Katzenspuren

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklärung Weitere Artikel mit gleichem Namen: R7. Dort angezeigte Kurzcharakterisation dieses Artikels: Roman Nr. 7.
Romane (Kurzübersicht)

RanglisteRomanserienTitelbilder
Automatische Listen:  RomaneKurzgeschichten


Kurzgeschichtenbände:
Aufruhr in AventurienDas Echo der Tiefe
Der GöttergleicheEin Hauch von Untergang
GassengeschichtenMagische ZeitenMond über Phexcaer
Netz der Intrige (Myranor) • SchattenlichterSternenleere
Unter Aves' SchwingenVon Menschen und Monstern


Biographische Romanserien:
AnswinDajinGalottaThalionmelRaidriRhiana

[?] R007 " R7 Katzenspuren
Katzenspuren-Roman007.jpg
Roman (Softcover)
Derisches Datum Tsa bis Phex 1008 BF
(Datierungshinweise)
Seitenzahl 256 (Erstauflage)
Mitwirkende
Autoren Christel Scheja
Cover Krzysztof Wlodkowski
Illustrationen Ralf Hlawatsch
Pläne
Spielwelt-Informationen
Ort Rashdul
Hauptpersonen
(Liste)
Verfügbarkeit
Erschienen bei Heyne
Erscheinungs­datum 1995/10/XX " Oktober 1995
(E-Book: 20. Dezember 2013)
4. Auflage 2000/XX/XX " 2000
Preis 12,90 DM / 6,6 € (Erstauflage)
7,99 € (Download)
Preis pro Seite 2,58 Cent (Erstauflage)
Preis heute mit 2% Inflation p.a. 10,2 € (Erstauflage)
ISBN ISBN 3-453-08682-1
Erhältlich bei ISBN-Suche
Buchhandel.de
Buchkatalog.de
Amazon1
1: Referrer-Link; Einnahmen an Dennis Reichelt
Download PDF-Shop (EPUBISBN)
Links
Bewertung per Abstimmung dsa-Forum
Rezensionen ciao.de
dooyoo.de
Weitere Informationen Ulisses-Produktseite
Mit freundlicher Genehmigung der
Ulisses Spiele GmbH

Klappentext[Bearbeiten]

Ilnamar ay Shorn, der erfahrene Kämpe und asketische Ordensritter kennt seit Jahren nur ein Ziel: Er muß Djamila, die spöttische Diebin mit den Augen einer Katze zur Strecke bringen und ihrer gerechten Strafe zuführen. Doch als Ilnamar die hübsche Djamila endlich zu fassen bekommt, sehen sie sich plötzlich einem gemeinsamen übermächtigen Feind gegenüber. Der Gardist und die Königin der Diebe schließen einen höchst zerbrechlichen Bund ...
Klappentext von Katzenspuren; zur Weiterverwendung siehe Ulisses-Disclaimer

Inhaltsangabe[Bearbeiten]

Zusatzinformationen[Bearbeiten]

Verknüpfungen
  • Der im Roman erwähnte Einbruch Djamillas bei dem Händler Hamed und wie sie der Falle Ilnamars entgehen konnte, ist das Thema der Kurzgeschichte „Die Diebe von Rashdul“, die sowohl in der Kurzgeschichtensammlung Mond über Phexcaer als auch in Der Göttergleiche erschienen ist.


Kritik[Bearbeiten]

Bewertung abgebenKommentar schreibenRezension schreiben

Bewertung[Bearbeiten]

Roman: Katzenspuren (Rangliste)
Note Bewertung durch Unterschrift (Anleitung)
sehr gut  (1)  Boronian Westfal, Lidon, Quandt, Balduan Bronziton, Boromil Hollerow
gut  (2) Torjin, Nottr, Campaigner, Scoon, Raskir Svallasson, Priscylla, Geron, Orasilas, Derograph, Aikar Brazoragh, Hilgert aus Abilacht, Irion Ehrwald, Rondrian, Callidor, Wahnfried, tzzzpfff
zufriedenstellend  (3) Delazar, Asmina von Riva, Sunkist, Amirato, Schommi, Theaitetos
geht so  (4)
schlecht  (5)
Durchschnitt 2
Median 2
Stimmen 27

Kommentare[Bearbeiten]

Nottr:

Eine an sich runde, kurzweilige und interessante Geschichte. Vor allem die Annäherungen der Shanja der Diebe und des Hadjins haben mir gefallen. Alle Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet, man kann sich mit ihnen gut identifizieren. Doch am Ende des Romans geht mir alles etwas zu schnell und die zwei Hauptprotagonisten haben zu leichtes Spiel. Zur Bestnote fehlt daher leider ein Tacken Tiefgang und Länge.

Amirato:

Katzenspuren bietet eine nette, kurzweilige Geschichte. Leider mit wenigen Überraschungen. Wer sich aber gerne zwischen Aladin und Kara ben Nemsi bewegt, kann durchaus gefallen an diesem Roman finden. Ein netter Roman für zwischendurch.

Boronian Westfal:

Die Autorin versteht es äußerst gekonnt, mit der Diebesgilde von Rashdul, den asketischen Hadjinim und den Dashinim drei kleine Gruppen einer Region Aventuriens zu einer Geschichte zusammenzuführen und das eingebettet in die komplexe Zeit des Khômkriegs Al'Anfas gegen das Kalifats. Unter diesen Voraussetzungen werden spannende Intrigen, persönliche Probleme der Charaktere und zwischenmenschliche Konflikte zu einer kurzweiligen Geschichte versponnen. Die Guten sind nicht nur blendend weiß und gut gezeichnet und auch die Bösen zeigen Momente von Menschlichkeit und Reue. Genau stelle ich mir einen guten DSA-Roman vor.
Die gleichen Protagonisten spielen übrigens auch in der Kurzgeschichte „Die Diebe von Rashdul“ (erschienen in „Mond über Phexcaer“ und „Der Göttergleiche“) die Hauptrolle und die Autorin stellt manch unterhaltsamen Bezug zu ihrer ersten Geschichte her.
Mehr will ich aber zu diesem Buch gar nicht sagen, ich kann es jedem, ob DSA-Kenner oder nicht, nur wärmstens empfehlen. Ihr werdet sicher euren Spaß beim Lesen haben.

Rondrian:

Eine schöne und unterhaltsame Geschichte für Zwischendurch, an der alle Freunde des phexgefälligen Handwerks ihre Freude haben werden.

Callidor:

Kurz und knapp. So hätte ich es auch formuliert.

Rezensionen[Bearbeiten]

Suche:          
Projekt Publikationen.svg Achtung: Rezensionen enthalten oft Spoiler Projekt Publikationen.svg
Zu diesem Produkt gibt es noch keine Rezension im Wiki.

Neue Rezension verfassen