Königreich Nostria/Chronik

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeitleisten - Völker und Staaten Aventuriens

Achaz - Drachen - Elfen - Fjarninger - Goblins - Grolme - Nivesen - Norbarden - Orks - Trolle - Utulus - Waldmenschen - Zwerge


Al'Anfa - Andergast - Aranien - Bornland - Brabak - Fürstkomturei - Gjalskerland - Horasreich - Kalifat - Khunchom - Maraskan - Mengbilla - Mittelreich - Nördliche Siedlerstädte - Nostria - Paavi - Shîkanydad - Südliche Stadtstaaten - Svelltland - Thorwal - Trahelien - Transysilien - Tulamidenlande - Wahjad - Warunkei


Ehemalige Staaten: Bosparanisches Reich - Oron - Xeraanien

Zeitleisten - Städte Andergasts und Nostrias

Andergast - Andrafall - Joborn - Nostria - Salza/Salzerhaven - Teshkal

Zeittafel Fürstentum und Königreich Nostria[Bearbeiten]

Datum Ereignis Kurztext Quelle
000099912700650155873 v. BF 873 v. BF
000099912700650155873 v. BF 873 v. BF Admiral Sanin erkundet den Ingval Admiral Sanin der Ältere erkundet im Auftrag des Horasreichs den Ingval. Mitglieder der Expedition lassen sich bei Nostria und Andrafall nieder. AluT S.23,
UdW S.8,135,
137, HA S.141,
bearbeiten
000099914600650155854 v. BF 854 v. BF
000099914600650155854 v. BF 854 v. BF Unabhängigkeit Nostrias und Andergasts Die beiden Fürstentümer Nostria und Andergast sagen sich zu Beginn der Zeit der Friedenskaiser vom Bosparanischen Reich los. UdW S. 8, 135, 137, HA S.142, 146, GA S.41,43, 158
bearbeiten
000099914700650155853 v. BF 853 v. BF
000099914700650155853 v. BF 853 v. BF 1. Nostrisch-Andergaster Krieg Argos Zornbold und Fringlas Kasmyrin führen die Siedler von Andrafall und Nostria in den ersten Krieg. UdW S. 135, 137,
HA S.146-147
bearbeiten
000099924600650155754 v. BF 754 v. BF
000099924600650155754 v. BF 754 v. BF 2. Nostrisch-Andergaster Krieg Auf der Suche nach der Verlorenen Kolonie (Admiral Sanins dritte Siedlung) kommt es zum zweiten Krieg zwischen Nostria und Andergast. UdW S. 135, 137,
HA S.149
bearbeiten
000099929600650155704 v. BF 704 v. BF - 702 v. BF
000099929600650155704 v. BF 704 v. BF - 702 v. BF Schwarzer Krieg Nostria und Andergast kämpfen gemeinsam gegen die Orks, geraten über die Beuteverteilung jedoch in einen Krieg. 3. Krieg. UdW S. 135, 137,
HA S.152
bearbeiten
000099949600650155504 v. BF 504-324 v. BF
000099949600650155504 v. BF 504-324 v. BF Krieg der Tränen Der Krieg der Tränen ist eine Abfolge von Überfällen, Mordanschlägen und Feldzügen zwischen Nostria und Andergast. 4. Krieg. UdW S. 135, 137,
HA S.165,
weitere
bearbeiten
00009996700060019019. HES 330 v. BF 330 v. BF HES 19
00009996700060019019. HES 330 v. BF 330 v. BF HES 19 Schlacht von Tarlynshöh Die Schlacht von Tarlynshöh beendet den Krieg der Tränen zwischen Nostria und Andergast. In diesem militärischen Debakel vernichten sich beide Heere gegenseitig. Als Folge wird die Region ein leichtes Opfer der Orks. UdW S. 136, 154,
HA S.165
bearbeiten
000099984600650155154 v. BF 154 v. BF
000099984600650155154 v. BF 154 v. BF Elida von Salza rettet Brabak Die Efferdheilige Elida von Salza rettet Brabak, indem sie mit mehreren Korn-beladenen Schiffen von Salza durch schwere Stürme nach Brabak segelt und so eine Hungersnot verhindert. UdW S. 162,
