Nördliche Siedlerstädte/Chronik

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeitleisten - Völker und Staaten Aventuriens

Achaz - Drachen - Elfen - Fjarninger - Goblins - Grolme - Nivesen - Norbarden - Orks - Trolle - Utulus - Waldmenschen - Zwerge


Al'Anfa - Andergast - Aranien - Bornland - Brabak - Fürstkomturei - Gjalskerland - Horasreich - Kalifat - Khunchom - Maraskan - Mengbilla - Mittelreich - Nördliche Siedlerstädte - Nostria - Paavi - Shîkanydad - Südliche Stadtstaaten - Svelltland - Thorwal - Trahelien - Transysilien - Tulamidenlande - Wahjad - Warunkei


Ehemalige Staaten: Bosparanisches Reich - Oron - Xeraanien

Zeitleisten - Nördliche Siedlerstädte

Bjaldorn - Donnerbach - Farlorn - Gerasim - Glyndhaven - Kvirasim - Leskari - Paavi - Uhdenberg

Zeittafel Siedlerstädte des Nordens[Bearbeiten]

Datum Ereignis Kurztext Quelle
00009999690065015531 v. BF 31 v. BF
00009999690065015531 v. BF 31 v. BF Gründung Uhdenbergs Nach dem Tralloper Vertrag gründen Menschen und Elfen gemeinsam die Handelsstation Uhdenberg an der Roten Sichel. ALuT S.24,
Lexikon S.78,
HA S.179
bearbeiten
000100019300650155193 BF 193 BF
000100019300650155193 BF 193 BF Leskari gegründet Leskari wird als eine der ersten Siedlungen des Hohen Nordens als Station für Pelzjäger und Walfänger gegründet. FA S. 9,
HA S.202,
IBdN S.9
IBdN S.19 nennt 193 v. BF bearbeiten
000100034300650155343 BF 343 BF
000100034300650155343 BF 343 BF Menschen in Gerasim Die Elfen dulden den Zug der Menschen nach Gerasim. ALuT S.25,28,96
GA S.22,
HA S.212,
IBdN S.23
bearbeiten
000100050000650155500 BF 500 BF
000100050000650155500 BF 500 BF Norbarden siedeln nahe Quillyana Norbarden lassen sich in der Nähe der waldelfischen Siedlung Quillyana nieder. ALuT S.25,99,
HA S.222,
IBdN S.22
bearbeiten
000100062300650155623 BF 623 BF
000100062300650155623 BF 623 BF Gründung der Schule des direkten Weges in Gerasim Elfen und Menschen unter der Magierin Tamara gründen gemeinsam die Schule des direkten Weges in Gerasim. ALuT S.25,28,
HmW S.51,
weitere
bearbeiten
000100085600650155856 BF 856 BF
000100085600650155856 BF 856 BF Melodien aus dem Eis In jeder Nacht des Jahres sind in Paavi, Farlorn und Glyndhaven seltsame Klagehymnen aus dem Eisreich zu vernehmen, deren Herkunft nie geklärt wird. FA S. 9,
IBdN S.9
bearbeiten
000100089800650155898 BF 898 BF
000100089800650155898 BF 898 BF Kloster Auridalur gegründet Der praiosgeweihte Hüterorden gründet das Kloster Auridalur in Glyndhaven. FA S. 9,
HA S.267,
AgP S.79,
IBdN S.9
bearbeiten
000100091200650155912 BF 912 BF
000100091200650155912 BF 912 BF Oblosch gegründet Nach Goldfunden zwergischer Prospektoren kommt es zum Goldrausch am Oblomon, wobei die Ortschaft Oblosch entsteht und innerhalb weniger Monate auf 350 Einwohner anwächst. RLHN S. 25,
HA S.269,
weitere
bearbeiten
00010009150120013013. RAH 915 BF 915 BF RAH 13
00010009150120013013. RAH 915 BF 915 BF RAH 13 Oblosch vernichtet Die Goldgräbersiedlung Oblosch wird nach nur drei Jahren Bestehen von Nivesen des Stamms der Lieska-Leddu vernichtet. RLHN S. 25,
HA S.269,
weitere
bearbeiten
000100093000650155930 BF 930 BF
000100093000650155930 BF 930 BF Herzogtum Paavi ausgerufen Die aus dem Mittelreich geflohene Geldana von Gareth, eine in Ungnade gefallene Base Kaiser Pervals, ruft sich in der Nivesen-Siedlung Paavi zur Herzogin aus und begründet damit die Blütezeit des Ortes. RLHN S. 26,
FA S.9,
GA S.95,
HA S.273,
IBdN S.38,
Lexikon S.194
bearbeiten
000100099900650155999 BF 999 BF
000100099900650155999 BF 999 BF Expedtion nach Frigorn Der Alchemist Tyros Prahe entsendet eine Expedition ins Ewige Eis, um nach der mystischen Stadt Frigorn zu suchen. A51 S.?
ALuT S.26
bearbeiten
