Madasee (Stadt)

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklärung Dieser Artikel behandelt die Stadt Madasee. Zum Gewässer siehe Madasee.
Dere-Globus Icon 32px.png In DereGlobus betrachten
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Suche:          

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

[?] Madasee
Stadt
Einwohnerzahl 1500 (1035, 1034, 1029 BF), 1050 (1034 BF)
Zugehörigkeit
derographisch Yaquirtal, Almada
politisch Stadtmark Punin, Grafschaft Yaquirtal, Königreich Almada
Handelszone ALM
Verkehrswege Weinstraße
Nachbarorte
Bagaillon Madasee Madasee
Pfeil-Nordwest-Grau.png Pfeil-Nord-Blau.png Pfeil-Nordost-Blau.png
Al'Muktur Pfeil-West-Grau.png Madasee Pfeil-Ost-Grau.png Punin
Pfeil-Südwest-Grau.png Pfeil-Süd-Grün.png Pfeil-Südost-Grau.png
Jassafheim Cumrat Then
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Madasee ist eine ruhige Stadt in Almada, die am Ufer des namensgebenden Madasee liegt. Es gibt viele Villen der reichen Bewohner des nahe gelegenen Punins. Hier wohnen selbst Elfen in lebenden Pfahlbauten am Seeufer. Durch die Vermischung mit ihnen soll sich die sprichwörtliche Langlebigkeit der Madaseer erklären.

Tempel
Efferd, Rahja, Boron, Mada-Schrein

Irdisches[Bearbeiten]

Möglicherweise wurde der Name Madasee vom oberösterreichischen Mondsee abgeleitet, dem Ort, in dem Hadmar von Wieser aufgewachsen ist. Dafür spricht auch, dass Mondsee genauso wie Madasee berühmt für seine (im Falle Mondsees jungsteinzeitliche) Pfahlbaukultur ist.

Widersprüchliches[Bearbeiten]

Laut Der Mondenkaiser Seite 62 hat Madasee einen Boron- und einen Rahja-Tempel, nach Das Königreich Almada Seite 36 jedoch einen Efferd- und einen Rahja-Tempel.

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Erwähnungen[Bearbeiten]

Bildquellen[Bearbeiten]

Links[Bearbeiten]

Externe Links[Bearbeiten]

Regionalwikilinks: