadtrecht und Patriziern repräsentiert. Mengbilla steht ›im Zeichen des Haifischs‹ und vereint die Kulturen des aventurischen Südens. Jede der drei Städtebeschreibungen enthält Hinweise zu Mentalität und Stimmung, Gebäuden und Vierteln, Persönlichkeiten und Interessensgruppen sowie umfangreiche Mysterien.

Klappentext von Patrizier und Diebesbanden; zur Weiterverwendung siehe Ulisses-Disclaimer

Zusatzinformationen[Bearbeiten]

  • Eine Legende für die Stadtkarten aller drei Städte auf Grundlage einer Liste von Lythana und einer Durchforstung der Texte ist unter Datei:PuD Kartenlegende.pdf zu finden.

Mitwirkende[Bearbeiten]

Liste bearbeiten

Autoren
Björn Berghausen, Andree Hachmann, Martin Lorber, Katja Reinwald, Ralf Dieter Renz, Kai Rohlinger, Dennis Schmidt-Bordemann, Michelle Schwefel, Ragnar Schwefel, Fiete Stegers
Mitarbeiter
Oliver Baeck, Frank Wilco Bartels, Armin Bundt, Andreas Döpke, Martin Ehestätt, Tina Hagner, Cay-Henning Hastedt, Christian Jeub, Martin John, Julian Marioulas, Philipp Schumann, Sebastian Thurau, Mark Wachholz
Lektorat
Thomas Römer, Christian Lonsing
Gesamtredaktion
Thomas Römer
Umschlaggestaltung & graphische Konzeption
Ralf Berszuck
Satz
Ralf Berszuck
Innenillustrationen/Karten
Boros/Szikszai, Caryad, Eva Dünzinger, Andree Hachmann, Horus, Ina Kramer, Tomek Schukalla, Mia Steingräber, Florian Stitz, Björn Lensig, Melanie Maier
Belichtung, Druck und Aufbindung
MediaPrint-Percom GmbH und Co KG, Westerrönfeld

Kritik[Bearbeiten]

Bewertung abgebenKommentar schreibenRezension schreiben

Bewertung[Bearbeiten]

Spielhilfe: Patrizier und Diebesbanden (Rangliste)
Note Bewertung durch Unterschrift (Anleitung)
sehr gut  (1)  miro, Princeps Senatus, Praiodim
gut  (2) De Roit, Derograph, Josold, Ibranax
zufriedenstellend  (3) Waldemar
geht so  (4)
schlecht  (5)
Durchschnitt 1.8
Median 2
Stimmen 8

Kommentare[Bearbeiten]

Hier könnte Dein Kommentar stehen.

Rezensionen[Bearbeiten]

Suche:          
Projekt Publikationen.svg Achtung: Rezensionen enthalten oft Spoiler Projekt Publikationen.svg
Rezension vorhanden:


Rezension von Marc Völker, 2009

Patrizier und Diebesbanden befasst sich mit einem Thema, das im Rollenspiel allgegenwärtig ist und dennoch bisher seit der ersten Havena-Spielhilfe (1985) in keiner Publikation mehr so recht aufgearbeitet wurde: die Gestaltung von aventurischen Städten und dem Rollenspiel in ihnen.

Der erste Teil der Spielhilfe erklärt detailliert, welche Aspekte bei der Darstellung einer aventurischen Stadt zu berücksichtigen sind. Von den Gründen der Ansiedlung über geografischen Aufbau, Stadtpläne, Stadtviertel, Personen bis hin zu Stadtrecht, Ämtern, kulturellen Besonderheiten und vielem mehr werden alle für die glaubwürdige und realistische Darstellung einer Stadt relevanten Faktoren aufgearbeitet und analysiert.

Teil zwei der Spielhilfe enthält drei ausführliche "Musterstädte", mit denen anschaulich der Aufbau einer aventurischen Stadt dargestellt wird. Hier werden die drei Städte Riva (Nordaventurien), Angbar (Mittelaventurien) sowie Mengbilla (Südaventurien) detailliert beschrieben. Die Beschreibungen gehen dabei mit etwa 40 Seiten pro Stadt deutlich über das aus Regionalbescheibungen gewohnte Maß hinaus.

