Káhet Ni Kemi/Chronik

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Káhet Ni KemiChronikHerrscher 
Zeitleisten - Völker und Staaten Aventuriens

Achaz - Drachen - Elfen - Fjarninger - Goblins - Grolme - Nivesen - Norbarden - Orks - Trolle - Utulus - Waldmenschen - Zwerge


Al'Anfa - Andergast - Aranien - Bornland - Brabak - Fürstkomturei - Gjalskerland - Horasreich - Kalifat - Khunchom - Maraskan - Mengbilla - Mittelreich - Nördliche Siedlerstädte - Nostria - Paavi - Shîkanydad - Südliche Stadtstaaten - Svelltland - Thorwal - Trahelien - Transysilien - Tulamidenlande - Wahjad - Warunkei


Ehemalige Staaten: Bosparanisches Reich - Oron - Xeraanien

Datum Ereignis Kurztext Quelle
0000996985006501553015 v. BF 3015 v. BF
0000996985006501553015 v. BF 3015 v. BF Gründung des ersten Kemi-Reiches König Kacha I. gründet während der Dominanz der Echsenrassen das Kemi-Reich auf der alemitischen Halbinsel. Viele Sitten und Errungenschaften der Echsen werden übernommen. GA S.154,
HA S.101,
IdDM S.93
bearbeiten
0000997034006501552966 v. BF 2966 v. BF
0000997034006501552966 v. BF 2966 v. BF Terkum wird gegründet Die Hauptstadt des Kemi-Reichs, Terkum, wird gegründet. HA S.101
bearbeiten
0000997168006501552832 v. BF 2832 v. BF
0000997168006501552832 v. BF 2832 v. BF Erste Hochphase des Kemi-Reiches Königin Peri I. folgt Kacha I. auf den Thron. Unter ihrer Herrschaft beginnt eine etwa 700 Jahre lange Blütezeite des Kemi-Reiches. IdDM S. 18,
HA S.101,
GA S.154
bearbeiten
0000997757006501552243 v. BF 2243 v. BF
0000997757006501552243 v. BF 2243 v. BF Peri II. wird Königin des Kemireiches Die Königin Peri II. führt das Kemireich zu neuer Größe, indem sie Waldmenschenstämme unterwirft und versklavt. HA S.101
bearbeiten
0000997976006501552024 v. BF 2024 v. BF
0000997976006501552024 v. BF 2024 v. BF Vernichtung der letzten Kemi-Stadt Unter der Führung von Leviatanim zerstören die Echsen die letzte Stadt des Kemi-Reichs. HA S.109
bearbeiten
0000998013006501551987 v. BF 1987 v. BF
0000998013006501551987 v. BF 1987 v. BF Vereinigung geistlicher und weltlicher Macht im Kemi-Reich König Monthu I. wird erster Rabenpriester auf dem Kemi-Thron und ordnet die Vereinigung von geistlicher und weltlicher Macht an. Es folgt eine Blütezeit des zweiten Kemi-Reiches. IdDM S. 93,
HA S.116
bearbeiten
0000998848006501551152 v. BF 1152 v. BF
0000998848006501551152 v. BF 1152 v. BF Laguana-Orden gegründet Im Kemi-Reich wird der dem Boron geweihte Orden des Heiligen Laguan gegründet, um das Reich gegen die Horden der Waldmenschen zu verteidigen. IdDM S. 93,
HA S.132
bearbeiten
000099904000650155960 v. BF 960 v. BF
000099904000650155960 v. BF 960 v. BF Das zweite Kemi-Reich geht unter Durch ständige Angriffe verfeindeter Waldmenschenstämme vergeht das zweite Kemi-Reich. IdDM S. 19,
HA S.132
bearbeiten
000099913000650155870 v. BF 870 v. BF
000099913000650155870 v. BF 870 v. BF Erste Bosparanische Herrschaft über Káhet ni Kemi Das Bosparanische Reich erobert das geschwächte Gebiet der Kemi und errichtet mit der Praefectur Trahelien ein Militärgouvernement. IdDM S. 93
bearbeiten
000099920900650155791 v. BF 791 v. BF
000099920900650155791 v. BF 791 v. BF Untergang des Kemi-Reichs Truppen von Mirham zerstören die letzten Reste des Kemi-Reichs. HA S.149,
GA S.154,
IdDM S.20
bearbeiten
000099945300650155547 v. BF 547 v. BF
000099945300650155547 v. BF 547 v. BF Unabhängigkeit des Kemireiches Nach einem Aufstand unter Königin Rhônda I. desertiert die bosparanische Besatzungsmacht und das Kemireich wird wieder unabhängig. Sylla wird dadurch ebenfalls die Unabhängigkeit gesichert. IdDM S. 21-22, 93,
HA S.163
bearbeiten
000099966400650155336 v. BF 336 v. BF
000099966400650155336 v. BF 336 v. BF Große Schlacht gegen die Wudus Durch ein Bündnis mit Brabakien, dem Kemireich und den Napewanha gelingt es Hôt-Elem, die Wudus zum ersten Mal bedeutsam zu schlagen. Daraufhin geben diese die Länder südlich des Hanflas auf. IdDM S. 22,
HA S.168,
RA S.20
bearbeiten
00009999280065015572 v. BF 72 v. BF
00009999280065015572 v. BF 72 v. BF Rückeroberung Kemis durch Bosparan Nach einer Reihe schwacher Herrscher auf dem Kemi-Thron gerät das Reich als Praefectur Trahelien durch Obra-Horas wieder unter die Herrschaft Bosparans. IdDM S. 23, 93,
HA S.183
bearbeiten