HA S.178,
EW S.54
bearbeiten
0000999996006501554 v. BF 4 v. BF
0000999996006501554 v. BF 4 v. BF Schlacht am Hügel von Half In der Nähe von Joborn kommt es zwischen Nostria und Andergast zur Schlacht am Hügel von Half. 5. Krieg. UdW S. 137,
HA S.186
bearbeiten
000100013100650155131 BF 131 BF
000100013100650155131 BF 131 BF Ausbruch des 7. Nostrisch-Andergastschen Krieges Die nostrianischen Vorbereitungen zur Rückeroberung Joborns deuten auf den 7. Krieg zwischen Nostria und Andergast hin. Lexikon S.25
bearbeiten
000100013300650155133 BF 133 BF
000100013300650155133 BF 133 BF Joborner Verbrüderung Die Andergaster Rahjageweihte Dorlen beendet eine Schlacht zwischen Nostria und Andergast durch ein großes Wunder der Rahja. In Folge verbietet Wendelmir V. von Andergast den Rahjaglauben. 7. Nostrisch-Andergastischer Krieg (wird von Nostria nicht gezählt). UdW S. 136-137, GA S.41,43,
Lexikon S.182,
HA S.197,
WdG S.138
bearbeiten
000100022900650155229 BF 229 BF
000100022900650155229 BF 229 BF Andaryn II. Kasmyrin wird entmachtet Andaryn II. Kasmyrin wird nach Versöhnungsversuchen mit Andergast von seiner Schwester entmachtet und in den Kerker geworfen. Diese herrscht danach unter dem Namen Andaryn II. der Prächtige über Nostria UdW S. 136-137,
HA S.203
bearbeiten
000100029100650155291 BF 291 BF
000100029100650155291 BF 291 BF Fürst Kasimir von Nostria nennt sich "der Große" Nach der Ersten Seeschlacht vor Salza gibt sich Fürst Kasimir von Nostria den Beinamen "der Große" Lexikon S. 182
bearbeiten
000100060900650155609 BF 609-630 BF
000100060900650155609 BF 609-630 BF Elender Krieg Nachdem Blutiger Rotz und Blaue Keuche zwischen 607 BF und 609 BF ein Drittel der Bevölkerung Salzas töteten, greift Andergast seinen Nachbarn Nostria an. In diesem Krieg sterben die meisten Soldaaten an Krankheit und Wundfieber. 9./10. Krieg. UdW S. 136-137,
HA S.236,
weitere
bearbeiten
000100061500650155615 BF 615 BF
000100061500650155615 BF 615 BF Zerstörung Ysraeths Die größte und prächtigste Burg Nostrias wird von Andergastern mit elementaren Gewalten zerstört. UdW S. 152,
HmW S.7,
weitere
bearbeiten
000100071300650155713 BF 713-735 BF
000100071300650155713 BF 713-735 BF Krieg des Stolzes Die Andergaster kippen wagenweise Mist in den Ingval, was ein Fischsterben an der nostrischen Küste hervorruft. 10./11. Krieg. UdW S. 135, 137,
HA S.247-248,
Lexikon S.182
bearbeiten
000100073500650155735 BF 735 BF
000100073500650155735 BF 735 BF Ende des Kriegs des Stolzes Nostria wählt den Eichenstumpf als Schmähwappen auf den Schilden seiner Soldaten; Ende des 10./11. Nostrianisch-Andergaster Krieges HA S.247-248,
UdW S.137,
Lexikon S.182
bearbeiten
000100088800650155888 BF 888 BF
000100088800650155888 BF 888 BF Gründung Salzerhavens An der Mündung des Ingvals wird von Salza aus ein neuer Hafen gebaut. Um ihn herum entsteht Salzerhaven. UdW S. 162
bearbeiten
000100091800650155918 BF 918 BF
000100091800650155918 BF 918 BF Salzerhaven wird Stadt Die Siedlung Salzerhaven bekommt das Stadtrecht zugebilligt. UdW S. 162,
Lexikon S.182
bearbeiten
