Ork/Chronik

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
< Ork
Wechseln zu: Navigation, Suche
OrkChronikAutomatische Liste 
Zeitleisten - Völker und Staaten Aventuriens

Achaz - Drachen - Elfen - Fjarninger - Goblins - Grolme - Nivesen - Norbarden - Orks - Trolle - Utulus - Waldmenschen - Zwerge


Al'Anfa - Andergast - Aranien - Bornland - Brabak - Fürstkomturei - Gjalskerland - Horasreich - Kalifat - Khunchom - Maraskan - Mengbilla - Mittelreich - Nördliche Siedlerstädte - Nostria - Paavi - Shîkanydad - Südliche Stadtstaaten - Svelltland - Thorwal - Trahelien - Transysilien - Tulamidenlande - Wahjad - Warunkei


Ehemalige Staaten: Bosparanisches Reich - Oron - Xeraanien

Zeitleisten - Städte des Orklands

Khezzara - Ohort - Phexcaer

Siehe auch Orkland/Chronik.

Datum Ereignis Kurztext Quelle
10. Zeitalter
10. Zeitalter Zehntes Zeitalter Zeitalter der Echsenrassen. Elementarfrevel Pyrdacors. Orks entstehen. WdG S. 10-11
bearbeiten
00009642340065015535766 v. BF 35 766 v. BF
00009642340065015535766 v. BF 35 766 v. BF Beginn der orkischen Zeitrechnung Erstes Großes Jahr des orkischen Kalenders – das Jahr der endlosen Nacht des blutenden Mondes. AB118 S. 10,
HA S.67,
RdRM S.7,
WdG S.15,
WdZ S.252
HA nennt dies auch als Datum für die Erschaffung der Orks bearbeiten
0000991830006501558170 v. BF 8170 v. BF
0000991830006501558170 v. BF 8170 v. BF Erste Kämpfe zwischen Orks und Elfen In der Nähe der Donnerbachfälle treffen erstmals Orks und Elfen aufeinander und es kommt zu ersten Kämpfen. HA S.81,
ALuT S.13
bearbeiten
0000992370006501557630 v. BF 7630 v. BF
0000992370006501557630 v. BF 7630 v. BF Erste Kriege der Elfen Die ersten Kriege der Elfen gegen Orks, Blaue Mahre, Spinnen und Waldschrate erreichen ihren Höhepunkt in einer Schlacht gegen die Orks in der Nähe des Svellts. Durch die Schlacht entsteht auf dem Schlachtfeld das Ödenmoor. ALuT S. 13,27,
HA S.83-84
bearbeiten
0000992656006501557344 v. BF 7344 v. BF
0000992656006501557344 v. BF 7344 v. BF Simia besiegt den Orkhäuptling Gruschar Knochenfresser In einer Schlacht zwischen Elfen und Orks tötet Simia den Orkhäuptling Gruschar Knochenfresser. HA S.84,
ALuT S.13
bearbeiten
0000992786006501557214 v. BF 7214 v. BF
0000992786006501557214 v. BF 7214 v. BF Orks greifen elfische Bastionen an Mit der Unterstützung von Ogern, Goblins und Magie greifen die Orks immer wieder elfische Wachbastionen an. HA S.86,
ALuT S.14
bearbeiten
0000992991006501557009 v. BF 7009 v. BF
0000992991006501557009 v. BF 7009 v. BF Der Firnwald-wo-Knochen-wachsen entsteht In den Salamandersteinen kommt es zu einer Schlacht zwischen Elfen und Orks. Die orkischen Schamanen bedienen sich der Hilfe Untoter und Geister, die die Elfen nur unter großen magischen Anstrengungen zurückschlagen können. Auf dem Schlachtfeld entsteht ein undurchdringlicher Wald, der von den Elfen Firnwald-wo-Knochen-wachsen genannt wird. HA S.86,
ALuT S.14
bearbeiten
0000994519006501555481 v. BF 5481 v. BF
0000994519006501555481 v. BF 5481 v. BF Beginn der Namenlosen Angriffe Die Namenlosen Horden beginnen, die Hochelfenreiche im Norden und Osten anzugreifen. ALuT S.28,
HA S.88
ALuT nennt um 5100 v. BF bearbeiten
0000995014006501554986 v. BF 4986 v. BF
0000995014006501554986 v. BF 4986 v. BF Der Einäugige Wanderer im Orkland Ein kräftiger Ork, der nur noch ein Auge besitzt, taucht im Orkland auf und erhält den Namen Torrasch Nachtpelz. Er wird nach einigen Heldentaten zum Aikar Brazoragh. HA S.89
bearbeiten
0000995219006501554781 v. BF 4781 v. BF
0000995219006501554781 v. BF 4781 v. BF Orks vernichten den elfischen Shinxir-Kult Unter der Führung von Torrasch Nachtpelz zerstören die Orks mehrere Elfensiedlungen und töten den Oberpriester des neu entstandenen Shinxir-Kults. HA S.89
bearbeiten
0000995270006501554730 v. BF 4730 v. BF
0000995270006501554730 v. BF 4730 v. BF Entführung des Einäugigen Wanderers Sechzehn Elfenkriegern gelingt es Torrasch Nachtpelz' Magie zu durchbrechen und ihn an einen Ort fern von Aventurien zu verbannen. HA S.89
bearbeiten
0000996931006501553069 v. BF 3069 v. BF
0000996931006501553069 v. BF 3069 v. BF Aboralms Stamm erreicht das Orkland Die Zwerge aus Aboralms Stamm erreichen das Orkland, wo sie auf Orks treffen. HA S.100
bearbeiten
0000996940006501553060 v. BF 3060 v. BF
0000996940006501553060 v. BF 3060 v. BF Gründung Umrazims Die Zwerge gründen im Norden des Orklands unter der Führung von Alberik Sohn des Arthag die legendäre Binge Umrazim. Von ihnen stammt der erste überlieferte Bericht über die Orks. DvV S. 70,
HA S.100,
weitere
bearbeiten
0000997265006501552735 v. BF 2735 v. BF
0000997265006501552735 v. BF 2735 v. BF Orkische Sklaven in Umrazim Die Zwerge Umrazims nehmen Orks aus der Umgebung gefangen und lassen sie als Sklaven in den Minen arbeiten. AK S.16,
HA S.102
bearbeiten
0000997429006501552571 v. BF 2571 v. BF
0000997429006501552571 v. BF 2571 v. BF Orks gründen Tairach-Heiligtum außerhalb des Orklands Die Orks gründen am Ort des heutigen Greifenfurts ein Tairach-Heiligtum. HA S.103
bearbeiten
0000997743006501552257 v. BF 2257 v. BF
0000997743006501552257 v. BF 2257 v. BF Untergang Umrazims Untergang der Zwergenbinge Umrazim im Orkland durch einen Aufstand der versklavten Orks. AK S. 16,
HA S.102,
weitere
bearbeiten
0000998035006501551965 v. BF 1965 v. BF
0000998035006501551965 v. BF 1965 v. BF Das Heiligtum im Greifengras wird zerstört Von Praios gesandt vernichten einige Greifen Ork-Heiligtümer im Orkland. Zur Bewachung bleiben einige Greifen dort und die Steppe erhält den Namen Greifengras. HA S.116
bearbeiten
0000998209006501551791 v. BF 1791 v. BF
0000998209006501551791 v. BF 1791 v. BF Elfen stürmen Tairachheiligtum Elfen zerstören das Tairachheiligtum bei Saljeth. HA S.117
bearbeiten
0000998476006501551524 v. BF 1524 v. BF
0000998476006501551524 v. BF 1524 v. BF Beni Nurbad siedeln am Steineichenwald Beni Nurbad siedeln zwischen Steineichenwald und dem Thasch, werden jedoch von Orks vertrieben. UdW S. 137,
HA S. 123
Widersprüchliches bearbeiten
0000998580006501551420 v. BF 1420 v. BF
0000998580006501551420 v. BF 1420 v. BF Basilisk im Orkland Im Orkland tauch ein Basilisk auf, der nach einigen Kämpfen von Orkkriegern besiegt werden kann. HA S.128
bearbeiten
000099908700650155913 v. BF 913 v. BF
000099908700650155913 v. BF 913 v. BF Siebentageschlacht zwischen Orks und Zwergen Orks dringen in die oberen Ebenen von Xorlosch ein, können jedoch von den Zwergen zurückgeschlagen werden. AK S.17,
HA S.140
bearbeiten
000099912000650155880 v. BF 880 v. BF
000099912000650155880 v. BF 880 v. BF Sanin der Ältere wird Admiral der Seestreitkräfte Seneb-Horas ernennt Sanin den Älteren zum Admiral der Seestreitkräfte und sein Nachfolger Belen-Horas gibt ihm den Auftrag die Westküste Aventuriens zu erforschen. Dort erreicht er das Mündungsdelta des Großen Flusses, wo er auf Ork-Stämme trifft. HA S.141,
EW S.52
bearbeiten
000099913000650155870 v. BF 870 v. BF
000099913000650155870 v. BF 870 v. BF Beginn der Besiedelung des albernischen Binnenlandes Bosparanische Siedler dringen in das albernischen Binnenlandes vor und versklaven die dort lebenden Orks und Goblins. HA S.142
bearbeiten
000099927800650155722 v. BF 722 v. BF
000099927800650155722 v. BF 722 v. BF Zerstöung des Tairachheiligtums bei Saljeth Eine Orksippe, die nicht Tairach verehrt, zerstört dessen Heiligtum an der Stelle des späteren Saljeth. HA S.150
bearbeiten
000099929000650155710 v. BF 710 v. BF
000099929000650155710 v. BF 710 v. BF Häuptling Kurrzug bei der Königin der Smaragdspinnen Ein Häuptling der Orks, Kurrzug, trifft in der Nähe des Bodirs auf die Höhlen der dort lebenden Smaragdspinnen und nimmt an einem Traum der Spinnenkönigin teil. Danach verlässt er mit seinem Stamm das Gebiet der Spinnen. HA S.151
bearbeiten
000099929400650155706 v. BF 706 v. BF
