Münz-Set

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
PublikationenMerchandising & LARP

WerbemittelKalenderDepeschentascheAnhänger
PosterHolzschalenGetränkeWandtattoosTextilien
BannerStempelLeinwändeMünz-Sets


Kleine Breviers:des Geweihtendes Zauberers
Handliche Breviers:des Abenteurersdes Zauberers
Diarium des Weitgereisten


"25 Jahre Das Schwarze Auge"-Bände:
Die RegelnDie GruppenabenteuerDie Soloabenteuer

[?] Münz-Set
Merchandising
Regelsystem
Mitwirkende
Cover
Verfügbarkeit
Erscheinungs­datum 2015/04/10 " 10. April 2015 [?]
Preis
Erschienen bei Zauberfeder-Verlag
Erhältlich bei siehe #Übersicht
Links
Rezensionen Nandurion
Weitere Informationen Spielerwelten:Aventurische Währungen
Mit freundlicher Genehmigung der
Ulisses Spiele GmbH

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

Seit 2015 gibt es offizielle Münzen für Das Schwarze Auge. Sie werden vom Zauberfeder-Verlag für das LARP herausgegeben.

Übersicht[Bearbeiten]

LARP-Münzset Informationen
Merchandising Münz-Set Shafirs Schatzsäcklein.jpg
Shafirs Schatzsäcklein
Preis 39,90 €
Das Münzset Shafirs Schatzsäcklein beinhaltet 83 aventurische Münzen im Beutel (1 Dukat, 7 Silbertaler, 25 Heller und 50 Kreuzer):
  • Der Reichsdukat ist mit 24 Karat Feingold umhüllt, hat einen Durchmesser von etwa 40 mm, eine Dicke von ca. 2,4 mm und wiegt rund 20g. Auf der Vorderseite findet sich das Antlitz der Kaiserin Rohaja, umlaufen von dem Spruch "Heiliges Neues Kaiserreich vom Greifenthron zu GarethRohja", auf der Rückseite die Raulskrone mit dem Spruch "Imperium Raulis semper floreat" ("Das Raulsche Kaiserreich soll ewig blühen").
  • Der Silbertaler hat einen Durchmesser von etwa 30 mm, eine Dicke von ca. 1,5 mm und wiegt rund 7g. Die Vorderseite zeigt das Antlitz des Herrschers von Almada, umlaufen von dem Spruch "Almada – Gwain Isonzo von Harnamund". Rückseitig findet sich das Wappen von Almada, ein steigendes Pferd.
  • Der Heller hat einen Durchmesser von etwa 23,5 mm, eine Dicke von ca. 2,9 mm und wiegt rund 9g. Die Vorderseite zeigt ein Rad, das Wappen von Baliho und den Spruch "Baliho - Mit Rondra, Masz und Mut!". Auf der Rückseite findet sich der mittelreichische Reichsgreif.
  • Der Kreuzer hat einen Durchmesser von etwa 18 mm, eine Dicke von ca. 1,7 mm und wiegt rund 2g. Die Vorderseite zeigt einen doppelköpfigen Wolf, das Wappen des Herzogtum Tobrien mit dem Namen des Prägeorts, der Grafschaft Misamund.
-- , F-Shop
F-Shop F-Shop
Z-Shop Zauberfeder-Shop
Erscheinungs­datum 2015/04/10 " 10. April 2015
Erschienen bei Zauberfeder-Verlag
Weitere Informationen
Merchandising Münz-Set Stoerrebrandts Börse.jpg
Stoerrebrandts Börse
Preis 21,90 €
Das Münzset Stoerrebrandts Börse beinhaltet 52 aventurische Münzen im Beutel (5 Silbertaler, 17 Heller und 30 Kreuzer):
  • Der Silbertaler hat einen Durchmesser von etwa 30 mm, eine Dicke von ca. 1,5 mm und wiegt rund 7g. Die Vorderseite zeigt das Antlitz des Herrschers von Almada, umlaufen von dem Spruch "Almada – Gwain Isonzo von Harnamund". Rückseitig findet sich das Wappen von Almada, ein steigendes Pferd.
  • Der Heller hat einen Durchmesser von etwa 23,5 mm, eine Dicke von ca. 2,9 mm und wiegt rund 9g. Die Vorderseite zeigt ein Rad, das Wappen von Baliho und den Spruch "Baliho - Mit Rondra, Masz und Mut!". Auf der Rückseite findet sich der mittelreichische Reichsgreif.
  • Der Kreuzer hat einen Durchmesser von etwa 18 mm, eine Dicke von ca. 1,7 mm und wiegt rund 2g. Die Vorderseite zeigt einen doppelköpfigen Wolf, das Wappen des Herzogtum Tobrien mit dem Namen des Prägeorts, der Grafschaft Misamund.
-- , F-Shop
F-Shop F-Shop
Z-Shop Zauberfeder-Shop
Erscheinungs­datum 2015/04/10 " 10. April 2015
Erschienen bei Zauberfeder-Verlag
Weitere Informationen
Merchandising Münz-Set Phex' Notgroschen.jpg
Phex' Notgroschen
Preis 9,90 €
Das Münzset Phex' Notgroschen beinhaltet 25 aventurische Münzen im Beutel (10 Heller und 15 Kreuzer):
  • Der Heller hat einen Durchmesser von etwa 23,5 mm, eine Dicke von ca. 2,9 mm und wiegt rund 9g. Die Vorderseite zeigt ein Rad, das Wappen von Baliho und den Spruch "Baliho - Mit Rondra, Masz und Mut!". Auf der Rückseite findet sich der mittelreichische Reichsgreif.
  • Der Kreuzer hat einen Durchmesser von etwa 18 mm, eine Dicke von ca. 1,7 mm und wiegt rund 2g. Die Vorderseite zeigt einen doppelköpfigen Wolf, das Wappen des Herzogtum Tobrien mit dem Namen des Prägeorts, der Grafschaft Misamund.
-- , F-Shop
F-Shop F-Shop
Z-Shop Zauberfeder-Shop
Erscheinungs­datum 2015/04/10 " 10. April 2015
Erschienen bei Zauberfeder-Verlag
Weitere Informationen

