Kyndoch

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche

Regionalwikilinks:  

Dere-Globus Icon 32px.png In DereGlobus betrachten
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Suche:          
Die mittelreichisch geprägte Stadt

Stadtrechte:
Freie Stadt - Reichsstadt - Landesherrliche Stadt - Markt


Stadtverwaltung:
Stadtherr - Stadtvogt - Stadtrat - Stadtmeister - Stadtgarde
Friedensgericht - Freigericht - Freie Künste - Gilden - Zünfte


Stadtbürger:
Großbürger - Ehrenbürger
Kleinbürger - Nichtbürger


Reichsstädtebund:
Abilacht - Albenhus - Alt-Gareth - Angbar - Baliho
Eisenhuett - Eslamsgrund - Eslamsroden - Hartsteen
Hirschfurt - Hôt-Alem - Kyndoch - Omlad - Perricum
Punin - Ragath - Taladur - Winhall

Kyn|doch, ['kyn'dɔx], #: (I), Gen. Sg.: -s
Stadt, Herkunftsbez.: Kyndocher

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

[?] Kyndoch
Kyndochwappenklein.gif
Weitere Version des Wappens
Blasonierung: Schräg links geteilt, goldener Drachenkopf auf Rot, drei linke Schrägflüsse von Silber auf Blau; darüber eine Mauerkrone. (Quellen)
Stadt
Einwohnerzahl 1400 (1034, 1029 BF)
1300 (1026 BF)
1250 (1022 BF)
1200 (1017 BF)
1150 (1006 BF)
Gründungsdatum 150 BF (auf den Ruinen einer alten bosparanischen Siedlung)
(Datierungshinweise)
Oberhaupt Stadtmeister Efferdan Windock
Zugehörigkeit
derographisch Windhag
politisch Reichsstadt
Handelszone ALB
Verkehrswege Reichsstraße 3, Großer Fluss
Nachbarorte
Burg Draustein Burg Crumold
Pfeil-Nordwest-Blau.png Pfeil-Nord-Blau.png
Garanoch Pfeil-West-Grau.png Kyndoch Pfeil-Ost-Grün.png Ingrakuppen
Pfeil-Südwest-Grün.png Pfeil-Süd-Grau.png Pfeil-Südost-Blau.png
Windhagberge Pfalz Weißenstein Taindoch
Positionskarte
Punkt rot.svg
Kyndoch
Mit freundlicher Genehmigung der Ulisses-Spiele GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Datei unter Kartenpaket-Lizenz. Mit freundlicher Genehmigung der Ulisses-Spiele GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Datei unter Kartenpaket-Lizenz. Mit freundlicher Genehmigung der Ulisses-Spiele GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Das einst von Thorwalern unter Djannan ui Bennain gegründete Kyndoch ist eine Reichsstadt am Rande des Windhags. Sie liegt am südlichen Ufer des Großen Flusses, in der Nähe der Stelle, wo der Rodasch in den Großen Fluss mündet. Eine Fähre verbindet Kyndoch mit der Lagerstadt am Nordufer in der nordmärkischen Baronie Kyndoch. Der Kyndocher Hafen ist von großer Bedeutung für den Handel, insbesondere aber auch für den Schmuggel der Region. Die Stadt erscheint anständiger, als sie es in Wirklichkeit ist.
Von hier stammt der Kyndocher Hirsebrei, eine einfache Mahlzeit. Weiterhin werden Wein und Obst in der Nähe der Stadt angebaut.

Tempel
(1022 BF, 1026 BF, 1029 BF): Travia, Phex, Efferd
Frühere Tempel
(1006 BF, 1017 BF): Travia, Phex
Gasthäuser
Hotel Haus Weinrebe, Herberge Wellenbrecher, Hotel Fährmann, Schänke Zur wilden Sau, Gasthaus Flussvater, Herberge und Schänke Mohagonibaum
Handelswaren
Obst, Wein, Korn, Holz
Militäreinheiten
ein Banner Stadtwache und mehrere Dutzend Söldner. Bis zum Krieg in Albernia auch ein Banner Königlich Albernische Pikeniere
Persönlichkeiten
Stadtmeister Efferdan Windock

Irdisches[Bearbeiten]

Das Wappen Kyndochs entspricht dem Wenningstedts.

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Erwähnungen[Bearbeiten]

Bildquellen[Bearbeiten]




Provinzen des Mittelreichs Heiliges Neues Kaiserreich vom Greifenthron zu Gareth
Kartenpaket-Lizenz

Königreiche: Garetien
Herzogtümer: Nordmarken - Tobrien - Weiden
Fürstentümer: Albernia - Almada - Kosch
Markgrafschaften: Greifenfurt - Perricum - Rabenmark - Sonnenmark - Rommilyser Mark - Warunk - Windhag
Kolonien und Exklaven: Hôt-Alem - Jilaskan
Kaisermarken: Gareth
Reichsstädte: Abilacht - Albenhus - Alt-Gareth - Angbar - Baliho - Eisenhuett - Eslamsgrund - Eslamsroden - Hartsteen
Hirschfurt - Hôt-Alem - Kyndoch - Perricum - Punin - Ragath


Anspruchsgebiete: Maraskan (seit 1020)
Historische Provinzen der neueren Geschichte: Königreich Albernia (bis 1027/1032 (separiert/aufgelöst)) - Altaïa (bis 1017) - Aranien (bis 995/1022 (anerkannt)) - Seekönigreich Beider Hylaïlos (bis 1010) - Beilunk (bis 1022/1026) - Darpatien (bis 1028) - Heldentrutz (bis 1022) - Südmeer (bis 997) - Trahelien (bis 1006) - Traviamark (bis 1036) - Wildermark (bis 1036) - Winhall (bis 1021)
Weitere historische Provinzen: Anchopal (bis 256) - Balash (bis 859) - Baliho (bis 472) - Bodironien (bis 431) - Marschallslande am Born (bis 755) - Brabakien (bis 602) - Drachenstein (bis 274) - Markgrafschaft Drôl (bis 858) - Protektorat Drôl (bis 56) - Grangor (bis 56) - Greifenmark (bis 466) - Erzherzogtum Kuslik (bis 349) - Herzogtum Kuslik (bis 752) - Protektorat Kuslik (bis 56) - Maraskan (bis 468/759) - Mengbilla (bis 858) - Gouvernement Meridiana (bis 489) - Vizekönigreich Meridiana (bis 333/848) - Mhanadistan (bis 843) - Neetha (bis 56) - Olport (bis 431) - Protektorat des Ostens (bis 327/690) - Phecadien (bis 56) - Süd-Askanien (bis 866) - Thalusien (bis 850) - Thorwal (bis 431) - Siedlerland Tobimorien (bis 522) - Herzogtum Tobimorien (bis 590) - Vorderes Almada (bis 56)
Historische Gebiete: Khôm (bis 763) - Port Corrad (bis 903) - Uhdenberg (bis 755)