000099929400650155706 v. BF 706 v. BF Orkaufstand in Havena Versklavte Orks übernehmen in Havena nach einem Aufstand die Herrschaft und behalten sie einige Monate, bis sie an einer Krankheit sterben. A117 S.70,
AGF S. 73,
GA S.33,
Havena S. G1,
HA S.151
bearbeiten
000099929400650155706 v. BF 706 v. BF
000099929400650155706 v. BF 706 v. BF Karmesin rafft Orks in Havena dahin Die Orks in Havena werden von der Krankheit Karmesin dahingerafft. Das löst Aufstände gegen die Orkherrschaft in ganz Albernia aus. AGF S. 12,
HA S.152
bearbeiten
000099929500650155705 v. BF 705 v. BF
000099929500650155705 v. BF 705 v. BF Vertreibung der Orks aus Albernia Selma Bragold gelingt es die Orks aus Albernia zu vertreiben A117 S.70,
HA S.152
bearbeiten
000099929500650155705 v. BF 705 v. BF
000099929500650155705 v. BF 705 v. BF Dekret von Abilacht Kaiser Yulag-Horas legt im Dekret von Abilacht fest, dass das von Orks befreite Gebiet um Honingen ein eigenes Fürstentum wird. Selma Bragold wird erste Regentin des Fürstentum Albernias. HA S.152,324
bearbeiten
000099929600650155704 v. BF 704 v. BF - 702 v. BF
000099929600650155704 v. BF 704 v. BF - 702 v. BF Schwarzer Krieg Nostria und Andergast kämpfen gemeinsam gegen die Orks, geraten über die Beuteverteilung jedoch in einen Krieg. 3. Krieg. UdW S. 135, 137,
HA S.152
bearbeiten
000099943300650155567 v. BF 567 v. BF
000099943300650155567 v. BF 567 v. BF Orks besetzen Gareth Orks erobern die Stadt Gareth und erklären sie zur Hauptstadt des orkischen Königreichs. Sie setzen "Könige der Garetter" als Herrscher ein. A117 S.70-71,
GA S.33,
HA S.159,
HdR S.77,210
bearbeiten
000099943800650155562 v. BF 562 v. BF
000099943800650155562 v. BF 562 v. BF Orks herrschen in Vadocia Markgräfin Idra Tlarun von Vadocia wird von Orks besiegt und übergibt ihnen die Herrschaft der Stadt. HA S.160
bearbeiten
000099950000650155500 v. BF 500 v. BF
000099950000650155500 v. BF 500 v. BF Befreiung Gareths von den Orks Die Orks, die sich in Gareth niedergelassen haben, können vertrieben werden. HA S.159
bearbeiten
000099951300650155487 v. BF 487 v. BF
000099951300650155487 v. BF 487 v. BF Gründung Gh'Orrgelmurs Grolme gründen in den östlichen Ogerzähnen die Siedlung Gh'Orrgelmur. RdRM S. 48,
HA S.166
bearbeiten
00009996700060019019. HES 330 v. BF 330 v. BF HES 19
00009996700060019019. HES 330 v. BF 330 v. BF HES 19 Schlacht von Tarlynshöh Die Schlacht von Tarlynshöh beendet den Krieg der Tränen zwischen Nostria und Andergast. In diesem militärischen Debakel vernichten sich beide Heere gegenseitig. Als Folge wird die Region ein leichtes Opfer der Orks. UdW S. 136, 154,
HA S.165
bearbeiten
000099973300650155267 v. BF 267 v. BF - 212 v. BF
000099973300650155267 v. BF 267 v. BF - 212 v. BF Elfenkriege In den Elfenkriegen wird Swerka vom Amboss Hochkönig der Zwerge. Gleichzeitig dringen die Schwarzpelze über die nördlichen Grenzen in das Bosparanische Reich ein. AK S. 19,
HA S.173,
weitere
bearbeiten
000099973800650155262 v. BF 262 v. BF
000099973800650155262 v. BF 262 v. BF Nargazz Blutfaust wird Häuptling der Ghorinchai-Orks Der Krieger Nargazz wird Häuptling der Ghorinchai-Orks und erhält den Beinamen Blutfaust. RdRM S. 11,
HA S.174
bearbeiten
000099974000650155260 v. BF 260 v. BF
000099974000650155260 v. BF 260 v. BF Eroberung der Tairachkeule Xarvlesh Nargazz Blutfausts erbeutet die Tairachkeule Xarvlesh und steigt zum Großhäuptling der Orkstämme auf. Er hält sich auch als von den Göttern auserwählt und gibt sich den Titel Aikar Brazoragh. RdRM S. 11,
HA S.174
Erster Orkensturm bearbeiten
000099974300650155257 v. BF 257 v. BF
000099974300650155257 v. BF 257 v. BF Andergaster Abkommen mit den Orks Die von Orks belagerte Burg Andergast wird gegen Tributzahlungen und freien Handel verschont. Mit den erworbenen Waffen erobern die Orks wenige Jahre darauf Baliho. A117 S.71,
HA S.174,
RdRM S. 11,
UdW S. 136-137
Erster Orkensturm bearbeiten
000099974300650155257 v. BF 257-141 v. BF
000099974300650155257 v. BF 257-141 v. BF Erster Orkensturm Orks unter Nargazz Blutfaust erobern in den Dunklen Zeiten nördliche Teile des Bosparanischen Reichs. RdRM S. 10-11, 22,
HA S.174-179
bearbeiten
000099974700650155253 v. BF 253 v. BF
000099974700650155253 v. BF 253 v. BF Orks fallen ins Alte Reich ein Unter der Führung Nargazz Blutfausts fallen Orks in den nördlichen Teil des Alten Reichs ein und erobern Baliho. Das Königreich des Nordens entsteht. A117 S.71,
AK S.19,25,
ALuT S.24,
GA S.33,158,
HA S.174,
RdRM S. 11
Erster Orkensturm bearbeiten
000099974700650155253 v. BF 253 v. BF
000099974700650155253 v. BF 253 v. BF Orks erobern Trallop Die Orks nehmen Trallop ein. HA S.174
Erster Orkensturm bearbeiten
000099974700650155253 v. BF 253 v. BF
000099974700650155253 v. BF 253 v. BF Tralupum erhält Stadtrechte Die Siedlung Tralupum (das spätere Trallop) erhält Stadtrechte und wird noch im selben Jahr von Orks eingenommen. HA S.170,
HW S.15,
weitere
bearbeiten
000099975000650155250 v. BF 250 v. BF
000099975000650155250 v. BF 250 v. BF Schlacht bei Wehrheim Die Orks unter der Führung Nargazz Blutfausts können bei Wehrheim aufgehalten werden A117 S.71,
AK S.19,
ALuT S.24,
HA S.174,
RdRM S.11
A117 nennt 253 v. BF Erster Orkensturm bearbeiten
000099975000650155250 v. BF 250 v. BF
000099975000650155250 v. BF 250 v. BF Orks erobern Saljeth Die Stadt Saljeth (das spätere Greifenfurt) fällt in die Hände der Orks, bevor diese vor Wehrheim gestoppt werden können. A117 S.71,
AK S.19,
ALuT S.24,
HA S.174,
RdRM S.11
Erster Orkensturm bearbeiten
000099975300650155247 v. BF 247 v. BF
000099975300650155247 v. BF 247 v. BF Tod von Nargazz Blutfaust Nasîldir von Trallop schafft es Nargazz Blutfaust in einen Hinterhalt zu locken und diesen zu töten. RdRM S. 11,
HA S.174
Erster Orkensturm bearbeiten
000099979300650155207 v. BF 207 v. BF
000099979300650155207 v. BF 207 v. BF Orks im Gjalskerland Orksippen plündern im Gjalskerland viele Dörfer und vertreiben die Gjalsker in die Festung Amanma Rudh. Dort gelingt es den Menschen allerdings die Orks zurückzuschlagen. HA S.177
bearbeiten
000099979300650155207 v. BF 207 v. BF
000099979300650155207 v. BF 207 v. BF Krieg zwischen Nivesen und Orks in den Jahren ohne Sommer In den Brinasker Marschen kommt es zum Krieg zwischen Nivesen und Orks. Mithilfe des nivesischen Schamanen Jukuk wird das orkische Heer vernichtet, der im Efferd Biber zur Hilfe ruft. A117 S.71,
GA S.153,
HA S.177,
RdRM S.11,
UdW S.9,
WdZ S.254
Erster Orkensturm bearbeiten
000099979400650155206 v. BF 206 v. BF
000099979400650155206 v. BF 206 v. BF Orktruppen am Oberlauf der Ange Orks stoßen bis zum Oberlauf der Ange vor, können jedoch von Streitern des Wengenholmer Bundes abgewehrt werden. HA S.175
Erster Orkensturm bearbeiten
000099980000650155200 v. BF 200 v. BF
000099980000650155200 v. BF 200 v. BF Flucht nach Amanma Rudh Orks plündern und besetzen große Teile des Gjalskerlands, weswegen die Gjalsker in die uralte Festung Amanma Rudh fliehen. Bei der Befreiungsaktion opfern sich alle Wollnashornkrieger. UdW S. 119, 175,
HA S.177
bearbeiten
000099982800650155172 v. BF 172 v. BF
000099982800650155172 v. BF 172 v. BF Ramoxosch wird Hochkönig Ramoxosch III. von Lorgolosch wird zum Hochkönig der Zwerge bestimmt, um die Orks zurückzutreiben. AK S.19,25,
ALuT S.24,
weitere
bearbeiten
000099983100650155169 v. BF 169 v. BF
000099983100650155169 v. BF 169 v. BF Feldzug der Elfen gegen die Orks Unter Tasilla Abendglanz schließen sich die Elfen den Zwergen im Kampf gegen die Orks an. HA S.178
bearbeiten
000099984600650155154 v. BF 154 v. BF
000099984600650155154 v. BF 154 v. BF Hjalmefjord wird verlassen Die Stadt Hjalmefjord wird von plündernden Orks niedergebrannt und danach verlassen. A117 S.71,
GA S.36,
HA S.178,
RdRM S.11,
UdW S.9
Erster Orkensturm bearbeiten
000099985901200155RAH 141 v. BF 141 v. BF RAH
000099985901200155RAH 141 v. BF 141 v. BF RAH Pakt von Saljeth Nach der Befreiung Saljeths (des späteren Greifenfurts) schließen Zwerge und Elfen den Saljeth-Pakt. Das Königreich des Nordens geht unter. A117 S.71,