000100096200650155962 BF 962 BF
000100096200650155962 BF 962 BF Kasimir IV. Kasmyrin regiert in Nostria Kasimir IV. Kasmyrin kommt in Nostria an die Macht und regiert bis 1027 BF. UdW S. 137
bearbeiten
000100098100650155981 BF 981 BF
000100098100650155981 BF 981 BF Befreiung Wenzeslaus der Ältere von Andergast Der Magier Ariolan Weißstab befreit den Prinzen Wenzeslaus der Ältere von Andergast aus nostrischer Gefangenschaft. UdW S. 151,
Lexikon S.25
bearbeiten
000100098900650155989 BF 989 BF
000100098900650155989 BF 989 BF Beginn des 13./14. Nostrisch-Andergaster Krieges Beginn des 14. Nostrianisch-Andergaster Krieges um Joborn HA S.287,
UdW S.137,
Lexikon S.182,
VKM S.15-16
bearbeiten
000100098900650155989 BF 989-992 BF
000100098900650155989 BF 989-992 BF 13./14. Nostrisch-Andergaster Krieg Es kommt zum 13./14. Krieg zwischen Nostria und Andergast. Joborn wird von Nostria erobert. UdW S. 137,
VMK S. 15
bearbeiten
000100099200650155992 BF 992 BF
000100099200650155992 BF 992 BF Nostria erobert Joborn Die Nostrianer erobern Joborn, über das fortan Grenzgraf Borelion von Klöppenau herrscht. Der 13./14. Nostrianisch-Andergastische Krieg endet. UdW S. 163
bearbeiten
000100099700650155997 BF 997 BF
000100099700650155997 BF 997 BF Nostrische Waffenkammer ausgeraubt Diebe aus Phexcaer brechen in die Waffenkammer des nostrischen Fürsten Kasimir IV. Kasmyrin ein und plündern sie. UdW S. 137
bearbeiten
000100099900650155999 BF 999 BF
000100099900650155999 BF 999 BF Engasal erklärt Unabhängigkeit Engasal erklärt sich unter Garf I. zum unabhängigen Herzogtum, bleibt aber weiterhin an Nostria und Andergast, die beide Gebietsansprüche erheben, tributpflichtig. Lexikon S.80
bearbeiten
000100099900650155999 BF 999 BF
000100099900650155999 BF 999 BF Kasimir IV. Kasmyrin ernennt sich zum König Kasimir IV. Kasmyrin von Nostria ernennt sich zum König. Keine Woche später ernennt sich auch der Andergaster Fürst Wendolyn VII. Zornbold zum König. UdW S. 137
bearbeiten
0001001001006501551001 BF 1001 BF
0001001001006501551001 BF 1001 BF Eldgrimm Oriksson besetzt Kendrar Eldgrimm Oriksson besetzt aufgrund einer Wette das nostrische Kendrar. GA S.30,
LSA S.35,
Lexikon S.182,
R38 S.83,
TH S.12
UdW S. 12,137
bearbeiten
0001001001006501551001 BF 1001 BF
0001001001006501551001 BF 1001 BF Andergast erobert Joborn Die Andergaster erobern Joborn im Handstreich zurück und können es bis zum Ende des 14./15. Krieges halten. In der Zeit regiert Arle Keilreißer die Stadt. UdW S. 163
bearbeiten
0001001001006501551001 BF 1001-1006 BF
0001001001006501551001 BF 1001-1006 BF 14./15. Nostrisch-Andergaster Krieg Um den Besitz des Thuransees entbrennt ein Krieg zwischen Nostria und Andergast. Dabei kommt es auf dem See zu einer Seeschlacht mit Flößen und Ruderbooten. 14./15. Krieg. UdW S. 135, 137
bearbeiten
000100100600300155EFF 1006 BF 1006 BF EFF
000100100600300155EFF 1006 BF 1006 BF EFF Vertrag von Gareth Im Vertrag von Gareth gelingt es Garhelt, den Anspruch auf das besetzte Gebiet festzuschreiben. Der Ingval wird Thorwals Südgrenze. UdW S. 12
bearbeiten
000100100600500155BOR 1006 BF 1006 BF BOR