In der Kartentasche auf der letzten Seite findet sich zu jeder der drei Städte ein Stadtplan sowohl mit als auch ohne Kennzeichnung der Lokalitäten (also Spielleiter- und Spielerversion) sowie ein "Steckbrief" für Städte, in dem die wichtigsten Merkmale einer Stadt für die Verwendung im Rollenspiel eingetragen werden können.

Patrizier und Diebesbanden trägt nur wenig bekanntes Material zusammen. Die meisten Inhalte sind komplett neu und wurden bisher bestenfalls irgendwo als Randnotiz erwähnt. Dadurch erhält der Band natürlich gegenüber den Regionalbeschreibungen einen kleinen Vorteil, da die Regionalbeschreibungen ja zum Großteil "nur" überarbeitetes Material enthalten.

Die Texte in Patrizier und Diebesbanden sind informativ und ausführlich. Zuweilen mangelt es jedoch ein wenig an der Übersichtlichkeit. Die Autoren gehen dermaßen in die Details, dass es phasenweise schwierig ist, den Blick auf das Wesentliche nicht zu verlieren. Ein paar mehr Übersichten wären in diesem Zusammenhang hilfreich gewesen. Besonders der "Stadtbaukasten", also der erste Teil der Spielhilfe, hätte meiner Meinung nach etwas übersichtlicher sein können. Ein paar Tabellen und insbesondere eine Checkliste hätten die Übersichtlichkeit enorm verbessert. Außerdem sind die Texte für meinen Geschmack manchmal etwas zu trocken und langatmig.

Layout:
Patrizier und Diebesbanden erscheint als Hardcover - und als Quellenband Q3 - im Rahmen der "Blauen Reihe" der Spielhilfen. Das Layout orientiert sich grundsätzlich am bekannten Konzept der Regionalbeschreibungen. Jedoch wird es um ein neues Element erweitert: Texte, die Spielleiterinformationen enthalten, sind in einem Kasten dargestellt, der mit dem Symbol der Maske des Meisters gekennzeichnet wurde.

Die Illustrationen konnten mich nicht vollständig überzeugen. Ein Großteil der Bebilderung wirkt zwar recht hochwertig, ist jedoch bei genauerer Betrachtung teilweise aus früheren Publikationen übernommen. Die neuen Bilder passen hier zum Teil überhaupt nicht dazu, weil ein völlig anderer Zeichenstil verwendet wurde.

Zuweilen verfallen die Autoren auch innerhalb eines Textes wieder in einen stetigen Wechsels zwischen männlichen und weiblichen Formen. Das ist nicht dramatisch, aber sehr störend und unschön.

Positiv war ich hingegen von den Karten überrascht. Die Zeichnungen sehen sehr schön aus, und das verwendete Papier macht ebenfalls einen ordentlichen Eindruck. Außerdem fällt auf, dass die Karten in Patrizier und Diebesbanden größenmäßig sehr gut in die Kartentasche am Ende des Buches passen (war bisher häufig nicht so) und die Gefahr für "Eselsohren" daher minimal ist. Auch an praktisches Handling wurde gedacht: Die beiden Versionen einer Stadtkarte befinden sich niemals auf dem selben Handout, so dass gewährleistet ist, dass Spielleiter- und Spielerversion zeitgleich verwendet werden können.

Fazit:
Mit Patrizier und Diebesbanden setzt Ulisses-Spiele das meines Erachtens sehr gute Konzept der thematischen Spielhilfen konsequent fort. Bei der Erschaffung einer Stadt leistet der Band wertvolle Dienste. Als Zugabe werden gleich noch drei vollwertige Stadtbeschreibungen mitgeliefert. Der einzig größere Kritikpunkt stellt die Übersichtlichkeit dar, die zuweilen etwas zu wünschen übrig lässt. Das Buch richtet sich in erster Linie an "Selbstschreiber", das heißt an Spielleiter, die ihre eigenen Abenteuer entwerfen. Jedoch werden auch Fans von Kaufabenteuer hier wertvolle Hinweise zur Ausgestaltung vorgegebener Handlungsorte finden. Einsteiger dürften mit der Informationsdichte überfordert sein. Der Preis ist für das Gebotene ist meiner Ansicht nach angemessen. Von mir erhält Patrizier und Diebesbanden 8 von 10 Punkten.

Zu diesem Produkt gibt es noch keine Rezension im Wiki.

Neue Rezension verfassen