AK S.20,25,
ALuT S.24,28,
GA S.33,56,158,
HA S.178,
RdRM S.11
Erster Orkensturm bearbeiten
000099985901200155RAH 141 v. BF 141 v. BF RAH
000099985901200155RAH 141 v. BF 141 v. BF RAH Schlacht von Saljeth Den versklavten Menschen in Saljeth erscheint der Greif Scraan und durch ihn beginnen sie einen Aufstand. Um ihnen beizustehen verbünden sich der Auelf Tasilla Abendglanz und die Weidener Gräfin Dyrada von Trallop. Der Hochkönig Ramoxosch schließt sich diesem Bündnis auch an und gemeinsam nehmen 200 Elfen und 500 Zwerge mit einigen weiteren menschlichen Kämpfern die Stadt Saljeth ein. HA S.178,
RdRM S.11,
weitere
Erster Orkensturm bearbeiten
00009999460065015554 v. BF 54 v. BF
00009999460065015554 v. BF 54 v. BF Vertreibung der Orks durch Elfen und Menschen Ein Heer aus Menschen und Elfen unter Kaiser Murak-Horas und Asralion Sommertanz vertreibt die Orks aus den nördlichen Gebieten des Bosparanischen Reichs und der Elfenlande. A117 S.71,
ALuT S.24,
HA S.179
bearbeiten
00009999680065015532 v. BF 32 v. BF
00009999680065015532 v. BF 32 v. BF Murak-Horas ruft zum Feldzug gegen die Orks Kaiser Murak-Horas treibt die sich ausbreitenden Orks mit einem Feldzug zurück. HA S.183
bearbeiten
00009999730065015527 v. BF 27 v. BF
00009999730065015527 v. BF 27 v. BF Vertreibung der Orks über den Finsterkamm Ein Heer aus Elfen und Menschen drängt die Orks über den Finsterkamm zurück. ALuT S.24,
HA S.179
bearbeiten
000100013500650155135 BF um 135 BF
000100013500650155135 BF um 135 BF Goblins und Orks zieht es nach Uhdenberg Nach dem Goblinkrieg siedeln sich einige Orks und Goblins in Uhdenberg an. HA S.197,
LdsB S.116,
RdRM S.116
bearbeiten
00010002470050028028. BOR 247 BF 247 BF BOR 28
00010002470050028028. BOR 247 BF 247 BF BOR 28 Sturmflut im Golf von Riva Eine Sturmflut bricht über das nördliche Svelltland herein, legt Orkheiligtümer frei und verändert den Verlauf der Küstenlinie. RdRM S. 11,176,
HA S.204,
FA S.9,
DGdSA S.43,
Lexikon S.242,
UdW S.70,
IBdN S.9,
Orkland S.10
bearbeiten
000100029800650155298 BF 298 BF
000100029800650155298 BF 298 BF Besiedlung des Bodirtals Mittelreicher und Thorwaler besiedeln gemeinsam das Bodirtal, dabei werden die Zholochai-Orks vertrieben und entlang des Flusses der Bodirstieg errichtet. A117 S.71,
GA S.33,
HA S.206,
HdR S.14,211,
RdRM S.11,189,
UdW S.10
bearbeiten
000100030800650155308 BF 308 BF
000100030800650155308 BF 308 BF Gründung Myrburgs Am östlichen Ende des Bodirstiegs wird tief im Orkland die Myrburg (heute Phexcaer) errichtet. UdW S. 10,
HA S.206,
weitere
Widersprüchliches bearbeiten
000100059500650155595 BF 595 BF
000100059500650155595 BF 595 BF Zerstörung Roremunds Orks zerstören die Stadt Roremund und die gleichnamige Feste. GA S. 36,
RdRM S. 12, 73,
weitere
Zweiter Orkensturm bearbeiten
000100059700200155RON 597 BF 597 BF RON-EFF
000100059700200155RON 597 BF 597 BF RON-EFF Myrburg wird von Orks belagert Die tief im Orkland gelegene Myrburg (das spätere Phexcaer) wird von Orks der Zholochai belagert und erst durch das Eingreifen des Riesen Orkfresser gerettet. GA S.34,
RdRM S. 12,25,
UdW S. 10
Roter Fluss,
HA S.234
GA nennt 624 BF Zweiter Orkensturm bearbeiten
000100059700650155597 BF 597 BF
000100059700650155597 BF 597 BF Einfall der Orks in die Elfenlande Nach den Magierkriegen fallen Orks in den Lebensraum der Elfen ein. ALuT S.25,28
Zweiter Orkensturm bearbeiten
000100059800650155598 BF 598 BF
000100059800650155598 BF 598 BF Bodirsford, Svirna und Dragsjelme werden niedergebrannt Die im Bodirtal gelegenen thorwalschen Siedlungen Bodirsford, Svirna und Dragsjelme werden von Orks geplündert und niedergebrannt. RdRM S. 12,
UdW S. 10,
HA S.234,
TH S.10
Zweiter Orkensturm bearbeiten
000100059800650155598 BF 598 BF Winter
000100059800650155598 BF 598 BF Winter Orks überfallen Angbodirtal Bei ihrem Eroberungszug überfallen die Orks den Ort Angbodirtal UdW S.10,
HA S.234,
RdRM S.12,
TH S.10
Zweiter Orkensturm bearbeiten
000100059900200155RON 599 BF 599 BF RON
000100059900200155RON 599 BF 599 BF RON Thorwal wird belagert Die Stadt Thorwal wird von einem Orkheer belagert, das deswegen zurück geschlagen werden kann, weil ihre Beute und ihr riesiger Tross die Orks unbeweglich macht. RdRM S. 12,
UdW S. 10,
HA S.234,
TH S.10,
Lexikon S.250
Zweiter Orkensturm bearbeiten
000100059900650155599 BF 599 BF
000100059900650155599 BF 599 BF Lowangen wird belagert Die Stadt Lowangen wird fast ein Jahr lang von einem Orkheer belagert. A117 S.71,
GA S.37,
HA S.234,
OR S.55,
RdRM S.12,66
Zweiter Orkensturm bearbeiten
000100060000650155600 BF 600 BF
000100060000650155600 BF 600 BF Verwüstung Breitenaus durch die Orks Vorrückende Orks verwüsten die Breitenau HA S. 233,
LdsS S.114
bearbeiten
000100060000650155600 BF 600 BF
000100060000650155600 BF 600 BF Plünderung Greifenfurts Orks plündern die Stadt Greifenfurt und zerstören den dortigen Praiostempel. DJdG S. 81-84
Zweiter Orkensturm bearbeiten
0001000600011000707. ING 600 BF 600 BF ING 7-9
0001000600011000707. ING 600 BF 600 BF ING 7-9 Schlacht bei Ferdok In der Schlacht bei Ferdok an der Rakula-Mündung kann der Ork-Stamm der Tscharshai unter großen Verlusten von einem mittelreichischen Heer geschlagen werden. RdRM S. 12,
HdR S.16,
weitere
Zweiter Orkensturm bearbeiten
00010006000110012012. ING 600 BF 600 BF ING 12-13
00010006000110012012. ING 600 BF 600 BF ING 12-13 Schlacht auf den Blutfeldern In der Schlacht auf den Blutfeldern westlich von Gareth kann der Ork-Stamm der Tordochai unter großen Verlusten von einem mittelreichischen Heer geschlagen werden. RdRM S.12,
HdR S.16,
weitere
Zweiter Orkensturm bearbeiten
000100060100650155601 BF 601 BF
000100060100650155601 BF 601 BF Orks dringen ins Bodirtal ein Tausende Orks plündern das Bodirtal und kämpfen sich nach Thorwal durch, wo Hetfrau Hjalka unter großen Verlusten die Stadt hält. RdRM S. 12,
UdW S. 11,
HA S.234,
TH S.10,
HaM S.199
Zweiter Orkensturm bearbeiten
000100060300650155603 BF 603 BF
000100060300650155603 BF 603 BF Gründung Freiheits Die Waldelfensippen der Krinak und Rodek gründen mit orkischen Sklaven den nördlichen Ogerzähnen die Siedlung Freiheit, das heutige Ohort. B17 S.30,
RdRM S. 46,
weitere
bearbeiten
000100063300650155633 BF 633 BF
000100063300650155633 BF 633 BF Erschaffung der Holberker Nahemas Magie lässt im Orkland die Holberker entstehen, eine Mischrasse aus Orks und Elfen. A117 S.6,
B17 S.31,
HA S.236,
RdRM S.46,
WdZ S. 255
bearbeiten
000100079700650155797 BF 797 BF
000100079700650155797 BF 797 BF Myrburg wehrt Angriff von Orks ab Ein Angriff der Zholochai auf Myrburg wird durch den Garether Gesetzlosen Jirtan Orbas und seinen unerschrockenen Gefährten zurückgeschlagen; es kommt zu einem Friedensvertrag mit den Schwarzpelzen, der die Stadt am Bodir bis heute schützt HA S. 259
Lexikon S. 199,
GA S.34,
OR S.67-68,
RdRM S.25
bearbeiten
000100091300650155913 BF 913 BF
000100091300650155913 BF 913 BF Hyggelik sucht den Orkenhort Hyggelik der Große rüstet eine Expedition zum Orkenhort aus und gilt seitdem mit Grimring als in der Orkschädelsteppe verschollen. UdW S. 12,
HA S.269,
RdRM S.13,
Lexikon S.128
bearbeiten
000100092400650155924 BF 924 BF
000100092400650155924 BF 924 BF Friedenschwur zwischen Thorwalern und Zholochai-Orks Hardred Bjarnison leistet einen Friedensschwur mit den Zholochai-Orks. UdW S. 12,
HA S.271,
RdRM S.14,
TH S.11
bearbeiten
000100098101100155ING 981 BF 981 BF ING
000100098101100155ING 981 BF 981 BF ING Kaiserlich/Weidener Straffeldzug gegen Orkeinfälle in Westweiden Macht S. 114
bearbeiten
0001001003006501551003 BF 1003 BF
0001001003006501551003 BF 1003 BF Ashim Riak Assai beginnt seine Reise durch das Orkland Der Ork Ashim Riak Assai beginnt seine Reise durch das Orkland, bei der er die Stämme der Orks unter seine Führung vereinen will. GA S.33,
RdRM S.14
bearbeiten
0001001008006501551008 BF 1008 BF
