Orden vom Bannstrahl Praios'

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche

Regionalwikilinks:    

Projekt Meisterinformationen.svg Dieser Artikel enthält Meisterinformationen zu: Sternenschweif (1994) Projekt Meisterinformationen.svg
Orden vom Bannstrahl Praios' Datierungshinweise Chronik Wappen Herrscher Spielerspekulationen Spielerwelten Mitglieder [[Orden vom Bannstrahl Praios'/|]] [[Orden vom Bannstrahl Praios'/|]]  
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Praios-Kirche

Strömungen:
Bekenner - Braniborier - Legalisten
Lichttrinker - Mystiker - Prinzipisten
Scripturianer - Traditionalisten


Ordo Luminis:
Arania - Bornia - Bosparanis - Gryphonia
Mediterrana - Meridiana - Terra Praiotis - Tulamidia


Orden:
Bannstrahler - Hüter - Inquisition - Sonnenlegion - Ucuriaten
ehemalig:
Orden der Göttlichen Kraft - Orden von der goldenen Hand


Wichtige Praios-Tempel:
Stadt des Lichts/Tempel der Sonne (Gareth)
Balträa - Beilunk - Elenvina - Fasar - Gareth
Greifenfurt - Kuslik - Praiosdank - Ragath


Ränge:
Lichtsucher/Quaestor Lumini - Lichtverehrer/Venerator Lumini
Lichtbringer/Donator Lumini - Lichtträger/Luminifer
Lichthüter/Custos Lumini - Erleuchteter/Illuminatus
Wahrer der Ordnung/Luminifactus - Bote des Lichts/Heliodan

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

[?] Orden vom Bannstrahl Praios'
Orden des Bannstrahl Wappen.svg
by Eckhard, CC 3.0 by nc
Blasonierung: Goldgefasster weißer Schild. (Quellen)
kirchlich
Zugehörigkeit Praios-Kirche
Hauptsitz Tempelfestung Auraleth (Stammsitz Wildermark)
Weitere Sitze Beilunk (heilige Stadt), Punin, Elenvina, Greifenfurt, Burg Lichterneck (Garetien), Methumis, weitere befestigte Anlagen und Waisenheime
Geschichtliche Daten
gegründet 335 BF
(Datierungshinweise)
aufgelöst 465 BF bis 590 BF
(Datierungshinweise)
Persönlichkeiten
Gründer Aldec Praiofold II.
Vorsteher Hochmeister Praiodan von Weißfels
Mitglieder sehr groß - 1026 BF,
mittel - 1029 BF,
groß - 1032 BF
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Die Bannstrahler sind ein fanatischer Laienorden der Praios-Kirche, der im Volksmund oft Geißler genannt wird und fast ausschließlich aus Akoluthen besteht. Der Orden strebt mit Predigten, Feuer und Schwert eine kompromisslose Geltung der Gebote Praios' an, insbesondere durch die Ächtung jedweder Form von Magie.

Neben dem klassischen rein weißen, goldumrandeten Wappen, verbreitet sich eine von Flammen umhüllte Sonne auf silbernem Grund (Zeichen Gwidûhennas von Faldahon) zunehmend als Ordenssymbol.

Der Orden kennt die Ränge:

Bekannte Persönlichkeiten
Kategorie:Bannstrahler

Geschichte[Bearbeiten]

(Datierungshinweise zu den angegebenen Daten)

Widersprüchliches[Bearbeiten]

Von den Setzungen der Spielhilfe im Aventurischen Boten 119 sind drei Punkte zu kommentieren: Die Aussagen zum Glauben an eine abweichende Schöpfungsgeschichte unter „Weltsicht und Ideale“, die Erwähnung der Jagd auf Einhörner und das Auftreten des Ordens in Methumis.
„Weltsicht und Ideale“ bildet keine universelle Lehre des Ordens ab, innerhalb des Ordens gibt es viele Strömungen. Die Jagd auf Einhörner ist bewusst gesetzt und wird nicht als Frevel wahrgenommen. Im Lieblichen Feld ist der Orden umstritten und auch zeitweise verboten, aber dennoch in Methumis aktiv (vgl. FHI S. 95).

Irdisches[Bearbeiten]

In älteren Quellen tauchen auch Militärränge wie Hauptmann und Rittmeister auf.

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Erwähnungen[Bearbeiten]

Elektronische Quellen[Bearbeiten]

Bildquellen[Bearbeiten]

Links[Bearbeiten]

Externe Links[Bearbeiten]