Nachtalb

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklärung Dieser Artikel behandelt die Spezies, zum Geist siehe Nachtalp.
NachtalbChronikAutomatische Liste 
Projekt Meisterinformationen.svg Dieser Artikel enthält Meisterinformationen zu: Phileasson-Kampagne, Klingen der Nacht Projekt Meisterinformationen.svg

Dieser Artikel wurde aus folgendem Grund zum Überarbeiten markiert: Angaben zur Geschichte bitte mit Datierung auf der Seite Datierungshinweise belegen
Vielleicht findet sich in der Kategorie:Formatvorlage eine Vorlage für diesen Artikel. Bitte beim Überarbeiten auch die Richtlinien beachten.

Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Suche:          
Der Namenlose Gott

Dunkle Wunder - Selbstverstümmelung


Alveraniare:
Kalte Braut - Lügenbringer


Dämonen:
Atesh'Seruhn - Ghon'chmur - Grakvaloth - Ivash - Maruk-Methai


Augen des Namenlosen:
Feyangola - Iblistyssa - Micto'ala - Vrucacor - Zadig von Volterach


Kreaturen des Namenlosen:
Basilisken - Basiliskenkönig - Ghule - Nachtalben
Mindervampire - Vampire - Feylamias - Xadurolokasch
Erzvampire:   Walmir von Riebeshoff - Xymatuur - Zerwas


Kulte:
Anhänger des Rohafan von Pailos - Fürst der Niederhöllen
Gebetspfänder - Güldener Bund
Jünger des reuigen Sünders - Kult des Älteren der Äonen
Kult des verstümmelten Gottes - Schlitzer
Spinnentätowierte Meuchler - Wahrer Gott der Herrschaft


Erzgeweihte:
Ektor Gremob - Kazak - Kerbhold - Pardona - Perdan Warfal
Rohafan - Sephirim zu Laescadir - Tionnin Madaraestadin


Artefakte:
Dämonenkrone - Dreizehn Lobpreisungen des Namenlosen
Finger der Finsternis - Kaisertöter - Seulasslintan - Tridekarion

Shakagra'e (nachtalbisch: Widersacher des Lichts)

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

[?] Nachtalb
Spezies
Verbreitung Klirrfrostwüste, Myranor
Kulturen
Verwandte Spezies Elfen, Halbelfen
Merkmale
Lebenserwartung
Größe
Charakter
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Die Nachtalben oder Dunkelalben, die sich nennen, sind ein von Pardona geschaffenes Daimonidenvolk. Sie entstanden aus der Vereinigung von Hochelfen Ometheons und Dämonen.

Die Shakagra'e haben blasse Haut, spinnwebenfeine silbrige oder weiße Haare und nachtschwarze, tiefblaue oder violette Augen. Von anderen Völkern werden sie wie andere Elfenvölker auch als unheimlich schön empfunden. Metall und Sonnenlicht gegenüber sind die Angehörigen der älteren drei Generationen verletzlich; für die jüngste Generation der Gwenzanur gilt dies nicht mehr so stark.

Die Nachtalben teilen sich in vier Clans auf, Die von erstem Blut, Die vom letzten Blut, die Schöpfer der Generationen und die Kinder des Kessels. Sie verehren Pardona (und damit indirekt den Namenlosen), sprechen Nachtalbisch und haben eine eigene Repräsentationen

Nachtalben sind ausgezeichnete Kämpfer und absolut gehorsam. Ihre Rüstungen und Waffen sind immer aus legiertem Endurium gefertigt, da es nicht nur das einzige Metall ist, das sie ertragen, sondern auch eines, das sie vor Sonnenlicht schützt (weswegen sie Helme tragen) und Magie nicht behindert. Während der Albenkriege in Myranor setzten sie Chimären ein.
Durch Pardona und die Anbetung des Namenlosen können sie auf uralte Hochelfenmagie, aber auch auf dämonische Magie und sogar namenlose Liturgien zurückgreifen. Zudem beherrschen sie den Zweistimmigen Gesang und darüber magische, Verzerrte Elfenlieder.

Clans
Siedlungen
Bekannte Personen
Kategorie:Shakagra

Geschichte[Bearbeiten]

(Datierungshinweise zu den angegebenen Daten)

Irdisches[Bearbeiten]

In Zoo-Botanica Aventurica Seite 139 wird in einem aventurischen Text davon gesprochen, dass Nachtalben ebenholzfarbene (also schwarze) Haut besäßen, während in der Phileasson-Kampagne von blasser Haut die Rede ist. Aus Licht und Traum Seite 119 erwähnt in einem außer-aventurischen Text ebenfalls weiße Haut.

Die Aussage in Zoo-Botanica Aventurica ist möglicherweise eine Verwechselung mit Dunkelelfen anderer Rollenspielsysteme, oder es wurde eine inneraventurische Fehlbeschreibung getroffen, da Beobachter die schwarze Rüstung der Nachtalben auch für deren Haut halten könnten.
  • Durch die seit vielen Generationen funktionierende Fortpflanzung auf natürlichem Weg gelten die Nachtalben regeltechnisch nicht mehr als Daimoniden. (IBdN Seite 129)

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Erwähnungen[Bearbeiten]

Elektronische Quellen[Bearbeiten]

Bildquellen[Bearbeiten]

Links[Bearbeiten]

Wiki Aventurica[Bearbeiten]

Externe Links[Bearbeiten]