0001001008006501551008 BF 1008 BF Zerstörung des Purpurturms Rote Zwerge versuchen vergeblich, in die Stadt Gh'Orrgelmur einzudringen, um das Gold der Grolme zu stehlen. Um ihr Tal zu schützen, zerstören diese danach den Purpurturm. RdRM S. 48
bearbeiten
0001001008006501551008 BF 1008 BF Sommer
0001001008006501551008 BF 1008 BF Sommer Die Grimring-Expedition Um der immer größer werdenen Bedrohung durch die Orks entgegenzuwirken stellt Hetmann Tronde Torbenson eine Expedition zusammen um das legendäre Zyklopenschwert Grimring zu bergen. C1,
GA S.30
bearbeiten
000100100800900155PHE 1008 BF 1008 BF PHE
000100100800900155PHE 1008 BF 1008 BF PHE Ashim Riak Assai befiehlt den Bau Khezzaras Der Orkkrieger Ashim Riak Assai, der in den letzten Jahren die Stämme der Schwarzpelze einigte, lässt sich von den Schamanen zum Aikar Brazoragh, dem gottgesandten Streiter, ausrufen und befiehlt den Bau der Stadt Khezzara. A117 S.71,
GA S.33,
RdRM S.14,34
bearbeiten
0001001008011000303. ING 1008 BF 1008 BF ING 3
0001001008011000303. ING 1008 BF 1008 BF ING 3 Die Schlacht von Torfendorf Schlacht von Torfendorf: Herzog Waldemar führt höchstpersönlich 40 seiner Grenzkämpfer gegen etwa 100 Orks, die das östliche Weiden terrorisierten. Archiv I S. 27
bearbeiten
000100101000300155EFF 1010 BF 1010 BF EFF Mitte
000100101000300155EFF 1010 BF 1010 BF EFF Mitte Fertigstellung von Khezzara Khezzara, die Hauptstadt der Orks, wird fertiggestellt. Der Aikar Brazoragh Ashim Riak Assai ruft erstmals den Großen Rat zusammen. RdRM S. 15
bearbeiten
000100101000600155HES 1010 BF 1010 BF HES
000100101000600155HES 1010 BF 1010 BF HES Orks überfallen den Norden Andergasts Orks überfallen den Norden Andergasts; das Gestüt von Teshkal wird geplündert. HA S. 292
bearbeiten
0001001010006501551010 BF 1010-1013 BF
0001001010006501551010 BF 1010-1013 BF Dritter Orkensturm Die Orks unter dem Aikar Brazoragh besetzen das Svellttal und wollen das Mittelreich erobern. Sie werden erst auf den Silkwiesen vor Gareth zurückgeschlagen. A46, A56,
GA S.48,162
bearbeiten
000100101000800155TSA 1010 BF 1010 BF TSA
000100101000800155TSA 1010 BF 1010 BF TSA Andergast erneuert Freundschaftsvertrag mit Orks Das Königreich Andergast erneuert den mit den Orks bestehenden Freundschaftsvertrag. AvAr I S.62,
HA S.292
bearbeiten
000100101001000155PER 1010 BF 1010 BF PER Mitte
000100101001000155PER 1010 BF 1010 BF PER Mitte Grimring-Expedition erfolgreich Die Grimring-Expedition ist erfolgreich: Abenteurer finden das verschollene Zyklopenschwert, besiegen in rituellem Zweikampf einen vom Häuptling Garzlokh auserwählten Kämpfer der Zholochai-Orks und verhindern damit eine Invasion Thorwals im Zuge des Dritten Orkensturms. Die Abenteurer übergeben Grimring an Tronde Torbenson. GA S.33,
UdW S. 13
A122 S. 82
C1
Archiv II S. 6
GA nennt 1008 BF Dritter Orkensturm bearbeiten
00010010100100023023. PER 1010 BF 1010 BF PER 23
00010010100100023023. PER 1010 BF 1010 BF PER 23 Orkischer Heerwurm Ein riesiger orkischer Heerwurm setzt sich unter Führung Sadrak Whassois von Khezzara aus in Richtung Svellttal und Mittelreich in Bewegung. A117 S.71,
AvArII S.91,
AK S.22,
GA S.33,50,
HA S.292,
HdR S.19,
LdsS S.17,
RdRM S.15,
UdW S.13
Dritter Orkensturm bearbeiten
00010010100100027027 . PER 1010 BF 1010 BF PER 27
00010010100100027027 . PER 1010 BF 1010 BF PER 27 Orks plündern Teshkal Nachdem die Orks Teshkal am 27. Peraine plünderten, muss die Stadt ihre Unabhängigkeit aufgeben und leistet Andergast den Lehnseid. AB37 S. 1,
AB100 S.48,
HA S.284 (Plünderung);
UdW S. 137, 164 (folgender Lehnseid)
Dritter Orkensturm bearbeiten
00010010100100027027. PER 1010 BF 1010 BF PER 27
00010010100100027027. PER 1010 BF 1010 BF PER 27 Orks marschieren durch die Thaschpforte Das orkische Hauptheer marschiert durch die Thaschpforte ins Svelltland, unterdessen marschiert eine kleinere Streitmacht den Hilval flußabwärts AB37 S.1-2
bearbeiten
0001001010011000909. ING 1010 BF 1010 BF ING 9
0001001010011000909. ING 1010 BF 1010 BF ING 9 Arsingen wird von Orks erobert Die Stadt Arsingen am Rande der Svelltsümpfe wird von den Orks erobert. RdRM S. 15
Dritter Orkensturm bearbeiten
0001001010012000202. RAH 1010 BF 1010 BF RAH 2
0001001010012000202. RAH 1010 BF 1010 BF RAH 2 Orks erobern Tiefhusen Eine aus Norden den Hilval herabkommende Streitmacht der Korogai-Orks unter Mardugh Orkhan erobert Tiefhusen. AK S. 22,
Archiv II S. 6
Dritter Orkensturm bearbeiten
0001001010012000404. RAH 1010 BF 1010 BF RAH 4
0001001010012000404. RAH 1010 BF 1010 BF RAH 4 Orks erobern Tjolmar Zwerge verraten Tjolmar. Orks unter Führung des Korogai-Häuptlings Mardugh Orkhan können die Stadt nahezu unblutig einnehmen. Das letzte Lied,
AK S.22, 25,
AB37 S.2,
AB45 S.6,
AvArII S.91,
RdRM S.15
Dritter Orkensturm bearbeiten
00010010100120015015. RAH 1010 BF 1010 BF RAH 15
00010010100120015015. RAH 1010 BF 1010 BF RAH 15 Lowanger Heer stellt sich gegen Orks Ein eilig zusammengestelltes Heer aus Lowangen stellt sich dem Vormarsch der Schwarzpelze in den Weg. RdRM S. 15
Dritter Orkensturm bearbeiten
00010010100120024024. RAH 1010 BF 1010 BF RAH 24
00010010100120024024. RAH 1010 BF 1010 BF RAH 24 Orks belagern Lowangen Das Lowanger Heer kann die Orks nur kurz aufhalten. Um die Stadt schließt sich der Belagerungsring der Schwarzpelze. AB37 S.6,
AB40 S.7,
AvArII S.6,
GA S.37,
HA S.292,
OR S.56,
RdRM S.15
Dritter Orkensturm bearbeiten
00010010100120028028. RAH 1010 BF 1010 BF RAH 28
00010010100120028028. RAH 1010 BF 1010 BF RAH 28 Orks erobern Rorkvell Mardugh Orkhan erobert das Städtchen Rorkvell im Rorwhed und läßt sich dort nieder. HA S. 292 (nur Jahr)
bearbeiten
0001001011001000606. PRA 1011 BF 1011 BF PRA 6
0001001011001000606. PRA 1011 BF 1011 BF PRA 6 Orks erobern Yrramis Die Orks erobern Yrramis im südlichen Svelltland. AB37 S. 6
Dritter Orkensturm bearbeiten
0001001011001000707. PRA 1011 BF 1011 BF PRA 7
0001001011001000707. PRA 1011 BF 1011 BF PRA 7 Eroberung der Feste Greyfensteyn Eroberung der Feste Greyfensteyn durch die Orks AB37 S. 6
Dritter Orkensturm bearbeiten
000100101100100155PRA 1011 BF 1011 BF PRA
000100101100100155PRA 1011 BF 1011 BF PRA Schlacht am Lorsol Unter der Führung von Sternenträger Aldarin besiegen 300 Waldelfen am Lorsol eine Schar von 400 Orks. ALuT S.26,28
bearbeiten
000100101101000155PER 1011 BF 1011 BF PER
000100101101000155PER 1011 BF 1011 BF PER Orks erobern Nordhag Die Orks überschreiten den Finsterkamm und erobern Nordhag SdR S. 59
Dritter Orkensturm bearbeiten
0001001011011000101. ING 1011 BF 1011 BF ING 1
0001001011011000101. ING 1011 BF 1011 BF ING 1 Flammende Eiche vom Rhodenstein Die Flammende Eiche vom Rhodenstein wird von einem Blitz Rondras getroffen. Dieses Wunder entscheidet die Schlacht zwischen Orks und Menschen am Rhodenstein. SdR Seite 59
bearbeiten
000100101101100155ING 1011 BF 1011 BF ING
000100101101100155ING 1011 BF 1011 BF ING Schwere Kämpfe in Hesindelburg Schwere Kämpfe zwischen der Thuranischen Legion und den Tordochai-Orks in der Baronie Hesindelburg. AB40 S.1,7,
AvAr II S.24
bearbeiten
00010010110120024024. RAH 1011 BF 1011 BF RAH 24
00010010110120024024. RAH 1011 BF 1011 BF RAH 24 Ende der Belagerung von Lowangen Die Orks heben die Belagerung von Lowangen auf, nachdem sich die Stadt zu Tributzahlungen verpflichtet hat. AvArII S.24,
RdRM S.16
Laut AvArII am 26. Rahja Dritter Orkensturm bearbeiten
00010010120010019019. PRA 1012 BF 1012 BF PRA 19
00010010120010019019. PRA 1012 BF 1012 BF PRA 19 Orkangriff auf Heereslager 1.500 Orks unter Sharraz Garthai stürmen das Lager von König Brin– verpassen diesen jedoch knapp. AB41 S. 1
Dritter Orkensturm bearbeiten
00010010120010028028. PRA 1012 BF 1012 BF PRA 28
00010010120010028028. PRA 1012 BF 1012 BF PRA 28 Die Schlacht am Nebelstein 10.000 Orks vom Stamme der Tordochai reiben in der Bärenklamm die Thuranische Legion auf; damit ist für die Schwarzpelze der Weg ins Mittelreich frei; Fürst Blasius vom Eberstamm zu Kosch gerät für etwa ein Jahr in orkische Gefangenschaft AB41 S. 2