Shafirs Schatzsäcklein[Bearbeiten]

Stoerrebrandts Börse[Bearbeiten]

Phex' Notgroschen[Bearbeiten]

Kritik[Bearbeiten]

Bewertung abgebenKommentar schreibenRezension schreiben Du willst Kritik äußern oder einen Kommentar abgeben? Dann tu es. Einfach auf "bearbeiten" klicken und losschreiben.

Bewertung[Bearbeiten]

Merchandising: Münz-Set (Rangliste)
Note Bewertung durch Unterschrift (Anleitung)
sehr gut  (1) 
gut  (2)
zufriedenstellend  (3)
geht so  (4)
schlecht  (5)
Durchschnitt 0
Median 0
Stimmen 0

Kommentare[Bearbeiten]

Rezensionen[Bearbeiten]

Suche:          
Projekt Publikationen.svg Achtung: Rezensionen enthalten oft Spoiler Projekt Publikationen.svg
Rezension vorhanden:
Rezension des offiziellen Münz-Sets
Um ein besseres Gefühl für die Münzen zu bekommen habe ich sie zusammen mit Euromünzen inkl. einem 10-Euro-Stück fotografiert. Dass der Taler ziemlich dünn und der Heller ziemlich dick ist, sieht man so allerdings nicht.

Da man ja wissen muß, was die "Konkurrenz" so treibt, habe ich mir das Münz-Set bestellt und es ist heute angekommen. Mir ist klar, daß eine kommerzielle Münzproduktion auf meine Art nicht möglich ist. Deswegen werde ich das ganze auch unter dem Gesichtspunkt moderner Prägemöglichkeiten betrachten.

Die Regelkonformität ist leider nicht gut. Der Münz-Set-Dukat ist golden, wiegt 21g statt 25g und hat einen Durchmesser von knapp 40mm statt der im HuK erwähnten knapp 26mm (wie 2-Euro-Stück). Daß das Gewicht einer Goldmünze bei einem LARP-Set paßt, darf man nicht erwarten. Die unnötige Abweichung von der vorgegebenen Größe ist aber schon schade. Eine akzeptable Erklärung wäre für mich für diese und alle folgenden Abweichungen, daß die Münzen dadurch billiger produziert werden konnten, z.B. weil Schrötlinge für diese Münzen als billige Standardwaren zur Verfügung standen. Es hätten kleinere Münzen aber auch die Produktion verbilligen können, weil weniger Gold auf der Oberfläche klebt und die Münzstempel kleiner sind. Da ich bei der Angebotsphase der Münzen nicht dabei war, kann ich es aber nicht beurteilen. Es fehlt auch die Rändelung, die Dukaten haben sollen. Da gehe ich davon aus, daß das preisliche Gründe hat und sie ist für den optischen Eindruck auch nicht nötig. Weiter zu den anderen Münzen. Der Münz-Set-Silbertaler ist silbern, wiegt gut 7g statt 5g und hat einen Durchmesser von ca. 30mm. Die Abweichung vom aventurischen Sollgewicht von 5g ist hier aber schon sehr schade, weil die vermutlich als Basis dienende Kupferlegierung fast die gleiche Dichte hat wie Silber. Eine Reduzierung des Durchmessers hätte das Gewicht leicht auf die 5g gebracht und ihn auch noch HuK-konform gemacht, da ein Silbertaler eher nicht größer ist als ein Dukat. Der Münz-Set-Heller ist aus verkupfertem Eisen (so wie unsere 1/2/5-Cent-Stücke), wiegt 8.5g statt 2.5g und hat einen Durchmesser von ca. 23.5mm. Kupferfarben ist nicht bronzefarben, aber das ist schon gut genug. Das Gewicht ist leider meilenweit daneben. Leichter und dann auch kleiner wäre hier bestimmt günstiger gewesen. Der Münz-Set-Kreuzer ist leider, leider ebenfalls aus verkupfertem Eisen, wiegt ca. 2.8g und hat einen Durchmesser von ca. 18mm. Der Rohling, der für den Kreuzer verwendet wurde, hätte perfekt für den Heller gepaßt und damit auch das richtige Gefühl für eine sehr wertarme Münze gegeben. Beim Kreuzer paßt leider garnichts. Er hat die falsche und gleiche Farbe wie der Heller, wiegt mehr als das doppelte Sollgewicht von 1.25g und ist viel zu groß für einen "kleinen Fingernagel" (HuK). Sehr schade. Aber immerhin zeigt die Münze das geforderte Bild eines Kreuzes. Trotzdem hätte ich lieber den Kreuzer weggelassen als so etwas zu verkaufen. Einen Kreuzer wird man im Spiel sowieso nicht brauchen. Man bekommt ja nichts dafür. Für die Regelkonformität gebe ich die Note 4.