000100100600500155BOR 1006 BF 1006 BF BOR Ende des 14./15. Nostrisch-Andergaster Kriegs Das Herzogtum Engasal erklärt sich in Bezug auf Konflikte zwischen Nostria und Andergast neutral. Im selben Monat endet auch der 14./15. Krieg zwischen Nostria und Andergast um den Thuransee. Archiv I S. 7
bearbeiten
0001001006006501551006 BF 1006 BF
0001001006006501551006 BF 1006 BF Nostria erobert Joborn Nostrianer erobern am Ende des 14./15. Krieges mit Andergast Joborn zurück und setzen Friduliane vom Ingval als Regentin ein. UdW S. 163
bearbeiten
00010010070030023023. EFF 1007 BF 1007 BF EFF 23
00010010070030023023. EFF 1007 BF 1007 BF EFF 23 Entführung von Yasmina Araloth Die nostrische Prinzessin Yasmina Araloth wird von thorwalschen Piraten nach Daspota verschleppt. UdW S. 12, H4
A16 S. ?
Widersprüchliches bearbeiten
00010010100050021021. BOR 1010 BF 1010 BF BOR 21
00010010100050021021. BOR 1010 BF 1010 BF BOR 21 Thorwaler besetzen Salzerhaven Nach Auseinandersetzungen über die Lieferung von Steineichenholz besetzen 80 Thorwaler und zwei Dutzend andergaster Holzfäller am nächsten Morgen Salzerhaven. AvAr I S.61,
AB36 S.1,
GA S.30,
HA S.294,
UdW S.13,
DWdSA S.36
bearbeiten
00010010100050026026. BOR 1010 BF 1010 BF BOR 26
00010010100050026026. BOR 1010 BF 1010 BF BOR 26 15./16. Nostrisch-Andergaster Krieg Aufgrund der Besetzung Salzerhavens kommt es zum 15./16. Krieg zwischen Nostria und Andergast. Andergaster Streitkräfte marschieren auf Joborn zu und erobern die Stadt. UdW S. 13, 137, 163, AB36 S.1-2,
LdsS S.17,
Lexikon S.25,182
bearbeiten
0001001010006000202. HES 1010 BF 1010 BF HES 2
0001001010006000202. HES 1010 BF 1010 BF HES 2 Nostrische Flotte vernichtet In Salzerhaven vernichtet Hetmann Eldgrimm der Lange die gesamte nostrische Flotte. Durch die Annexion des Gebietes östlich der Roval brechen die Thorwaler den Garether Vertrag von 1006 BF. AB36 S.1-2,
LdsS S.17,
HA S.294,
UdW S.13,
A122 S.82
bearbeiten
0001001010006000808. HES 1010 BF 1010 BF HES 8
0001001010006000808. HES 1010 BF 1010 BF HES 8 Schlacht auf dem Ulmenhügel Bei Salza wird ein Heer von 500 Nostriern von nur 300 Thorwalern besiegt. Salza wird besetzt. 15./16. Krieg UdW S. 13,137, AB36 S. 2
Nostrisch-Andergastische Kriege bearbeiten
00010010100060016016. HES 1010 BF 1010 BF HES 16
00010010100060016016. HES 1010 BF 1010 BF HES 16 Verstimmungen zwischen Mittelreich und Thorwalern Aufgrund des Überfalles auf Nostria bricht Kaiser Hal die Beziehungen zu den Thorwalern ab; Admiral Sanin XII. läßt die kaiserliche Westflotte in Alarmbereitschaft versetzen. AB36 S.2
bearbeiten
00010010100060017017. HES 1010 BF 1010 BF HES 17
00010010100060017017. HES 1010 BF 1010 BF HES 17 Andergast erobert Joborn zurück Andergast erobert Joborn zurück und rückt auf Thuranien vor. König Kasimir IV. Kasmyrin richtet daraufhin einen Hilferuf an das Mittelreich. AB36 S. 2
bearbeiten
00010010100070015015. FIR 1010 BF 1010 BF FIR 15
00010010100070015015. FIR 1010 BF 1010 BF FIR 15 Thuranische Legion wird ausgehoben Kaiser Hal lässt die Thuranische Legion mit einer Stärke von 1500 Mann ausheben. Diese soll Nostria gegen Andergast und Thorwal unterstützen. UdW S. 13
Archiv II S. ?