Dritter Orkensturm bearbeiten
00010010120010028028. PRA 1012 BF 1012 BF PRA 28
00010010120010028028. PRA 1012 BF 1012 BF PRA 28 Orks sammeln sich am Schattenpass Sadrak Whassoi sammelt das orkische Hauptheer auf dem Schattenpass AB41 S.2
bearbeiten
0001001012002000202. RON 1012 BF 1012 BF RON 2
0001001012002000202. RON 1012 BF 1012 BF RON 2 Orks erobern Ulmenau Ulmenau im Westen von Weiden fällt an die Orks unter Sharraz Garthai. AB42 S. 2
Dritter Orkensturm bearbeiten
00010010120020014014. RON 1012 BF 1012 BF RON 14
00010010120020014014. RON 1012 BF 1012 BF RON 14 Orks verlassen den Schattenpass Das orkische Hauptheer verläßt den Schattenpass in Richtung Süden, umgeht jedoch das befestigte Weihenhorst und wendet sich ostwärts nach Hundsgrab. SdR S. 33
Dritter Orkensturm bearbeiten
00010010120020018018. RON 1012 BF 1012 BF RON 18
00010010120020018018. RON 1012 BF 1012 BF RON 18 Plünderung von Greifenberg Sadrak Whassoi und das orkische Hauptheer plündern Greifenberg SdR S. 33
Dritter Orkensturm bearbeiten
00010010120020018018.  1012 BF 1012 BF RON 18
00010010120020018018.  1012 BF 1012 BF RON 18 Eroberung Greifenfurts Tordochai erobern die Stadt Greifenfurt. Die Stadt wird zum Hauptstützpunkt in der neu errichteten orkischen Finstermark unter Sharraz Garthai. A117 S.71,
AvArII S.49,94,
AB41 S.3,
AK S.23,
GA S.33,
HA S. 293,
LdsS S.114,
SdR S.33
Dritter Orkensturm, Jahr des Greifen bearbeiten
00010010120020024024. RON 1012 BF 1012 BF RON 24
00010010120020024024. RON 1012 BF 1012 BF RON 24 Die Schlacht von Orkenwall Ein menschliches Heer unter König Brin zerfällt unter dem orkischen Ansturm unter Sadrak Whassoi. Die Markgrafschaft Greifenfurt wird zur Finstermark unter dem orkischen Statthalter Sharraz Garthai. ALuT S.26,
AB41 S. 3-4, 12-13, RdRM S. 17,
A117 S.71,
GA S.33
Dritter Orkensturm bearbeiten
000100101200300155EFF 1012 BF 1012 BF EFF
000100101200300155EFF 1012 BF 1012 BF EFF Elfen kämpfen im Dritten Orkensturm Elfenkönigin Oionil Tauglanz führt die Elfen an der Seite der Menschen in den Krieg gegen die Orks. ALuT S.26,28
Dritter Orkensturm bearbeiten
000100101200300155EFF 1012 BF 1012 BF EFF - 1012 BF TSA 9
000100101200300155EFF 1012 BF 1012 BF EFF - 1012 BF TSA 9 König Brin sammelt das Reichsheer in Wehrheim König Brin sammelt das Reichsheer in Wehrheim. Dieser Vorgang währt bis zum Ende des Winters. Währenddessen zieht das orkische Heer unter Sadrak Whassoi plündernd durch das Königreich Garetien. AvArII S.49, 51,
AB42 S.2,
HdR S.19
bearbeiten
0001001012008000404. TSA 1012 BF 1012 BF TSA 4
0001001012008000404. TSA 1012 BF 1012 BF TSA 4 Belagerung von Marano beginnt Das orkische Heer unter Sadrak Whassoi beginnt die Belagerung des Klosters Marano an der Reichsstraße von Ferdok nach Gareth. Sadrak verliert Zeit AB42 S.2-3,
AvAr II S.95,
HA S.293,
LdsS S.18
bearbeiten
0001001012008000707. TSA 1012 BF 1012 BF TSA 7
0001001012008000707. TSA 1012 BF 1012 BF TSA 7 Eroberung von Marano Das orkische Heer erstürmt das Kloster Marano; offensichtlich ein Fehler von Sadrak Whassoi, der mit der tagelangen Belagerung wertvolle Zeit verliert und so seinem Angriff auf Gareth das Überraschungsmoment nimmt AB42 S.2-3,
AvAr II S.95,
HA S.293,
HdR S.70,
LdsS S.18
bearbeiten
00010010120080017017. TSA 1012 BF 1012 BF TSA 17
00010010120080017017. TSA 1012 BF 1012 BF TSA 17 Scharmützel bei Grambusch Die Vorhut des Orkheeres trifft auf vier von Alrik vom Blautann und vom Berg geführte Schwadronen, muß sich nach kurzem Gefecht jedoch zurückziehen AB43 S.2
Jahr des Greifen bearbeiten
00010010120080019019. TSA 1012 BF 1012 BF TSA 19
00010010120080019019. TSA 1012 BF 1012 BF TSA 19 Kaiserliches Heer erreicht Gareth Das Kaiserliche Heer erreicht unbehelligt Gareth; während die Orks in Grambusch, etwa 10 Meilen südlich der Hauptstadt, lagern A46 S. 6,
AvArII S.51
Jahr des Greifen bearbeiten
0001001012009000101. PHE 1012 BF 1012 BF PHE 1-2
0001001012009000101. PHE 1012 BF 1012 BF PHE 1-2 Zweite Schlacht auf den Silkwiesen Die Armee des Königs Brin von Gareth trifft auf die Orks unter dem Befehl von Sadrak Whassoi. Die Schlacht auf den Silkwiesen dauert zwei Tage und eine Nacht. AB43 S.1-5,
HdR S.19,
weitere
Dritter Orkensturm, Jahr des Greifen bearbeiten
000100101201200155RAH 1012 BF 1012 BF RAH
000100101201200155RAH 1012 BF 1012 BF RAH Aufstand in Greifenfurt gegen die orkischen Besatzer Während Sharraz Garthai abwesend ist, gelingt es einigen Abenteurern und den Stadtbewohnern Greifenfurts, die Orks zu vertreiben. A46 S. 29,
A56 S. ?,
GA S.33
Jahr des Greifen bearbeiten
0001001012013000505. NL 1012 BF 1012 BF NL 5
0001001012013000505. NL 1012 BF 1012 BF NL 5 Ultimatum der Orks an Greifenfurt Sharraz Garthai setzt Greifenfurt ein Ultimatum für die Übergabe der Stadt A46 S. 30
Jahr des Greifen bearbeiten
000100101300100155PRA 1013 BF 1013 BF PRA
000100101300100155PRA 1013 BF 1013 BF PRA Belagerung von Greifenfurt beginnt Der orkische Belagerungsring um Greifenfurt schließt sich nachdem das Ultimatum Sharraz Garthais ergebnislos verstrichen ist Archiv III S. 6
Jahr des Greifen bearbeiten
000100101300100155PRA 1013 BF 1013 BF PRA
000100101300100155PRA 1013 BF 1013 BF PRA Beschuss von Entsatzschiffen vor Greifenfurt Fünf Flußschiffe, die über die Breite Entsatz nach Greifenfurt bringen, geraten unter schweren orkischen Beschuß A46 S. 32
Jahr des Greifen bearbeiten
000100101300300155EFF 1013 BF 1013 BF EFF
000100101300300155EFF 1013 BF 1013 BF EFF Erster Sturm auf Greifenfurt wird abgewehrt Ein erster großer Ansturm der Orks auf das befreite Greifenfurt wird nach anfänglichen Verlusten zurückgeschlagen; die Schwarzpelze ziehen sich schließlich in ihre Stellungen zurück und beginnen mit einem Beschuß auf die Stadt Archiv III S. 6
Jahr des Greifen bearbeiten
000100101300600155HES 1013 BF 1013 BF HES/PER
000100101300600155HES 1013 BF 1013 BF HES/PER Thorwal im Dritten Orkensturm Bei Greifenfurt zerstört Brin von Gareth mit Hilfe von Thorwalern unter Asleif Phileasson das Heerlager von Sadrak Whassoi und stellt diesen bei einer nahe liegenden Hügelkette zum letzten Kampf. UdW S. 13,
DJdG II S. 49
Widersprüchliches Jahr des Greifen bearbeiten
000100101301000155PER 1013 BF 1013 BF PER
000100101301000155PER 1013 BF 1013 BF PER Orks vereinen sich vor Greifenfurt Sharraz Garthais Orks verlassen ihre Stellungen um Greifenfurt, um sich am Rand des Finsterkamms mit dem Hauptheer unter Sadrak Whassoi zu vereinigen A56 S. 48,49
Jahr des Greifen bearbeiten
000100101400200155RON 1014 BF 1014 BF RON
000100101400200155RON 1014 BF 1014 BF RON Waffenruhe zwischen Thorwal und den Orks Hetmann Tronde Torbenson und der Orkhäuptling Mardugh Orkhan vereinbaren einen dauerhaften Waffenstillstand zwischen den Rorwhed-Orks und der Stadt Enqui. UdW S. 14
bearbeiten
00010010150010019019. PRA 1015 BF 1015 BF PRA 19
00010010150010019019. PRA 1015 BF 1015 BF PRA 19 Arras de Mott erobert Oberst von Blautann erobert das von Orks besetzte Arras de Mott nach einwöchiger Belagerung. Das Gebäude wird zerstört und Nicola de Mott bittet beim Boten des Lichts zu Gareth um Aufbauhilfe. RdF S. 242
Widersprüchliches Borbaradkrise bearbeiten
00010010150110001001. ING 1015 BF 1015 BF ING
00010010150110001001. ING 1015 BF 1015 BF ING Überfall auf Anderather Praios-Tempel Etwa 20 Orks unter ihrem Anführer Grashtarrz überfallen im Auftrag von Pardona den Anderather Praiostempel, erschlagen die Geweihten und schleppen alle geweihten Reliquien fort zum Nachtschattensturm. Mit den Reliquien errichtet sie ein Gefängnis für den Erzvampir Walmir von Riebeshoff.
Im Anschluss gräbt der Grakvaloth auf Geheiß von Pardona den Erzvampir aus seiner Gruft auf der Acheburg aus und besiegt ihn. Die Orks werden anschließend an den Vampir "verfüttert".
Als Folge der Zweiten Kirchenspaltung wird der Tempel zunächst nicht neu besetzt.
