Mörderlied

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Romane (Kurzübersicht)

RanglisteRomanserienTitelbilder
Automatische Listen:  RomaneKurzgeschichten


Kurzgeschichtenbände:
Aufruhr in AventurienDas Echo der Tiefe
Der GöttergleicheEin Hauch von Untergang
GassengeschichtenMagische ZeitenMond über Phexcaer
Netz der Intrige (Myranor) • SchattenlichterSternenleere
Unter Aves' SchwingenVon Menschen und Monstern


Biographische Romanserien:
AnswinDajinGalottaThalionmelRaidriRhiana

[?] R133 " R133 Mörderlied
Moerderlied-Roman133.jpg
Roman (Softcover)
Derisches Datum PRA 1033 BF
(Datierungshinweise)
Seitenzahl 416 (Erstauflage)
Mitwirkende
Autoren Stefan Schweikert
Cover Jon Hodgson
Illustrationen
Pläne
Spielwelt-Informationen
Ort Gareth
Hauptpersonen
(Liste)
Verfügbarkeit
Erschienen bei Ulisses (Label: FanPro)
Erscheinungs­datum 2011/09/15 " 15. September 2011
Preis 10 (Erstauflage)
7,99 € (Download)
Preis pro Seite 2,4 Cent (Erstauflage)
Preis heute mit 2% Inflation p.a. 11,26 € (Erstauflage)
ISBN ISBN 978-3-89064-128-7
Erhältlich bei ISBN-Suche
Buchhandel.de
Buchkatalog.de
Amazon1
F-Shop
1: Referrer-Link; Einnahmen an Dennis Reichelt
Download PDF-Shop (EPUBISBN)
Links
Bewertung per Abstimmung dsa-Forum
Rezensionen Nandurion (7/9)
Weitere Informationen Ulisses-Produktseite
Mit freundlicher Genehmigung der
Ulisses Spiele GmbH

Klappentext[Bearbeiten]

 »Der Mörder sammelt Trophäen«, sagte Gerhalla Isenbrook. »Jedem Toten fehlt ein Finger. Jedem ein anderer. Und offenbar ist das alles, was die Opfer verbindet.«

Die Suche nach dem Mörder führen Geronius Bosko, den eigenbrötlerischen Ermittler der Garether-Criminal-Cammer, in die Hinterhöfe der Armenviertel und in die Salons der Patrizierhäuser.
Zeugen und Hinterbliebene wollen ihn für eigene Zwecke instrumentalisieren und in den eigenen Reihen hat er nicht nur Freunde. Und dann sind da zwei Frauen, die – jede auf ihre Weise – für Bosko unwiderstehlich sind. Denkbar schlechte Voraussetzungen, seiner ungeduldigen Vorgesetzten schnelle Ergebnisse zu liefern. Wie auch soll man einen Mörder finden, wenn alle Spuren ins Nichts führen?

Klappentext von Mörderlied; zur Weiterverwendung siehe Ulisses-Disclaimer

Inhaltsangabe[Bearbeiten]

Zusatzinformationen[Bearbeiten]

  • Der Roman wurde ursprünglich als Schlimme Finger angekündigt.
  • Im Ulisses-Blog wird eine Leseprobe zum Download bereitgestellt.
Verknüpfungen

Kritik[Bearbeiten]

Bewertung abgebenKommentar schreibenRezension schreiben

Bewertung[Bearbeiten]

Roman: Mörderlied (Rangliste)
Note Bewertung durch Unterschrift (Anleitung)
sehr gut  (1)  Vampira
gut  (2) Theaitetos, Irion, Fingayn, Falk v.B., Crysis, Nottr
zufriedenstellend  (3)
geht so  (4)
schlecht  (5)
Durchschnitt 1.9
Median 2
Stimmen 7

Kommentare[Bearbeiten]

Theaitetos:

Wie auch der Vorgänger eine nette Kriminalgeschichte um Geronius Bosko. Es reißt einen zwar nicht vom Hocker, aber es gibt mMn auch keinerlei echte Mängel.

Irion:

Ein gelungener Krimi! Stefan Schweikert nimmt uns wieder mit nach Gareth und steigt ohne lange Einführungen direkt in die Handlung ein. Der ganze Fall ist anspruchsvoll, komplex und zum Glück nicht überfrachtet. Man merkt, dass er eine Affinität zu Gareth hat, setzt sie auch schön um – auch wenn es für den ´Nicht-Garether´ durchaus ein paar mehr stimmungsvolle Beschreibungen der Handlungsorte hätten sein können. Besonders gut hat mir – neben einigen Brücken zu Über den Dächern Gareths und der Darstellung der Garether Criminal-Cammer – gefallen, dass das Buch in seinen Inhalten (und vor allem Dialogen) authentisch aventurisch bleibt und ich nicht den Eindruck hatte, der Autor hat zu viele US-Krimis geschaut. Kurzum: Ein gutes Buch, besonders wenn man’s kriminalistisch mag.

Rezensionen[Bearbeiten]

Suche:          
Projekt Publikationen.svg Achtung: Rezensionen enthalten oft Spoiler Projekt Publikationen.svg
Zu diesem Produkt gibt es noch keine Rezension im Wiki.

Neue Rezension verfassen