Das Münzbild ist für eine moderne Billigproduktion erstaunlich gut geworden! Man hat am Computer zweidimensionale Entwürfe erstellt, die stimmig sind. Die Wappentiere sind gut gelungen. Das Frontalportrait von Gwain ist, obwohl Frontalportraits auf Münzen wirklich schwierig schön umzusetzen sind, wirklich sehr gut geworden! Respekt! Leider haben sie das Frontalportrait auf dem Dukaten total verhunzt. Das ist echt häßlich geworden und hat mehr Ähnlichkeit mit einem ägyptischen Zombie als mit der Kaiserin. Die Schriftart hätte ich nicht gewählt, aber das ist Geschmackssache. Nicht auf die Münze geschrieben hätte ich auf jeden Fall das Münznominal. Wäre der Kreuzer aus Eisen hergestellt worden, dann hätte man alle Münzen ganz leicht erkannt, wie das auch in Aventurien der Alrik kann. Für das Münzbild geben ich wegen der zur Verfügung stehenden Mittel die Note 2.

Ansonsten ist mir noch die teilweise Scharfkantigkeit der Münzränder aufgefallen. Da wahr wohl zu viel Platz zwischen Stempel und Prägerring? Und ich frage mich, als Nicht-LARPer, wie LARP-tauglich das LARP-Münz-Set ist. Man bekommt für ca. 40 Euro gut 400g Münzen (83 Stück) im Wert von 20 Silbertalern. Ich denke, daß der Preis für diese Menge an Münzen schon gut ist. Trotzdem glaube ich, als, wie schon geschrieben, nicht-LARPer, daß es zu teuer für einen Spielwert von 20 Silbertalern ist. Schon eine Kleinigkeit im Spiel kostet da schnell ein paar Euro, was vermutlich die wenigsten bereit sind auszugeben. Wenn ich mich täuschen sollte, bitte ich um Korrektur. Mildern ließe sich dieses Problem schnell durch eine andere Stückelung des Münz-Sets. In den 400g Münze sind gut ein viertel Pfund an Kreuzern dabei, 50 Stück für die man fast nichts bekommt. Eine Verschiebung hin zu höheren Münzwerten würde die Euro pro Silbertaler sicher deutlich senken. Gefühlsmäßig würde ich sagen, daß ein Set aus 3 Dukaten, 17 Silbertalern und 30 kleinen Hellern für das gleiche Geld angeboten werden könnte. Das wären nur noch 80 Cent pro Silbertaler statt 2 Euro pro Silbertaler. Für Nicht-LARPer sind die Münz-Sets aber noch blöder, weil, was soll ich mit 400g Münzen anfangen? Vier, von jeder Sorte eine, hätte mir gereicht. --Cepasaccus 21:47, 13. Mai 2015 (CEST)

Ich glaube nicht, dass die als Zahlungsmittel im LARP gedacht sind, also dass damit wirklich gehandelt wird, eher so als Schmuck und Deko. Aber ich würde gern wissen, wie sie sich denn anfühlen. Hat man das Gefühl, da wirkliche Münzen in der Hand zu haben, die als Währung dienen könnten? --HEX der Dunkle 15:07, 27. Mai 2015 (CEST)
Der Heller ist etwas dick und das Münzbild nicht so fein, aber ansonsten fühlt sich Heller und Kreuzer wie modernes Kleingeld an. Dukat und Silbertaler sind ungewohnt groß und dafür auch dünn, ansonsten aber auch wie modernes Geld. Das liegt an der modernen Herstellungstechnik.Greg hat vor einer ganzen Weile echte Gold- und Silbermünzen als Tokens zu bestimmten Werten auf SCA-Veranstaltungen in den USA in Umlauf gebracht. Tolles Projekt. Einfach mal nach Ian Cnulle suchen. Die haben sich dem Spiel passend angefuehlt. -- Cepasaccus 89.204.130.14 22:50, 27. Mai 2015 (CEST)
Zu diesem Produkt gibt es noch keine Rezension im Wiki.

Neue Rezension verfassen