RdF S. 108, 122, 242
Borbaradkrise, Zweite Kirchenspaltung bearbeiten
0001001016002000505. RON 1016 BF 1016 BF RON 5
0001001016002000505. RON 1016 BF 1016 BF RON 5 Heerschau in Baliho Reichsbehüter Brin von Gareth und Dragosch von Sichelhofen organisieren die Sammlung des Reichsheeres in Baliho, um die Mark Heldentrutz von den Orks zu befreien. RdF S. 243, A57 S.31
bearbeiten
00010010160020020020. RON 1016 BF 1016 BF RON 20
00010010160020020020. RON 1016 BF 1016 BF RON 20 Dragosch von Sichelhofen entkommt dämonischem Hinterhalt Das Schwert der Schwerter Dragosch von Sichelhofen gerät in der zweiten und dritten Rondrawoche an der Orkgrenze in einen dämonischen Hinterhalt, kann jedoch auf mysteriöse Weise entkommen. Unsterbliche Gier S. 59
bearbeiten
00010010160050015015. BOR 1016 BF 1016 BF BOR 15
00010010160050015015. BOR 1016 BF 1016 BF BOR 15 Dragosch von Sichelhofen dringt erneut an der Orkgrenze vor Dragosch von Sichelhofen dringt Mitte Boron erneut an der Orkgrenze vor. A57 S. 59,
RdF S.243
bearbeiten
0001001019006501551019 BF 1019 BF
0001001019006501551019 BF 1019 BF Bündnis zwischen Ashim Riak Assai und Uigar Kai zerfällt Nach einem Putschversuch gegen Ashim Riak Assai muss Uigar Kai in die Eiszinnen fliehen. HdR S.209,
A117 S.71,
A179 S.7,
Ab65 S.2,
FA S.63,
GA S.33
A117, FA und GA nennen 1020 BF bearbeiten
0001001020006501551020 BF 1020 BF
0001001020006501551020 BF 1020 BF Uigar Kai verlässt Khezzara Nach Streitigkeiten zwischen dem orkischen Triumvirat bestehend aus dem Aikar, Sadrak Whassoi und Uigar Kai muss der Schamane Uigar Kai Khezzara verlassen und zieht sich mit dem Schwarzen Stab in die Eiszinnen zurück. A117 S.71,
A179 S.7,
Ab65 S.2,
FA S.63,
GA S.33
A179 nennt 1019 BF bearbeiten
000100102100600155HES 1021 BF 1021 BF HES
000100102100600155HES 1021 BF 1021 BF HES Orkangriff auf ODL-Konvent Auf einem Konvent des ODL in Anderstein kommt es nach einigen Personalquerelen und Angriffen orkischer Schamanen zum Eklat, der jedoch große und wichtige Reformen nach sich zieht AB73 S. 14
bearbeiten
000100102101100155ING 1021 BF 1021 BF ING-1022 BF PRA
000100102101100155ING 1021 BF 1021 BF ING-1022 BF PRA Mardugh Orkhan rettet Enqui Enqui wird immer wieder von Orken angegriffen. Mardugh Orkhan und seine Rorwhed-Orks schlagen die fremden Orksippen in die Flucht. UdW S. 14,
A122 S. 82
bearbeiten
000100102200600155HES 1022 BF 1022 BF HES
000100102200600155HES 1022 BF 1022 BF HES Angriff der Orks auf Enqui Ein Angriff der Orks vom Stamme der Mokolash auf Enqui kann durch eine Warnung in letzter Sekunde einiger Abenteurer zurückgeschlagen werden AB80 S.27,
UdW S.104,
RdRM S.19
bearbeiten
000100102201300155NL 1022 BF 1022 BF NL
000100102201300155NL 1022 BF 1022 BF NL Der Aikar Brazoragh wählt einen Champion für das Weidener Herzogenturnier Der Aikar Brazoragh Ashim Riak Assai lässt während der Namenlosen Tage Krieger der Olochtai gegen Zantim (Dämonen) antreten, um einen würdigen Vertreter der Orks für das Weidener Herzogenturnier zu Trallop zu bestimmen. AB82 S. 4
bearbeiten
00010010230020013013. RON 1023 BF 1023 BF RON 13
00010010230020013013. RON 1023 BF 1023 BF RON 13 Weiden erstreitet Waffenstillstand Auf dem Herzogenturney zu Trallop 1023 BF erstreitet Rondralrik von der Tann gegen einen Halborksohn Azzeks einen dreijährigen Waffenstillstand mit den Orks. Am Ende des Kampfs erliegt Rondralrik seinen Wunden. AB84 S. 6
AB104 S. 11
bearbeiten
000100102300900155PHE 1023 BF 1023 BF PHE
000100102300900155PHE 1023 BF 1023 BF PHE Orkschlacht in den Blutzinnen In den Blutzinnen tobt eine Schlacht zwischen einem Heer des Aikar Brazoragh Ashim Riak Assai unter der Führung des Schwarzen Marschalls Sadrak Whassoi und den abtrünnigen Orks des Trollschamanen Knopphold, Sohn des Drollgomp, in deren Zuge es zu einer Sonnenfinsternis kommt. AB94 S.28,
R62,
RdRM S.19,
A117 S.71
bearbeiten
0001001025006000101. HES 1025 BF 1025 BF HES 1
0001001025006000101. HES 1025 BF 1025 BF HES 1 Der Geist des Dragosch von Sichelhofen erscheint Brin von Rhodenstein Wegen der drohenden Gefahr der Orks bittet Brin von Rhodenstein, Meister des Bundes der Senne Mittellande, am Grab seines Schwertvaters, des Verräters Dragosch von Sichelhofen, um eine Vision. Das verstorbene Schwert der Schwerter erscheint den anderen Anwesenden und bestimmt, Brin solle den Thron der verwaisten Senne Orkenwehr besteigen. Brin nimmt das Senneschwert Lirondiyan an sich. AB96 S.6-8
bearbeiten
0001001025006501551025 BF 1025 BF Ende
0001001025006501551025 BF 1025 BF Ende Orks erobern die Holberker-Stadt Ohort Der Aikar Brazoragh lässt die Stadt Ohort durch die Sippe der Pakoor erobern. Die Holberker werden versklavt. Ziel ist die Erbeutung von Satinavs Auge im Travia 1026 BF durch Ashim Riak Assai. A117 S.71,
RdRM S. 19, 46
Vierter Orkensturm bearbeiten
00010010260020015015. RON 1026 BF 1026 BF RON 15
00010010260020015015. RON 1026 BF 1026 BF RON 15 Ende des Friedensvertrags der Orks mit dem Mittelreich, erste Angriffe auf Reichsend Pünktlich zum Ende des Friedensvertrages der Orks mit dem Mittelreich kommt es zu unkoordinierten orkischen Angriffen auf Feste Reichsend. AB104 S.12
bearbeiten
000100102600200155RON 1026 BF 1026 BF RON
000100102600200155RON 1026 BF 1026 BF RON Der Ork Krurkatunga wird Gewinner von blutigen Wettkämpfen nahe Khezzara Nahe Khezzara finden blutige Wettkämpfe statt. Als Gewinner geht der Ork Krurkatunga hervor. Die Kämpen des Brazoragh (AB99 S. 13)
bearbeiten
000100102600300155EFF 1026 BF 1026 BF EFF
000100102600300155EFF 1026 BF 1026 BF EFF Orks plündern Thurana Die am Thuransee gelegene Stadt Thurana wird von Orks geplündert. UdW S. 154
Vierter Orkensturm bearbeiten
000100102600300155EFF 1026 BF 1026 BF EFF
000100102600300155EFF 1026 BF 1026 BF EFF Orkheer zieht durch Andergast Aufgrund eines altes Friedensvertrages zieht ein Orkheer unter Sadrak Whassoi unbehelligt durch Andergast und passiert dabei Teshkal. Ziel der Orks ist Albernia, das von den Andergastern gewarnt wird. AB100 S. 36, 48,
RdRM S. 19
Vierter Orkensturm bearbeiten
00010010260040012012. TRA 1026 BF 1026 BF TRA 12
00010010260040012012. TRA 1026 BF 1026 BF TRA 12 Mobilmachung in Albernia Nachdem der Aufmarsch der Orks an der Nordgrenze Albernias bekannt wird, ruft Königin Invher ihre Untertanen zu den Waffen und schickt Boten mit den Befehlen, Truppen auszuheben, zu den albernischen Grafen. AB101 S. 6-7,
AGF S. 23
Vierter Orkensturm bearbeiten
000100102600400155TRA 1026 BF 1026 BF TRA
000100102600400155TRA 1026 BF 1026 BF TRA Marschall Wallbrord bricht auf, um ein Winterlager der Orks auszulöschen Marschall Wallbrord bricht mit 300 Berittenen in den Finsterkamm auf, um die Winterlager der Orks auszulöschen. AB100 S. 8-10
Vierter Orkensturm bearbeiten
00010010260050010010. BOR 1026 BF 1026 BF BOR 10
00010010260050010010. BOR 1026 BF 1026 BF BOR 10 Sadrak Whassois Heer erreicht Winhall Das orkische Heer unter Führung Sadrak Whassois erreicht Winhall; es kommt zu ersten Kämpfen. Steter Regen macht den Tommel unpassierbar, beide Seiten bereiten sich auf die kommende Schlacht vor. AB101 S.7
Vierter Orkensturm bearbeiten
00010010260050015015. BOR 1026 BF 1026 BF BOR 15
00010010260050015015. BOR 1026 BF 1026 BF BOR 15 Schlacht im Greifengras In der Schlacht im Greifengras siegen die Greifen des Orklandes gegen ein Heer des Ashim Riak Assai. A117 S.7,71,
57-68 (Schlacht),
RdRM S. 19
Vierter Orkensturm bearbeiten
000100102600500155BOR 1026 BF 1026 BF BOR
000100102600500155BOR 1026 BF 1026 BF BOR Schlacht auf dem Tommel Die Drachenschiffe Jurga Trondesdottirs, die den Tommel hinauffahren, um den Alberniern im Kampf gegen die Orks zu Hilfe zu eilen, werden in einem magischen Hinterhalt überfallen. Im Zuge des Kampfes geht Grimring verloren. A122 S. 26
bearbeiten
00010010260050023023. BOR 1026 BF 1026 BF BOR 23
00010010260050023023. BOR 1026 BF 1026 BF BOR 23 Roter Stern von Weiden Über Weiden erscheint der Rote Stern von Weiden und läutet den bevorstehenden Angriff der Orks ein. RdRM S. 19
Vierter Orkensturm bearbeiten
000100102600600155HES 1026 BF 1026 BF HES Ende
000100102600600155HES 1026 BF 1026 BF HES Ende Orks zerstören Barras Gorbal Orks plündern das Travia-Kloster Barras Gorbal und erbeuten Largresh. AB103 S. 24,
AGF S. 61,
RdRM S. 19
Vierter Orkensturm bearbeiten
00010010260060016016. HES 1026 BF 1026 BF HES 16
00010010260060016016. HES 1026 BF 1026 BF HES 16 Orks erobern Winhall Orks unter Sadrak Whassoi erobern nach mehrwöchiger Belagerung die Grafenstadt Winhall. AGF S. 60
Vierter Orkensturm bearbeiten
00010010260060018018. HES 1026 BF 1026 BF HES 18
00010010260060018018. HES 1026 BF 1026 BF HES 18 Sadrak Whassois Heer marschiert auf Havena zu Das orkische Heer unter Sadrak Whassoi überquert den gefrorenen Tommel und überrennt das Heer der Verteidiger unter Gräfin Rhianna Conchobair. Dann jedoch umgehen die Orks Winhall und wenden sich scheinbar Richtung Honingen. Wenige Tage später jedoch umgehen die Orks die überraschten Königlichen und marschieren zügig auf die ungeschützte Königsstadt Havena zu. AB103 S.24
Vierter Orkensturm bearbeiten
00010010260060024024. HES 1026 BF 1026 BF HES 24
