Abk.: KGIA

Kaiserlich Garethische Informations-Agentur

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche

Regionalwikilinks:  

Kaiserlich Garethische Informations-AgenturChronikAutomatische Liste 
Projekt Meisterinformationen.svg Dieser Artikel enthält Meisterinformationen zu: Jahr des Feuers, Reise zum Horizont Projekt Meisterinformationen.svg
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Suche:          

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

Bei der Kaiserlich Garethischen Informations-Agentur (KGIA) handelte es sich um den Geheimdienst des Mittelreichs. Die von Kaiser Perval gegründete Einrichtung wurde nach der Machtergreifung von Kaiser Reto aufgelöst. 984 BF überzeugte der damalige Kanzleirat Answin von Rabenmund den Kaiser davon, den Geheimdienst wieder aufzubauen. Bis 998 BF leitete Answin die KGIA, von deren Mitarbeitern ihm viele auch nach seiner Verbannung vom Kaiserhof verbunden blieben. Ab 998 BF ging die Leitung an Reichsgroßgeheimrat Dexter Nemrod über. Ihm unterstand auch eine Eliteeinheit, die Elfte Schwadron des ksl. Elitegarderegiments „Raul von Gareth“.

Die KGIA agierte aventurienweit als verlängerter Arm des Greifenthrons. In vielen großen Städten besaß die Agentur offizielle Residenten sowie geheime Vertreter. Für besondere Schwerpunkte wurden gesonderte Abteilungen eingerichtet. Darunter fällt bspw. die Magieabteilung (Verfolgung magischer Subjekte), als auch die berüchtigte Maraskanabteilung (Operationen gegen den maraskanischen Widerstand). Insbesondere ab 1010 BF gab es mit der Inquisition der Praios-Kirche sowie mit der Weißen Gilde eine bisweilen enge Zusammenarbeit. Seit Nemrods Tod und dem Tod der meisten anderen KGIA-Mitglieder gilt die Agentur als erloschen. In der Asservatenfeste zu Koschgau werden aber noch immer sichergestellte Gegenstände und zahlreiche Akten verwahrt.

Bekannte Mitglieder
(Tarnnamen sind kursiv dargestellt)

Irdisches[Bearbeiten]

Die Buchstaben der Abkürzungen sind eine Mischung aus den Kürzeln des ehemaligen sowjetischen Geheimdienstes KGB und der amerikanischen CIA.

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Erwähnungen[Bearbeiten]

Inoffizielle Quellen[Bearbeiten]

Links[Bearbeiten]

Wiki Aventurica[Bearbeiten]