Nemekath

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche

Regionalwikilinks:  

NemekathChronikSpielerspekulationen 
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Suche:          

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

[?] Nemekath
Nemekath.png
Im Bann des Diamanten Seite 32
Bild/Wappen von Nemekath
NSC
Spezies Menschen
Profession Boron-Geweihter
Tsatag 532 v. BF
(Datierungshinweise)
Boronstag 2. Ingerimm 479 v. BF
(Datierungshinweise)
Gesellschaftliche Stellung
Titel Teiler der Wahrheit
Familie
Stand der Eltern arme Bürger
Sonstiges
Wohnort Palakar
Alter Wohnort Bosparan, Kuslik
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Nemekath ist der umstrittenste Heilige der Zwölfgötter-Kirchen. Im Al'Anfaner Boron-Kult ist er der höchste Heilige, da er die Abspaltung vom Mutterkult einleitete und seine Anhänger den Kult in den Süden trugen.
Er gründete in den Dunklen Zeiten in Bosparan den Todeskult des Allgegenwärtigen Raben und predigte den erlösenden Tod als Weg zum Seelenheil. 502 v. BF löste er in Kuslik einen Massenselbstmord aus. Nemekath lebte mit seinen Anhängern schließlich in der Verbannung auf Pailos in Palakar am Amran Nemoras. Er brachte seine Jünger durch Rauschkrautgebrauch Boron ohne Weihestudien näher.
Teile seines angeblich mumifizierten Leichnams gelten in vielen Tempeln des Kultes als Reliquien. Darstellungen zeigen Nemekath mumifiziert mit überkreuzten Armen, in den Händen Rabenstab und Lotosblume. Amira Honak lässt die Boronsraben nach dem prophezeiten Erbe Nemekaths fahnden.

Der Leichenblasse Prophet Nemeka brachte den Wudu das volle Verständnis über ihren Gott Visar und lebte viele Jahrhunderte als ihr geistiger Führer.

Spekulatives[Bearbeiten]

Spielerspekulationen
  • Nemekath könnte ein göttlicher Champion des Visar gewesen sein.
  • Der Lebenslauf des 479 v. BF gestorbenen Nemekath lässt sich nicht mit einer Jahrhunderte langen Führerschaft über die Wudu in Einklang bringen. Vielleicht war der Leichenblasse Prophet Nemeka der als Untoter wiedererstandene Nemekath.
  • Im Roman Todesstille ist von einem Kind die Rede, das ganz vom Wesen Borons erfüllt ist und anscheinend schon als Boron-Priester geboren wurde. Ein möglicher Erbe Nemekaths?
    neue Theorie hinzufügen

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Erwähnungen[Bearbeiten]

Bildquellen[Bearbeiten]

Links[Bearbeiten]

Wiki Aventurica[Bearbeiten]