00010010260060024024. HES 1026 BF 1026 BF HES 24 Kämpfe im Gundelwald Orks erreichen den Gundelwald und dringen zu einem alten orkischen Heiligtum vor. Albernische Kämpfer können den Angriff aber abwehren. AB103 S. 24,
AGF S. 24,
RdRM S. 19
Vierter Orkensturm bearbeiten
0001001026006501551026 BF 1026 BF
0001001026006501551026 BF 1026 BF Vierter Orkensturm Orkische Truppen greifen auf Befehl des Aikar Brazoragh Albernia, Weiden und Donnerbach an, um einige Artefakte zu erobern. RdRM S. 19-20, 22
bearbeiten
0001001026007000202. FIR 1026 BF 1026 BF FIR 2
0001001026007000202. FIR 1026 BF 1026 BF FIR 2 Niederschlagung der Aufstände im Orkkrieg Einen Tagesmarsch vor Havena bereiten sich Königliche und Orks auf die Schlacht vor. In letzter Stunde treffen die Abilachter Reiter unter Reto Helman von Lyngwyn und die Truppen von Graf Jast Irian von Crumold ein, der die Aufstände von Bredenhag mit nordmärkischer Hilfe niederschlagen konnte. AB103 Seiten 24-25
bearbeiten
0001001026007000303. FIR 1026 BF 1026 BF FIR 3
0001001026007000303. FIR 1026 BF 1026 BF FIR 3 Schlacht von Hammer und Amboss Im Delta des Großen Flusses kommt es zur Entscheidungsschlacht zwischen Albernia und den Orks. Zunächst scheint die Schlacht von den Orks gewonnen. Mit dem Eingreifen zweier thorwaler Ottas unter der Führung Jurga Trondesdottirs im Rücken der Orks wendet sich die Schlacht zugunsten der Menschen. Sadrak Whassoi wird gefangengenommen. A122 S. 28,
AB103 S. 24
Vierter Orkensturm bearbeiten
00010010260070025025. FIR 1026 BF 1026 BF FIR 25
00010010260070025025. FIR 1026 BF 1026 BF FIR 25 Orküberfall auf das Weidener Heer Das Weidener Heer unter Marschall Wallbrord wird Opfer eines Orküberfalls; die Reste des Heeres erreichen am 29. Firun die Feste Reichsend. AB102 S. 1-2,
AB104 S.11
bearbeiten
00010010260070030030. FIR 1026 BF 1026 BF FIR 30
00010010260070030030. FIR 1026 BF 1026 BF FIR 30 Olat und Olats Wall fallen an die Orks Der Ort Olat und Olats Wall werden von Orks erobert. Emmeran und Walderia von Löwenhaupt sind in Olats Feste eingeschlossen. Am nächsten Tag rollen zwei Dutzend Kriegswagen der Tscharshai über den Knüppeldamm und wenden sich auf dem Seeweg Richtung Trallop. AB102 S. 1,
AB104 S. 11
Vierter Orkensturm bearbeiten
0001001026008000101. TSA 1026 BF 1026 BF TSA 1
0001001026008000101. TSA 1026 BF 1026 BF TSA 1 Weiteres Vorrücken der Orks in Weiden Riesige Tscharshai-Kriegswagen rollen aus dem Nebelmoor über den Knüppeldamm bei Olat auf die Uferstraße Richtung Trallop. Die Orks in Bärwalde und Heldentrutz rücken weiter vor. AB104 S.12
Vierter Orkensturm bearbeiten
0001001026008000202. TSA 1026 BF 1026 BF TSA 2
0001001026008000202. TSA 1026 BF 1026 BF TSA 2 Reichsend wird von den Orks gestürmt Nach kurzer Belagerung wird die Feste Reichsend von den Orks erstürmt und niedergebrannt. Die meisten Verteidiger lassen bei dem Ansturm ihr Leben. AB104 S.12
Vierter Orkensturm bearbeiten
0001001026008000404. TSA 1026 BF 1026 BF TSA 4
0001001026008000404. TSA 1026 BF 1026 BF TSA 4 Weiteres Vorrücken der Orks in Weiden Die Orks stehen in Bärwalde vor den Burgen Anbalsaith und Dragentodt, in Heldentrutz bei Scheutzen. AB104 S.12
Vierter Orkensturm bearbeiten
00010010260080010010. TSA 1026 BF 1026 BF TSA 10
00010010260080010010. TSA 1026 BF 1026 BF TSA 10 Der Belagerungsring um Trallop schließt sich Mokolash setzen über den Pandlaril und schließen den Belagerungsring um Trallop. AB104 S.12
Vierter Orkensturm bearbeiten
00010010260080011011. TSA 1026 BF 1026 BF TSA 11
00010010260080011011. TSA 1026 BF 1026 BF TSA 11 Die Orks nähern sich dem Rhodenstein Brin von Rhodenstein und Rondriana von Eisenstein erreichen die Feste Rhodenstein. Am Tag darauf treffen auch die Orks bei der Burg ein. Derweil entsendet Herzogin Walpurga ein Hilfegesuch an Herzog Bernfried von Ehrenstein. AB104 S.11,
AB102 S.3-4
Vierter Orkensturm bearbeiten
00010010260080016016. TSA 1026 BF 1026 BF TSA 16
00010010260080016016. TSA 1026 BF 1026 BF TSA 16 Die Orks dringen weiter ins Weidensche ein Die Orks stehen vor den Mauern Nordhags und in Bärwalde vor dem Distelstein, in Mittenberge und Leinhaus. Die orkischen Kriegswagen erreichen Wederath gegenüber Braunsfurt. AB104 S.11
Vierter Orkensturm bearbeiten
00010010260080017017. TSA 1026 BF 1026 BF TSA 17
00010010260080017017. TSA 1026 BF 1026 BF TSA 17 Die Orks werden vor Braunsfurt gestoppt Den Verteidigern von Wederath gelingt es, die Orks so lange aufzuhalten, bis die Brücke von Braunsfurt abgebrochen ist; damit ist den Orks der Übergang über den Pandlaril verwehrt und sie ziehen am westlichen Ufer Richtung Süden. AB104 S.11
Vierter Orkensturm bearbeiten
00010010260080021021. TSA 1026 BF 1026 BF TSA 21
00010010260080021021. TSA 1026 BF 1026 BF TSA 21 Die Belagerung des Rhodenstein beginnt Die Gharrachai unter dem Schamanen Ugrashak überqueren die Fialgralwa-Furt und beginnen mit der Belagerung des Rhodensteins. AB104 S.12
Vierter Orkensturm bearbeiten
00010010260080025025. TSA 1026 BF 1026 BF TSA 25
00010010260080025025. TSA 1026 BF 1026 BF TSA 25 Orks erreichen Moosgrund Die orkischen Kriegswagen erreichen Moosgrund. AB104 S.12
Vierter Orkensturm bearbeiten
0001001026009000303. PHE 1026 BF 1026 BF PHE 3
0001001026009000303. PHE 1026 BF 1026 BF PHE 3 Walpurga von Weiden bricht aus Trallop aus Herzogin Walpurga bricht mit zwanzig Getreuen aus der von Orks belagerten Stadt Trallop aus und wendet sich gen Baliho, wo Marschall Geldor von Eberstamm-Mersingen die Verteidigung der Stadt vorbereitet. AB104 S.12,
AB103 S.19
Vierter Orkensturm bearbeiten
0001001026009000909. PHE 1026 BF 1026 BF PHE 9
0001001026009000909. PHE 1026 BF 1026 BF PHE 9 Wagenschlacht von Baliho Auf den Feldern vor Baliho werden die Kriegswagen der Tscharshai in der Wagenschlacht von Baliho vernichtet. In der Folge geben die Orks die Belagerung der meisten Weidener Orte auf. AB103 S. 19-20,
AB104 S. 12,
RdRM S. 19
Vierter Orkensturm bearbeiten
00010010260090017017. PHE 1026 BF 1026 BF PHE 17
00010010260090017017. PHE 1026 BF 1026 BF PHE 17 Verstärkung der Belagerung des Rhodensteins Die Orks geben die Belagerung Trallops und Dragentodts auf und verbünden sich mit den Belagerern Rhodensteins. AB104 S.12
Vierter Orkensturm bearbeiten
00010010260090026026. PHE 1026 BF 1026 BF PHE 26
00010010260090026026. PHE 1026 BF 1026 BF PHE 26 Orkische Truppen überqueren den Rathil Die Reste des orkischen Heeres überqueren bei Rathila den Rathil und beziehen dort Stellung. AB104 S.12
Vierter Orkensturm bearbeiten
000100102601000155PER 1026 BF 1026 BF PER
000100102601000155PER 1026 BF 1026 BF PER Greifenfurter schlagen die Orks an der Grenze Koscher und Greifenfurter Ritter unter Prinz Edelbrecht schlagen die Girikh an der Grenze der Markgrafschaft Greifenfurt. Marschall Guneldian von Dûrenwald-Elfenstein kommt in den Kämpfen zu Tode. AB104 S.12
Vierter Orkensturm bearbeiten
000100102601000155PER 1026 BF 1026 BF PER Ende
000100102601000155PER 1026 BF 1026 BF PER Ende Orks erobern Donnerbach Ashim Riak Assai erobert mit seinem 400 Krieger starken Heer aus Gravachai und Korogai Donnerbach. Die Elfen verschanzen sich in ihren Baumhäusern, die Rondra-Geweihten ziehen sich in die Kavernen hinter dem Donnerfall zurück. AB104 S. 12-15,
RdRM S. 19-20
Vierter Orkensturm bearbeiten
000100102601000155PER 1026 BF 1026 BF PER Mitte
000100102601000155PER 1026 BF 1026 BF PER Mitte Schlacht an Peraines Nadel Ein Heer aus Greifenfurt und dem Kosch unter Edelbrecht vom Eberstamm besiegt im Finsterkamm in der Schlacht an Peraines Nadel ein orkisches Heer der Girikh und befreit anschließend Nordhag. AB103 S. 21,
AB104 S. 12,
SdR S. 33
Vierter Orkensturm bearbeiten
000100102601100155ING 1026 BF 1026 BF ING Mitte
000100102601100155ING 1026 BF 1026 BF ING Mitte Befreiung des Rhodenstein Das Heer aus Greifenfurt und dem Kosch unter Edelbrecht vom Eberstamm besiegt die orkischen Truppen unter Ugrashak und Grakwach. Damit wird der Rhodenstein nach viermonatiger Belagerung befreit. AB105 S. 6-7,
RdRM S. 20
Vierter Orkensturm bearbeiten
00010010260110016016. ING 1026 BF 1026 BF ING 16
00010010260110016016. ING 1026 BF 1026 BF ING 16 Schlacht um Donnerbach In der Schlacht um Donnerbach besiegt ein Heer aus Trallop die Orks des Ashim Riak Assai und befreit Donnerbach. Dem Aikar Brazoragh, Ashim Riak Assai, gelingt es aber durch ein Tairach-Ritual, in die Rondraheiligen Kavernen unter der Stadt einzudringen und Xarvlesh zu erbeuten. AB104 S. 15, 25,
RdRM S. 20
Vierter Orkensturm bearbeiten
0001001027009000303. PHE 1027 BF 1027 BF PHE 3-1028 BF PRA
0001001027009000303. PHE 1027 BF 1027 BF PHE 3-1028 BF PRA Orküberfälle im Finsterkamm Überfälle der Orks auf Gebiete des mittleren Finsterkamms. AB114 S. 10
bearbeiten
000100102700900155PHE 1027 BF 1027 BF PHE Anfang
000100102700900155PHE 1027 BF 1027 BF PHE Anfang Orküberfälle im Finsterkamm Im mittleren Finsterkamm kommt es bis in den Praios des folgenden Jahres hinein vermehrt zu Orküberfällen. AB114 S. 10
bearbeiten
000100102700900155PHE 1027 BF 1027 BF PHE Mitte
000100102700900155PHE 1027 BF 1027 BF PHE Mitte Sadrak Whassoi tot Der schwarze Marschall der Orks Sadrak Whassoi wird auf dem Transport nach Gareth befreit und verstirbt unmittelbar darauf in einem Ritual, in dem er mit seinem Blutopfer die Belebung mehrerer Minotauren ermöglicht. AB109 S. 4, 13-?