0001001005006501551005 BF 1005 BF
0001001005006501551005 BF 1005 BF Goldfund im Oblomon Im Oblomon wird Gold gefunden. In der Folge zieht es viele Glücksritter in die Region. Die einstige Elfensiedlung Oblarasim wird zu einer Goldgräberstadt. ALuT S.26,100-101
bearbeiten
0001001018006501551018 BF 1018 BF
0001001018006501551018 BF 1018 BF Söderland-Ottajasko zieht nach Kirma Die thorwalsche Söderland-Ottajasko verlässt ihr Siedlungsgebiet bei Gerasim und zieht nach Kirma, das auf halbem Weg zwischen Riva und Norburg liegt. UdW S. 116
bearbeiten
0001001018006501551018 BF 1018 BF Winter
0001001018006501551018 BF 1018 BF Winter Goldrausch an der Letta Ein von Borbarad durch Dämonenmacht ausgelöster Goldrausch zieht hunderte Goldsucher und Glücksritter in den Hohen Norden. WdSA S. 100,
AB61 S.12,
AvArIV S.46,
RLHN S.52,
LdsB S.21
Borbaradkrise bearbeiten
00010010190070030030. FIR 1019 BF 1019 BF FIR 30
00010010190070030030. FIR 1019 BF 1019 BF FIR 30 Glorana Königin Paavis Die Hexe Glorana erklärt sich zur Königin Paavis und stürzt die herrschende Herzogsfamilie. UdD S. 28
bearbeiten
00010010200010030030. PRA 1020 BF 1020 BF PRA 30
00010010200010030030. PRA 1020 BF 1020 BF PRA 30 Kristallpalast von Bjaldorn geschändet Der Mengbillar, ein Gefolgsmann Borbarads, zerstört in einem dämonischen Ritual die berühmte Eiskuppel des Kristallpalasts von Bjaldorn, des wichtigsten Tempels des Firun. UdD S. 30
Borbaradkrise bearbeiten
0001001020002000505. RON 1020 BF 1020 BF RON 5
0001001020002000505. RON 1020 BF 1020 BF RON 5 Rondra-Geweihte gen Bjaldorn entsandt Das Schwert der Schwerter Ayla von Schattengrund entsendet nach einem Hilferuf des Weißen Mannes die Heermeisterin der Rondra-Kirche Hauka Wölfintochter und den jungen Sennenmeister Brin von Rhodenstein gen Bjaldorn, um den Menschen dort gegen die Schergen Borbarads beizustehen. UdD S. 30
Borbaradkrise bearbeiten
00010010200060029029. HES 1020 BF 1020 BF HES 29
00010010200060029029. HES 1020 BF 1020 BF HES 29 Sturm auf Bjaldorn Die Truppen Uriels von Notmark greifen im Morgengrauen Bjaldorn an und nehmen die Stadt nach kurzer Schlacht ein. Baron Trautmann III. von Bjaldorn und Heermeisterin Hauka Wölfintochter fallen ebenso wie die Bjalaburg. Der Rondra-Geweihte Brin von Rhodenstein und der Sohn des Barons, Fjadir, entkommen ob glücklicher Umstände und wenden sich gen Ilmenstein.Einige Überlebende können sich in den Kristallpalast retten, der durch ein Wunder des Firun von einer undurchdringlichen Eisschicht umgeben wird. UdD S. 32,
LdsB S. 21,
R25,
AB68 S.27,
GA S.93,
HA S.300,
RLHN S.52
Borbaradkrise bearbeiten
0001001020006501551020 BF 1020 BF
0001001020006501551020 BF 1020 BF Thorwaler in Tavaljuk Die thorwalsche Vesthörger-Sippe lässt sich in Tavaljuk an der Mündung des Oblomon nieder, wo sie eine Schleppstelle errichtet, damit kleinere Langschiffe die Brücke über den Fluss umgehen können. UdW S. 116
bearbeiten
0001001026006501551026 BF 1026 BF
0001001026006501551026 BF 1026 BF Thorwaler in Leskari Auf seiner letzten Reise kommt Hetmann Tronde Torbenson nach Leskari und sieht sich gezwungen, einige Krieger der Hetskari dort zu lassen, um die thorwalschen Bewohner vor den Nachstellung des Stadtherren Richter Darek zu schützen. UdW S. 117
bearbeiten
000100102700400155TRA 1027 BF 1027 BF TRA Anfang
000100102700400155TRA 1027 BF 1027 BF TRA Anfang Unruhen in Uhdenberg In Uhdenberg kommt es zu Unruhen zwischen den verschiedenen Völkern, die in Straßenkämpfe münden. Es sind nur wenige Todesopfer zu beklagen, bis die Kämpfe wieder abflauen. AB107 S. 23
bearbeiten
000100102900300155EFF 1029 BF 1029 BF EFF