bearbeiten
0001001015012000202. RAH 1015 BF 1015 BF RAH 2
0001001015012000202. RAH 1015 BF 1015 BF RAH 2 Borbarads Geist wird aus dem Limbus befreit Dem untoten Liscom von Fasar gelingt es, Borbarads Gefängnis durch eine Zeitmanipulation größten Umfangs aufzubrechen und seinen Geist in die Dritte Sphäre zu rufen. Dabei wird ein kompletter Landstrich verwüstet, die Weidener Wüstenei entsteht. Liscom wird von einer Gruppe Abenteurer vernichtet, wobei der Beschwörungsfokus, ein Almadines Auge, einen von ihnen zum Ersten Gezeichneten macht.

Zur selben Zeit kommt es in Salza und Salzerhaven zu Geistererscheinungen. Die Thorwaler Besatzer sehen in den Geschehnissen ein böses Omen und verlassen die Städte. Die Grenzen der Zeit vor dem Nostriafeldzug werden wieder hergestellt.

An der Bornstraße zwischen Firunen und Festum kommt es zu einem unerklärlichen Sterben von hunderten von Sumpfranzen, auf dem Thuransee zu unerklärlichen Rondrikanböen.
A45 S.52-54, RdF S.90,97,108,173 UdW S.14,137,
GA S.93
Borbaradkrise bearbeiten
00010010180120023023. RAH 1018 BF 1018 BF RAH 23
00010010180120023023. RAH 1018 BF 1018 BF RAH 23 Ende des 15./16. Nostrisch-Andergastischem Krieges Nostria und Andergast beenden (vorerst) den Waffengang. Thuranien wird wieder nostrisch, die Stadt Joborn soll in Zukunft alle drei Jahre den Besitzer wechseln. Aventurischer Bote Nr. 61 S. 20
bearbeiten
0001001021006000707. HES 1021 BF 1021 BF HES 7
0001001021006000707. HES 1021 BF 1021 BF HES 7 Prinz Wendolyn von Andergast wird ermordet Prinz Wendolyn von Andergast wird durch einen Heckenschützen ermordet; hinter dem Attentat werden nostrische Drahtzieher vermutet, was Befürchtungen über einen erneuten Krieg der beiden Länder hervorbringt. AB73 S.21,
AvAlm S.81
bearbeiten
00010010210060012012. HES 1021 BF 1021 BF HES 12
00010010210060012012. HES 1021 BF 1021 BF HES 12 Ende des Waffenstillstandes zwischen Andergast und Nostria Nach der Ermordung des andergastischen Thronfolgers Prinz Wendolyn kündigt Andergast den Waffenstillstand auf. Der Prinz war auf einer diplomatischen Mission im Nostrischen angeblich von einem nostrischen Bogenschützen ermordet worden. Der Prinz trat für den Frieden zwischen Andergast und Nostria ein. AB73 S. 21
bearbeiten
0001001021006501551021 BF 1021 BF Ende
0001001021006501551021 BF 1021 BF Ende Anerkennung Nostrias und Andergasts als Königreiche Die beiden Kaiserreiche, das Mittelreich und das Horasreich, erkennen Nostria und Andergast nach geheimen Verhandlungen zwischen Dschijndar von Falkenberg-Rabenmund und Abelmir von Marvinko als Königreiche an. UdW S. 137,
Archiv VIII S. 96,
AB78 S. 25
Widersprüchliches bearbeiten
000100102100700155FIR 1021 BF 1021 BF FIR
