Myranor/Chronik

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
MyranorChronik 

Zeittafel Myranor[Bearbeiten]

Datum Ereignis Kurztext Quelle
0000990361006501559639 v. BF 9639 v. BF
0000990361006501559639 v. BF 9639 v. BF Sumurrer erreichen das Güldenland Nach ihrer Überfahrt aus Aventurien erreichen die Sumurrer das Güldenland und gründen dort Siedlungen. HA S. 77,
EW S.48
bearbeiten
0000995500006501554500 v. BF 4500 v. BF
0000995500006501554500 v. BF 4500 v. BF Yoldra eint die Hjaldinger Die Heroin Yoldra eint die Stämme im nördlichen Güldenland zu einem Volk, den Hjaldingern. UdW S. 7
bearbeiten
0000996253006501553747 v. BF 3747 v. BF
0000996253006501553747 v. BF 3747 v. BF Gründung des Ersten Imperiums Die Archäer gründen das Erste Imperium als Nachfolger der Orismani-Allianz. UdS S. 12
bearbeiten
0000997503006501552497 v. BF 2497 v. BF
0000997503006501552497 v. BF 2497 v. BF Shakagra kämpfen gegen Hjaldinger Im Güldenland kommt es zu Kämpfen zwischen Shakagra und Hjaldingern. ALuT S.19,28,
HA S.104
UdW S. 7,
UdS S. 13
bearbeiten
0000997711006501552289 v. BF kurz nach 2289 v. BF / 1458 IZ
0000997711006501552289 v. BF kurz nach 2289 v. BF / 1458 IZ Das Große Sterben In Myranor sterben binnen weniger Jahre sämtliche Archäer und besiegeln damit das Ende des Ersten Imperiums Unter dem Sternenpfeiler Seite 13
bearbeiten
0000998051006501551949 v. BF 1949 v. BF
0000998051006501551949 v. BF 1949 v. BF Das Zweite Imperium wird gegründet. Das Zweite Imperium mit den Co-Centropolen Sidor Corabis und Balan Cantara wird gegründet. UdS S. 14
bearbeiten
0000998335006501551665 v. BF 1665 v. BF
0000998335006501551665 v. BF 1665 v. BF Hjaldinger überfallen Trivina Es kommt zu mehreren Angriffen der Hjaldinger auf den canterischen Hafen Trivina. Heftige Seeschlachten folgen, bei denen anfangs die Hjaldinger erfolgreicher sind. UdW S. 7,
EW S.50
bearbeiten
0000998345006501551655 v. BF etwa 1655 v. BF
0000998345006501551655 v. BF etwa 1655 v. BF Haus Charybalis erschafft ein dämonisches Unheiligtum Das imperiale Haus Charybalis opfert Charypta tausende hjaldingsche Gefangene und erschafft so ein dämonisches Unheiligtum. Dadurch beginnt Haus Charybalis in den Seeschlachten gegen die Hjaldinger zu siegen. UdW S. 7,
EW S.50
bearbeiten
0000998350006501551650 v. BF um 1650 v. BF
0000998350006501551650 v. BF um 1650 v. BF Haus Charybalis besetzt Inseln der Hjaldinger Nach einigen siegreichen Schlachten gelingt es dem Haus Charybalis mit Unterstützung ihrer Göttin Charypta die Inseln der Hjaldinger zu besetzen. UdW S. 7,
EW S.50
bearbeiten
0000998373006501551627 v. BF 1627 v. BF
0000998373006501551627 v. BF 1627 v. BF Hjaldingard fällt Während des Kriegs mit dem Imperium fällt die Hauptstadt der Hjaldinger. Dabei werden viele Hjaldinger getötet oder versklavt, die wenigen Überlebenden retten sich nach Hjaldingsholm, von wo aus sie kurze Zeit später nach Aventurien aufbrechen. UdW S. 7,
EW S.50,
HA S.123
bearbeiten
0000998505006501551495 v. BF 1495 v. BF
0000998505006501551495 v. BF 1495 v. BF Vision des Praiospriesters im Güldenland Ein Praiospriester im Güldenland hat eine Vision von einem leuchtenden Falken, die ihn dazu bewegt eine Expedition nach Aventurien zu planen. HA S.125,
WdG S.16,
EW S.51
WdG nennt 1497 v. BF bearbeiten
000099905000650155950 v. BF 950 v. BF
000099905000650155950 v. BF 950 v. BF Der Efferdswall erhebt sich Als göttliche Antwort auf die Charyptoroth-Anbeter im güldenländischen Balan Mayek und im aventurischen H'Rangor wird eine Überquerung zum jeweils anderen Kontinent unmöglich. UdW S. 8,
HA S.138,
WdG S.16,
EW S.52
bearbeiten
000100043300650155433 BF 433 BF
000100043300650155433 BF 433 BF Güldenländische Expedition in Al'Anfa Drei große Segelschiffe landen in der Goldenen Bucht bei Al'Anfa. Kaiser Gurvan lässt die 500 Matrosen und Forscher jedoch nach einer Religionsstreitigkeit niedermetzeln. AB83 S.19,
IdDM S. 24,195,
AsH S.12,
HA S.214,
WdG S.18
bearbeiten
00010010220090024024. PHE 1022 BF 1022 BF PHE 24
00010010220090024024. PHE 1022 BF 1022 BF PHE 24 Die Elementaren Gewalten brechen ins Güldenland auf Ausgesandt vom Konzil der Elementaren Gewalten bricht eine Gruppe, bestehend aus dem Magier Pyriander Di'Ariarchos, Rohezals Enkelin Rondriga Conchobair, dem Abenteurer Ruban ibn Dhachmani, Morena vom Blautann, dem elfischen Meisterschützen Der Rote Pfeil und dem Troll Krallerwatsch Sohn des Krallulatsch, in die Wüste Khôm auf. Sie macht sich auf die Suche nach den Elementaren Zitadellen, um die Sechs Schlüssel der Elemente zusammenzutragen. Erde und Eis
bearbeiten
000100102500400155TRA 1025 BF 1025 BF TRA
000100102500400155TRA 1025 BF 1025 BF TRA Die horasische Güldenlandflotte gilt als verschollen Nach anderthalb Jahren ohne Meldung wird die horasische Güldenlandflottille offiziell als verschollen erklärt. Die Planung einer weiteren Expedition in den Westen wird vorerst aufgegeben. AB95 S.22-23
bearbeiten