000100102900300155EFF 1029 BF 1029 BF EFF Das Vermächtnis der Völker Mondglanz Eichenfeld, Golodion Seemond und einige Menschen begründen in Gerasim das Vermächtnis der Völker. ALuT S.27,28
A137
bearbeiten
000100103001200155RAH 1030 BF 1030 BF RAH
000100103001200155RAH 1030 BF 1030 BF RAH Das Heer Fjadirs zieht gen Glorana Das 200-köpfige Heer Fjadir von Bjaldorns stößt ohne Gegenwehr in den Nornjawald vor. Erste Späher berichten von ungewöhnlich starker Schneeschmelze am Südrand des finsteren Eisreichs. AB131 S. 14
Fjadirs Heerzug bearbeiten
000100103100900155PHE 1031 BF 1031 BF PHE
000100103100900155PHE 1031 BF 1031 BF PHE Vorstoß nach Norden durch Thesia und Fjaldir Gräfin Thesia von Ilmenstein drängt Fjadir von Bjaldorn, gemeinsam weiter nach Norden vorzustoßen. Fjaldir entschließt sich schließlich, mitzuziehen, und die Amtsgeschäfte während seiner Abwesenheit seiner Schwester Liwinja von Bjaldorn zu übergeben. AB 140 S. 23, 26-27
Fjadirs Heerzug bearbeiten
000100103101100155ING 1031 BF 1031 BF ING
000100103101100155ING 1031 BF 1031 BF ING Heer von Fjadir von Bjaldorn zieht nach Paavi Gemeinsam haben Fjadir von Bjaldorn und Thesia von Ilmenstein ein Heer wagemutiger Kämpfer zusammengestellt, um dem sich zurückziehenden Schwarzen Eis zu folgen, und endlich nach Paavi vorzudringen. In den folgenden Wochen dringt das Heer nach Norntal und Lettjaskaja vor. AB 140 S. 23, 27
Fjadirs Heerzug bearbeiten
000100103200100155PRA 1032 BF 1032 BF PRA
000100103200100155PRA 1032 BF 1032 BF PRA Heer von Fjadir von Bjaldorn zieht gen Eestiva Das Heer von Fjadir von Bjaldorn und Thesia von Ilmenstein bricht vom befreiten Lettjaskaja weiter nach Norden auf, um Eestiva zu erreichen. Eine letzte Nachricht wird nach Bjaldorn geschickt. AB 140 S. 23, 27
Fjadirs Heerzug bearbeiten
000100103300600155HES 1033 BF 1033 BF HES
000100103300600155HES 1033 BF 1033 BF HES Fjadir von Bjaldorns Heerzug scheitert Fjadir von Bjaldorn erreicht Bjaldorn und berichtet vom Scheitern des Heerzuges, der im Ingerimm 1031 BF aufgebrochen war, um die Eishexe Glorana zu stürzen. Thesia von Ilmenstein gilt als gefallen. AB 142 S. A6-7, 24-27
Fjadirs Heerzug bearbeiten
0001001033006501551033 BF 1033 BF Frühling bis
1034 BF Sommer
0001001033006501551033 BF 1033 BF Frühling bis
1034 BF Sommer
Wettstreit der Handelshäuser Nach der Eisschmelze in Paavi entbrennt unter den großen Handelshäusern ein Wettstreit, wer als erster mit der Stadt handelt. Mitunter entsenden die Nordmeer-Compagnie, Kolenbrander, Stoerrebrandt und Weyringer Wagen und Schiffe. AB143 S. A7, 30
bearbeiten
000100103301000155PER 1033 BF 1033 BF PER
000100103301000155PER 1033 BF 1033 BF PER Konflikt zwischen Donnerbach und Uhdenberg Ein Konflikt zwischen Donnerbach und Uhdenberg entzündet sich an einer neu gegründeten Donnerbacher Siedlung in der Ebene von Hardorp. AB143 S. A6, 30
bearbeiten
000100103400700155FIR 1034 BF 1034 BF FIR
000100103400700155FIR 1034 BF 1034 BF FIR Donnerbacher Siedler geben auf Donnerbacher Siedler geben den Versuch in der Ebene von Hardorp Fuß zu fassen auf. AB 152 S. A4-5, 30
bearbeiten
00010010350090024024. PHE 1035 BF 1035 BF PHE 24
00010010350090024024. PHE 1035 BF 1035 BF PHE 24 Erneuter Siedlungsversuch in Ebene von Hardorp Das Dominium Donnerbach startet einen erneuten Versuch zur Besiedlung der Hardorper Ebene. Unter dem Kommando von Sarhilt von Birselburg und dem Schutz von Rittern der Häuser Tüngeda und Effelder werden die Dörfer Flammersbach und Sensbachtal gegründet. AB 158 S. A2, 26,
AB 160 S. A6
bearbeiten
0001001036006501551036 BF 1036 BF Sommer
0001001036006501551036 BF 1036 BF Sommer Starke Wetterphänomene in Ebene von Hardorp Die Siedlungen in der Ebene von Hardorp haben unter extremer Trockenheit und Staubstürmen zu leiden. AB 159 S. A11, 25-26
bearbeiten