000100102100700155FIR 1021 BF 1021 BF FIR Prinz Wenzeslaus wird neuer König von Andergast König Wendolyn VII. von Andergast wird mit Hilfe von Borbaradianermagie gemeuchelt. Magier des Andergaster Kampfseminars und natürlich nostrische Agenten geraten in Verdacht. Einen Tag später wird Prinz Wenzeslaus zum neuen König von Andergast gekrönt. (Der Tatsache, dass der Hochgeweihte des Andergaster Praiostempels nicht an den Feierlichkeiten teilnehmen konnte, da er am vorangegangenen Abend vergiftet wurde, wird vorerst noch keine Bedeutung zugemessen.) AB74 S.10,
AvAlm S.83
bearbeiten
000100102100900155PHE 1021 BF 1021 BF PHE Anfang
000100102100900155PHE 1021 BF 1021 BF PHE Anfang Borbarad belehnt Provinzherren Borbarad ernennt Provinzherren: Arngrimm von Ehrenstein als Herzog von Tobrien, Rhazzazor als Erzherzog von Warunk und Beilunk, Rakolus von Schrotenstein als Fürst von Almada, Udalbert Ludolf von Wertlingen als Fürst von Greifenfurt, Baeromar von Geltring-Weiden als Herzog von Weiden und Svelltland, Cedor Celianada als König beider Chababien und der Zyklopeninseln, Dimiona von Zorgan als Königin von Aranien und Mhanadistan, Isora von Elenvina als Königin von Albernia, Nordmarken und Windhag und Wenzeslaus von Andergast als König von Andergast, Nostria, Winhall und Umrazim. AB74 S. 5
Archiv VIII S. 12, 95
Borbaradkrise bearbeiten
000100102101100155ING 1021 BF 1021 BF ING
000100102101100155ING 1021 BF 1021 BF ING Heeresaufmarsch vor dem Todeswall Auf beiden Seiten der von Borbarad dämonisch veränderten Ogermauer in der Trollpforte sammeln sich die Heere zur Entscheidungsschlacht. An der Seite der Kaiserlichen finden sich auch Truppen aus dem Horasreich, Thorwal, Aranien, Nostria, Andergast, dem Kalifat, sowie den Bergkönigreichen und religiösen Orden. MdS S.286
Borbaradkrise bearbeiten
0001001022006501551022 BF 1022-1026 BF
0001001022006501551022 BF 1022-1026 BF Thorwal-Horasreich-Konflikt Nachdem thorwalsche Piraten Timor Firdayon und den Kelch der Rahja entführt haben, brennt das Horasreich Thorwal nieder und besetzt die Nördlichen Olportsteine. Im Gegenzug besetzen Thorwaler Neu-Bosparan auf der Waldinsel Bilku. Ein Friedensvertrag beendet den Konflikt. A122 S.82,84,
UdW S.14-15,
weitere
bearbeiten
000100102201200155RAH 1022 BF 1022 BF RAH
000100102201200155RAH 1022 BF 1022 BF RAH Horasreich stellt Strafexpedition auf Staatsadmiral Gilmon Quent stellt in Grangor eine Strafexpedition unter Admiral Rubec von Chetoba zusammen, die von Nostria und Salza aus den Kelch der Rahja und den entführen horasischen Prinzen Timor aus thorwalscher Hand zurückbringen soll. UdW S. 14,
A122 S. 82
Thorwal-Horasreich-Konflikt bearbeiten
00010010230010011011. PRA 1023 BF 1023 BF PRA 11
00010010230010011011. PRA 1023 BF 1023 BF PRA 11 Nostria erobert Kendrar Nach dem die Strafexpedition des Horasreiches bei Kendrar die beiden Ottas Eldgrimm des Langen versenkt, ist es ein leichtes für Nostria das wehrlose Kendrar zu erobern. AB84 S.19,
A122 S. 82
Thorwal-Horasreich-Konflikt bearbeiten
00010010230010016016. PRA 1023 BF 1023 BF PRA 16-22
00010010230010016016. PRA 1023 BF 1023 BF PRA 16-22 Thorwal erobert Kendrar zurück Die Thorwaler erobern Kendrar und die Ingvaller Marschen zurück. A122 S. 83,
