Glanzlicht Symbol.svg

Kloster Arras de Mott

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklärung Weitere Artikel mit gleichem Namen: Arras. Dort angezeigte Kurzcharakterisation dieses Artikels: 852 BF von Arras de Mott gegründetes Kloster der Praios-Kirche und des Hüterordens.
Projekt Meisterinformationen.svg Dieser Artikel enthält Meisterinformationen zu: Borbaradkampagne, insbesondere Grenzenlose Macht Projekt Meisterinformationen.svg
Kloster Arras de Mott Datierungshinweise Abenteuer Chronik Einwohner Bauwerke Herrscher Spielerspekulationen Spielerwelten Bewohner [[Kloster Arras de Mott/|]] [[Kloster Arras de Mott/|]]  
Dere-Globus Icon 32px.png In DereGlobus betrachten
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Suche:          

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

[?] Arras de Mott
Arras de Mott.JPG
Bild: Kloster Arras de Mott
Kloster
Architektur Burganlage mit Bergfried, Praios-Tempel, diversen weiteren Gebäuden und umlaufender Mauer
Daten
Datum der Fertigstellung 852 BF (Arras de Mott)
(Datierungshinweise)
Belagerungen/
Schlachten
Dritter Orkensturm, Borbaradkrise
(Datierungshinweise)
zerstört 1012 & 1017 BF
(Datierungshinweise)
Zugehörigkeit
derographisch Finsterkamm
politisch Praios-Kirche, Hüterorden
Nachbarorte
Yrramis
Pfeil-Nord-Grau.png
Arras de Mott Pfeil-Ost-Grün.png Jungfer
Pfeil-Süd-Grau.png
Corwick
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Das im Finsterkamm am Saljethweg gelegene Kloster Arras de Mott wurde von dem Praiosheiligen Arras de Mott gegründet und auf den Ruinen einer älteren Anlage gebaut. Es ist das älteste Kloster des Hüterordens und war bis 1020 BF Stammsitz des Ordens. Seit 897 BF trägt das Kloster den Namen seines Gründers. Seit seiner Gründung lag ein minderes Arcanum Interdictum auf dem gesamten Gelände. Zum Kloster gehörte auch ein Dorf am Fuße der Klosteranlage.
Im Elementaren Hexagramm, das hier einen Nodix mit dem Hexenband bildet, liegt das Kloster auf dem Eckpunkt, der dem Element Eis zugeordnet ist.

Persönlichkeiten

Geschichte[Bearbeiten]

(Datierungshinweise zu den angegebenen Daten)

Retcon[Bearbeiten]

Im Abenteuer Grenzenlose Macht (Seiten 6-7) wurde die Klosteranlage von den Elementarherren zerstört. In der Überarbeitung des Abenteuers im Band Rückkehr der Finsternis (Seite 177) geschah dieses durch die Elementaren Meister.

Widersprüchliches[Bearbeiten]

Nach Todgeweiht wurde das Kloster neu aufgebaut und den Noioniten übergeben. Schild des Reiches erwähnt Ruinen und neu errichtete Gemäuer, aber keinen abgeschlossenen Neuaufbau und Lechmin Lucina von Hartsteen als Eremitin, die sich dort niedergelassen habe.
Der AB 125 Seite 32 berichtet, dass die Noioniten nur kurzzeitig einzogen, da ihr nahe gelegenes eigenes Kloster Golgaris Gnade umgebaut wurde; Arras de Mott sei danach wieder der Praios-Kirche übergeben worden und befände sich im Neuaufbau auf Weisung Lechmin Lucinas von Hartsteen.

Das Abenteuer Grenzenlose Macht (Seite 7) und dessen Überarbeitung im Band Rückkehr der Finsternis (Seiten 177, 266, 242) geben als Zeitpunkt für die Eroberung des Klosters durch Alrik vom Blautann und vom Berg den 19. Praios 1015 BF an. In der Beschreibung im Band Auf gemeinsamen Pfaden (Seite 80) erfolgte diese jedoch schon 1014 BF.

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Erwähnungen[Bearbeiten]

Bildquellen[Bearbeiten]

weitere Bilder

Links[Bearbeiten]

Externe Links[Bearbeiten]