bearbeiten
00010010280010016016. PRA 1028 BF 1028 BF PRA 16
00010010280010016016. PRA 1028 BF 1028 BF PRA 16 Orküberfall auf Finstertann Orks überfallen den Ort Finstertann. AB114 S. 10
Jahr des Feuers bearbeiten
0001001028002000909. RON 1028 BF 1028 BF RON 9
0001001028002000909. RON 1028 BF 1028 BF RON 9 Orks nahe Rabenhorst Nahe des Klosters Rabenhorst am Fuß des Nebelsteins werden Orks gesichtet. AB114 S. 10
Jahr des Feuers bearbeiten
00010010280020012012. RON 1028 BF 1028 BF RON 12
00010010280020012012. RON 1028 BF 1028 BF RON 12 Schlacht vor Greifenfurt Orks greifen Greifenfurt an, Answin von Rabenmund sowie Lutisana von Perricum führen ein Entsatzheer heran, mit dessen Hilfe die Orks geschlagen werden. AB114 S. 10
AB115 S. 10
Jahr des Feuers bearbeiten
000100102801200155RAH 1028 BF 1028 BF RAH
000100102801200155RAH 1028 BF 1028 BF RAH Mammutfirn-Sippe testet neuen Eissegler Die Mammutfirn-Sippe testet auf dem Blauen See einen Eisseglers aus Elfenkristall. Der Test wird von Spähern der Schurachai-Orks entdeckt. Der Hochschamane Uigar Kai plant daraufhin den Kristallsegler in seinen Besitz zu bringen. A145.3 S. 39
bearbeiten
000100102801200155RAH 1028 BF 1028 BF RAH-1029 BF RON
000100102801200155RAH 1028 BF 1028 BF RAH-1029 BF RON Überfall auf die Lieska-Leddu Schurachai-Orks überfallen die Herden der Lieska-Leddu und hinterlassen dabei Spuren, die auf Firnelfen hindeuten sollen. Die Orks sollen im Auftrag Uigar Kais Zwietracht zwischen Menschen und Elfen sähen, damit die Weißpelze den Kristallsegler der Elfen an sich bringen können. A145 S. 43
bearbeiten
000100102900200155RON 1029 BF 1029 BF RON
000100102900200155RON 1029 BF 1029 BF RON Mammutfirn-Sippe deckt Komplott Uigar Kais auf Uigar Kais Plan, zwischen Menschen und Elfen Zwietracht zu sähen und den Kristallsegler der Mammutfirn-Sippe zu stehlen, wird entdeckt. A145.3 S. 49-50
bearbeiten
000100102900200155RON 1029 BF 1029 BF RON Ende
000100102900200155RON 1029 BF 1029 BF RON Ende Die Schlacht auf dem Blauen See Etwa 80 Kämpfer der Schurachai-Orks unter ihrem Häuptling Uigar Kai versuchen den Kristallsegler der Mammutfirn-Sippe zu erbeuten. Dank der Unterstützung einer Nivesensippe gelingt es, die Orks zurückzuschlagen. A145.3 S. 52
bearbeiten
00010010290030018018. EFF 1029 BF 1029 BF EFF 18
00010010290030018018. EFF 1029 BF 1029 BF EFF 18 Blutige Mondfinsternis über Aventurien In ganz Aventurien kann man eine blutige Mondfinsternis beobachten. Nach orkischer Zeitrechung beginnt das Große Jahr 2001. AB118 S. 10
bearbeiten
000100102900500155BOR 1029 BF 1029 BF BOR
000100102900500155BOR 1029 BF 1029 BF BOR Der Orkschamane Vagabund wird erschlagen Der Vagabund, einer der berüchtigtsten Ork-Schamanen, wird im Finsterkamm erschlagen. AB124 S. 10
bearbeiten
000100102900700155FIR 1029 BF 1029 BF FIR Mitte
000100102900700155FIR 1029 BF 1029 BF FIR Mitte Hinrichtung einer Delegation des Uigar Kai in Khezzara Eine Delegation Weißpelzorks erreicht Khezzara und wird dort hingerichtet. AB120 S. 6, 10
bearbeiten
00010010290090011011. PHE 1029 BF 1029 BF PHE 11
00010010290090011011. PHE 1029 BF 1029 BF PHE 11 Mardugh Orkhan schmiedet Graveshs Kette Mardugh Orkhan beginnt in Rorkvell mit der Arbeit an Graveshs Kette. Als Material dient ihm Sternenmetall aus dem Sternenregen. Währenddessen übernimmt Trufagh Schädelbrecher die Macht in der Siedlung. AB120 S. 5-6, 10,
RdRM S. 21
Widersprüchliches bearbeiten
000100102901200155RAH 1029 BF 1029 BF RAH-1030 BF PRA
000100102901200155RAH 1029 BF 1029 BF RAH-1030 BF PRA Orks plündern Phexcaer Ein Heer unzufriedener Orks unter der Führung Sharraz Eisauges plündern und brandschatzen Phexcaer. Wie durch ein Wunder ziehen sich die Orks aber nach drei Tagen urplötzlich zurück und überlassen die Stadt wieder sich selbst. AB131 S. 14
bearbeiten
000100103000300155EFF 1030 BF 1030 BF EFF
000100103000300155EFF 1030 BF 1030 BF EFF Mardugh Orkhan verlässt Rorkvell Nach einem Jahr Arbeit stellt Mardugh Orkhan Graveshs Kette fertig. Er übergibt die Häuptlingswürde an seinen Ziehsohn Morak Mardugh und verlässt Rorkvell gemeinsam mit Turven Sohn des Turgai. RdRM S. 21, 54, 153
Widersprüchliches bearbeiten
0001001031006000303. HES 1031 BF 1031 BF HES 3
0001001031006000303. HES 1031 BF 1031 BF HES 3 Drughash-Orks belagern Lowangen Die Drughash töten die Augen von Khezzara und unterwerfen die anderen Stämme vor Lowangen. Sie beginnen mit der Belagerung der Stadt. AB131 S.14 ,
RdRM S.66
bearbeiten
000100103100700155FIR 1031 BF 1031 BF FIR
000100103100700155FIR 1031 BF 1031 BF FIR Der Aikar Brazoragh entsendet Krieger ins Svellttal Der Aikar Brazoragh Ashim Riak Assai entsendet Atrrazan Ogerschelle und seine Krieger in das Svellttal. AB131 S. 14
bearbeiten
000100103301200155RAH 1033 BF 1033 BF RAH
000100103301200155RAH 1033 BF 1033 BF RAH Hetfrau Jurga Trondesdottir zieht gegen Orks Thorwaler unter Hetfrau Jurga Trondesdottir gehen gegen orkische Banditen im Vrala-Tal vor. AB 145 S. A4-5, 30
bearbeiten
0001001034006501551034 BF 1034 BF Frühling
0001001034006501551034 BF 1034 BF Frühling Ursdarak zieht über den Finsterkamm Der Schamane Ursdarak zieht im Geheimen mit einem Banner Orks über den Finsterkamm, um ein verfallenes orkisches Heiligtum zu besetzen und den Mond von Tarrakvash zu bergen. Ängste über eine neue Orkgefahr aus dem Norden machen im Greifenfurtschen die Runde. AB 147 S. 25, 31
bearbeiten
0001001034006501551034 BF 1034 BF Frühling
0001001034006501551034 BF 1034 BF Frühling Schlacht am Stein Der Garafanbund um Markgräfin Irmenella von Wertlingen schlägt den orkischen Kollaborateur Tilldan Greifentreu von Nebelstein in einer Schlacht südlich von Reichsweg. AB 149 S. A1-2, 3-4, 31
bearbeiten
0001001034006501551034 BF 1034 BF Frühsommer
0001001034006501551034 BF 1034 BF Frühsommer Ursdarak plant Angriff auf Greifenfurt Überwältigt von der Macht eines gefundenen Artefakts sieht Ursdarak seine Zeit gekommen: Eigenmächtig schmiedet er den Plan, die Mark Greifenfurt mit einer orkischen Geisterarmee zu unterwerfen. AB 147 S. 25, 31
bearbeiten
0001001034006501551034 BF 1034 BF Winter
0001001034006501551034 BF 1034 BF Winter Bündnis zwischen Tairach und Finsterzwergen Im Auftrag des Aikar Brazoragh Ashim Riak Assai schmiedet der Tairach-Schamane Ursdarak ein Bündnis mit Bonderik, dem König der Finsterzwerge. Diesem wird Hilfe im Kampf gegen die Menschen und reichlich Entlohnung aus den Schatzkammern des Aikar versprochen. AB147 S. 25, 31
bearbeiten
0001001039006501551039 BF 1039 BF Winter
0001001039006501551039 BF 1039 BF Winter Orks zerstören Tiefhusen Die Heere von Sharraz Eisauge und Morak Mardugh zerstören Tiefhusen in einem Kriegszug gegen die Marrykai. JB 1036 S. 131
bearbeiten