UdW S.137,
AB84 S.20
Thorwal-Horasreich-Konflikt bearbeiten
0001001023002000101. RON 1023 BF 1023 BF RON 1-2
0001001023002000101. RON 1023 BF 1023 BF RON 1-2 Nostria erobert Kendrar zurück Rondriane von Sappenstiel lockt die Thorwaler aus der Stadt heraus. Anschließend kann Prinz Kasparbald das wehrlose Kendrar im Handstreich nehmen. In den folgenden Tagen können auch die Ingvaller Marschen zurückgewonnen werden. A122 S. 83
Thorwal-Horasreich-Konflikt bearbeiten
0001001025008000303. TSA 1025 BF 1025 BF TSA 3
0001001025008000303. TSA 1025 BF 1025 BF TSA 3 Ausschreitungen des Adels in Nostria In Nostria kommt es zu Ausschreitungen des Adels, der sich gegen die Präsenz horasischer Truppen in dem Königreich wehrt. AB97 S.24-25
bearbeiten
00010010250080021021. TSA 1025 BF 1025 BF TSA 21
00010010250080021021. TSA 1025 BF 1025 BF TSA 21 Thorwaler erobern Kendrar zurück Thorwalern gelingt es, die Stadt Kendrar von den Nostrianern zurück zu erobern. AB98 S.22-23,
A122 S.84,
GA S.30,
UdW S. 15
Thorwal-Horasreich-Konflikt bearbeiten
000100102500900155PHE 1025 BF 1025 BF PHE
000100102500900155PHE 1025 BF 1025 BF PHE Frieden zwischen Thorwal und Nostria Eldgrimm der Weise handelt in Salzerhaven mit dem dortigen Graf Albio III. von Salza einen Friedensvertrag zwischen Thorwal und Nostria aus. GA S.30,
UdW S.15
Thorwal-Horasreich-Konflikt bearbeiten
00010010250110027027. ING 1025 BF 1025 BF ING Ende
00010010250110027027. ING 1025 BF 1025 BF ING Ende Friedensverhandlungen zwischen Thorwal und Horasreich scheitern Erste Friedensverhandlungen zwischen Thorwal und dem Horasreich in Kyndoch scheitern. Derweil erscheinen mehrere Drachenschiffe im nostrischen Salzerhaven und geben Kriegsgefangene frei. AB99 S.25-26,
HA S.308
bearbeiten
000100102700200155RON 1027 BF 1027 BF RON-EFF
000100102700200155RON 1027 BF 1027 BF RON-EFF Blaue Keuche in Nostria Die Seuche sucht Nostria heim und tötet fast jeden vierten Einwohner der Stadt. Bis auf Yolande II. Kasmyrin ist auch das ganze Königshaus unter den Opfern. AB106 S. 1-3, 11,
UdW S. 137-138, 159
bearbeiten
00010010270050022022. BOR 1027 BF 1027 BF BOR 22
00010010270050022022. BOR 1027 BF 1027 BF BOR 22 Krönung Yolande Kasmyrin zur Königin Nostrias Zwei Monate nach Ende der Blauen Keuche in Nostria, der auch das Königshaus zum Opfer fiel, wird Yolande II. Kasmyrin von Nostria zur Königin Nostrias gekrönt. AB107 S. 22-23,
UdW S.137-138,
HA S.310
bearbeiten
00010010270090013013. PHE 1027 BF 1027 BF PHE 13
00010010270090013013. PHE 1027 BF 1027 BF PHE 13 Thorwaler überfallen nostrisches Küstenkloster Drei thorwalsche Ottas plündern den nostrischen Fischerort Yoledamm und das dortige Boron-Kloster. Sämtliche Bewohner des Klosters werden ermordet und Gräber geplündert. In der Folgezeit kommt es wieder vermehrt zu thorwalschen Überfällen auf Nostria und Mengbilla. AB109 S. 12, 23-24,
UdW S. 149
