Methumis

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche

Regionalwikilinks:  

Begriffsklärung Weitere Artikel mit gleichem Namen: Methumis (Begriffsklärung). Dort angezeigte Kurzcharakterisation dieses Artikels: Stadt an der Mündung des Onjet in das Meer der Sieben Winde.
Dere-Globus Icon 32px.png In DereGlobus betrachten
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Suche:          

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

[?] Methumis
Methumiswappenklein.gif
Weitere Version des Wappens
Blasonierung: Auf silbernem Grund ein blauer Dreifisch, begleitet von drei schwarzen Angelhaken.
Fahne zur See: Silberner Dreifisch auf Blau. (Quellen)
Großstadt
Einwohnerzahl 7000 (1034, 1033 BF), 3700 (1026 BF),
3400 (1022, um 1020, 1006 BF),
1406 (Lexikon)
Gründungsdatum 878 v. BF von Belen-Horas
(Datierungshinweise)
Oberhaupt Eolan IV. Berlînghan
Zugehörigkeit
derographisch Coverna
politisch Herzogtum Methumis, Horasreich
Handelszone HOR
Verkehrswege Goldfelser Stieg, Seneb-Horas-Straße, Silem-Horas-Straße, Meer der Sieben Winde, Onjet
Nachbarorte
Torvilio Parsek Onjaro
Pfeil-Nordwest-Grün.png Pfeil-Nord-Grau.png Pfeil-Nordost-Grau.png
Methumis
Pfeil-Südwest-Grau.png Pfeil-Süd-Blau.png Pfeil-Südost-Grau.png
Malur Chetoba Olbris
Positionskarte
Punkt rot.svg
Methumis
Mit freundlicher Genehmigung der Ulisses-Spiele GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Datei unter Kartenpaket-Lizenz. Mit freundlicher Genehmigung der Ulisses-Spiele GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Datei unter Kartenpaket-Lizenz. Mit freundlicher Genehmigung der Ulisses-Spiele GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Methumis liegt im Lieblichen Feld an der Mündung von Onjet und Rianadel-Bach in den Malurer Busen. Berühmt ist die Stadt für ihre Bunten Mauern, das größte und farbenprächtigste Fresko Aventuriens.

Die Stadt hat sich ganz der Bildung verschrieben. Neben der Akademie des Magischen Wissens als Teil der Herzog-Eolan-Universität gab es bis zu seiner Auflösung mit dem Phantasmagorischen Institut eine zweite Magierakademie.

Stadtteile
Alfingla, Centurria, Inradella, Merinada
Tempel
(1033 BF): Efferd (St. Gullaran-Halle), Hesinde, Tsa, Rahja, Phex, Praios, Ingerimm; in der Universität Schreine von: Rondra, Peraine, Horas und Nandus
Frühere Tempel
(1022 BF, 1026 BF): Efferd, Hesinde, Tsa, Rahja, Phex, Ingerimm
(1017 BF): Efferd, Hesinde, Tsa, Rahja, Phex, Praios
(1006 BF): Efferd, Hesinde, Tsa, Rahja, Phex
Lehreinrichtungen
Herzog-Eolan-Universität mit der Akademie des Magischen Wissens, Phantasmagorisches Institut (bis 1018 BF)
Besondere Orte
Bunte Mauern von Methumis, Strozza-Bibliothek
Handelswaren
Geldverleih, Kupferstecher, Messingschmiede, Seidenhandel, Antiquariate, Buchhändler
Militäreinheiten
Altes Regiment, zwei Dutzend Stadtgardisten, Winterlager des Hexagon, mindestens 100 Seesoldaten
Persönlichkeiten
Herzog Eolan IV. Berlînghan, Comto Romin Berlînghan, weitere Einwohner

Widersprüchliches[Bearbeiten]

Laut der Geographia Aventurica Seite 62, dem DSA4-Meisterschirm Seite 43 und Die Welt des Schwarzen Auges Seite 66 besitzt Methumis einen Ingerimm-Tempel, nach dem Lexikon Seite 168 und dem DSA3-Meisterschirm Seiten 11-12 jedoch einen Praios-Tempel, in Das Land des Schwarzen Auges Seite 88 werden beide nicht erwähnt.
In Wege der Götter Seite 91, Götter, Kulte, Mythen Seite 90 und Kirchen, Kulte, Ordenskrieger Seite 103 wird außerdem ein Nandus-Tempel in der Stadt erwähnt, der jedoch weder im Lexikon Seite 168, der Geographia Aventurica Seite 62, dem Land des Schwarzen Auges Seite 88 oder Die Welt des Schwarzen Auges Seite 66 aufgeführt ist.
Laut Reich des Horas Seite 165 besitzt Methumis sowohl Ingerimm- als auch Praios-Tempel; weiterhin wird ein Nandus-Schrein in der Universität genannt.

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Erwähnungen[Bearbeiten]

Bildquellen[Bearbeiten]

Links[Bearbeiten]

Externe Links[Bearbeiten]