bearbeiten
000100102800500155BOR 1028 BF 1028 BF BOR
000100102800500155BOR 1028 BF 1028 BF BOR Albio III. von Salza leistet Lehenseid Auf dem Hoftag zu Nostria leistet Albio III. von Salza gegenüber Yolande II. Kasmyrin den Lehnseid, nachdem er sich dieser Pflicht zwölf Monde hindurch entzogen hatte. AB113 S. 5
bearbeiten
0001001030012000303. RAH 1030 BF 1030 BF RAH 3
0001001030012000303. RAH 1030 BF 1030 BF RAH 3 Graf Albio III. von Salza kündet diplomatische Meisterleistung an Gegenüber seiner Königin Yolande II. Kasmyrin von Nostria nimmt Graf Albio III. von Salza für sich die diplomatische Meisterleistung in Anspruch, einen Angriff der Thorwaler unter Marada Gerasdottir auf Nostria abgewendet zu haben. AB130 S. 14
bearbeiten
00010010340040015015. TRA 1034 BF 1034 BF TRA 15
00010010340040015015. TRA 1034 BF 1034 BF TRA 15 Überführung des Liebeslichtes In Joborn wird im Verlauf der Konsekration des neuen errichteten Rahja-Tempels das Liebeslicht der Hl. Dorlen in feierlicher Prozession in den Tempel der jungen Göttin überführt. Neben den Königen der Königreiche Andergast und Nostria wohnen dem Ereignis auch zahlreiche Bewohner beider Länder bei. AB145 S. A2-3, 10-11, 30
bearbeiten
00010010360050010010. BOR 1036 BF 1036 BF BOR 10
00010010360050010010. BOR 1036 BF 1036 BF BOR 10 Eklat auf königlichem Hoftag Auf dem Hoftag der nostrischen Königin Yolande II. Kasmyrin bittet Graf Eilert II. Rheideryan die versammelten Bombasten um finanzielle Unterstützung. Albio III. von Salza bezeichnet ihn darauf als Bettler. Thade der Rote fordert Albio zum Duell, was dieser aber ausschlägt. AB161 S. A4-5, 34
Bombastenfehde bearbeiten
00010010360050016016. BOR 1036 BF 1036 BF BOR 16
00010010360050016016. BOR 1036 BF 1036 BF BOR 16 Tod Albios des Jüngeren Vor Salza tötet Ritter Thade der Rote Albio, den Sohn Albio III. von Salza. und flüchtet darauf. Als dieser die Stadt erreicht, lässt Albio ihn am nächsten Tag fangen und hängen. Eilert II. Rheideryan erklärt dem Grafen daraufhin die Fehde. AB162 S. A6, 34
Bombastenfehde bearbeiten
00010010360060024024. HES 1036 BF 1036 BF HES 24
00010010360060024024. HES 1036 BF 1036 BF HES 24 Schlacht im Schnee Vor Salza kommt es zur Schlacht. Waldgraf Eilert II. Rheideryan und seinen Verbündeten Melanoth von Ingvalsrohden und Muragio Ansfinion von Kendrar gelingt es mit einer List, das Heer Albios III. einzuschliessen. Der Graf kann in die Stadt entkommen, die nun belagert wird. AB163 S. A9-10, 33-34
Bombastenfehde bearbeiten


Ereignisse[Bearbeiten]

Datum Ereignis Kurztext Quelle
0001001022006501551022 BF 1022-1026 BF Thorwal-Horasreich-Konflikt Nachdem thorwalsche Piraten Timor Firdayon und den Kelch der Rahja entführt haben, brennt das Horasreich Thorwal nieder und besetzt die Nördlichen Olportsteine. Im Gegenzug besetzen Thorwaler Neu-Bosparan auf der Waldinsel Bilku. Ein Friedensvertrag beendet den Konflikt. A122 S.82,84,
UdW S.14-15,
weitere
bearbeiten