0001000001006501551 BF 1 BF
0001000001006501551 BF 1 BF Trahelien wird Fürstentum Die Praefectur Trahelien wird durch die Selbsternennung des Gouverneurs zum Fürstentum. Das neue Fürstentum Trahelien untersteht nun dem Vizekönigreich Meridiana. HA S.190,
IdDM S. 24, 33
bearbeiten
0001000002006501552 BF 2 BF
0001000002006501552 BF 2 BF Neuordnung von Meridiana Meridiana wird in die drei Grafschaften Altoum, Aurelia und Mysobien, sowie das Fürstentum Trahelien aufgeteilt HA S.190,
IdDM S.24
bearbeiten
00010000230065015523 BF 23 BF
00010000230065015523 BF 23 BF Trahelien wird Kolonie des Neuen Reiches Das Fürstentum Trahelien fällt an das Neue Reich und wird als Gouvernement Trahelien Kolonie. Das Land wird durch die neuen Herrscher ausgebeutet und zerstückelt. IdDM S. 93,
HA S.193,
DtS S.41
bearbeiten
000100033500650155335 BF 335-465 BF
000100033500650155335 BF 335-465 BF Priesterkaiser Die Praios-Kirche übernimmt die Macht im Neuen Reich, verfolgt den Rondra-Glauben, Hexen, Magier, Zwerge, Norbarden, Elfen und Kemi und führt Kriege gegen Thorwal und die Novadis. AK S.20-21,25,
GA S.25,48,159
HdR S. 15,
HA S.208
bearbeiten
000100033600650155336 BF 336 BF
000100033600650155336 BF 336 BF Brabak, Hôt-Alem und Khefu werden zum Gouvernement Brabakien Brabak, Hôt-Alem und Khefu werden aus der Provinz Meridiana herausgelöst und zum Gouvernement Brabakien zusammengefaßt; Priesterkaiser Aldec Praiofold II. nutzt damit die Unzufriedenheit der Brabaker zu seinem Machterhalt; zugleich befiehlt er der Inquisition, gegen die Kemi vorzugehen. IdDM S. 24,33,
AsH S.12,
HA S.211-212,
DtS S.11,
GA S.85,160
bearbeiten
000100090200650155902 BF 902 BF
000100090200650155902 BF 902 BF Trahelien wird von Brabak erobert In den Wirren der Kaiserlosen Zeit überfällt Brabak das mittelreichische Trahelien und verleibt es sich ein. IdDM S. 29, 86,
HA S.267,
DtS S.41
bearbeiten
000100097500650155975 BF 975 BF
000100097500650155975 BF 975 BF Trahelien fällt an Mittelreich Das zum Königreich Brabak gehörige Trahelien fällt an das Mittelreich zurück. IdDM S. 30, 86,
HA S.283,
DtS S.42,
HdR S.212,
LdsS S.16
bearbeiten
000100099700650155997 BF 997 BF
000100099700650155997 BF 997 BF Peri III. Setepen trahelische Königin Peri III. Setepen wird zur Nisut ni Kemi gekrönt und übernimmt die Herrschaft über die mittelreichische Provinz Trahelien. IdDM S. 93
bearbeiten
000100100600500155BOR 1006 BF 1006 BF BOR
000100100600500155BOR 1006 BF 1006 BF BOR Zwangsmaßnahmen gegen Trahelien Nach Hinrichtungen von Kriegsgefangenen durch trahelische Soldaten auf Aeltikan ordnet Kaiser Hal die Einrichtung eines Inquisitionsamtes in Khefu an. AAI S. 7
bearbeiten
000100100600600155HES 1006 BF 1006 BF HES
000100100600600155HES 1006 BF 1006 BF HES Das Kemi-Reich verweigert Kaiser Hal die Lehnstreue Königin Peri III. von Trahelien weigert sich, Kaiser Hal erneut die Lehenstreue zu schwören. IdDM S. 31, 93
Archiv I S. 7
bearbeiten
00010010060120030030. RAH 1006 BF 1006 BF RAH 30
00010010060120030030. RAH 1006 BF 1006 BF RAH 30 Trahelische Unabhängigkeit Nach zunehmender Unterdrückung durch Kaiser Hal von Gareth und die Praios-Kirche erklärt Nisut Peri III. die Unabhängigkeit des Königreichs Trahelien als Káhet Ni Kemi. HdR S.212,
IdDM S. 93,
DtS S.42,
HA S.293,
LdsS S.16,
AvArI S.7
Laut HdR erst 1007 BF bearbeiten
000100100700100155PRA 1007 BF 1007 BF PRA
000100100700100155PRA 1007 BF 1007 BF PRA Freundschaftsvertrag abgelehnt Der dem Káhet Ni Kemi von Tar Honak angebotene Freundschaftsvertrag mit Al'Anfa, der eine versteckte Aufforderung zur Unterwerfung beinhaltet, wird von Peri III. abgelehnt. AAI S. 14
bearbeiten
000100100700400155TRA 1007 BF 1007 BF TRA
000100100700400155TRA 1007 BF 1007 BF TRA Grenzscharmützel zwischen Káhet und Hôt-Alem Trotz Warnungen von Al'Anfa dringen die Streitkräfte des Káhet Ni Kemi auf das Gebiet von Hôt-Alem vor. AAI S. 14
bearbeiten
000100100700700155FIR 1007 BF 1007 BF FIR
000100100700700155FIR 1007 BF 1007 BF FIR Attentat auf Peri III. Auf Königin Peri III. wird ein Attentat verübt, welches sie jedoch überlebt. In diplomatischen Kreisen wird Tar Honak als Auftraggeber vermutet; die Köpfe der Attentäter werden nach Al'Anfa übersandt. AAI S. 29
bearbeiten
0001001007008000505. TSA 1007 BF 1007 BF TSA 5
0001001007008000505. TSA 1007 BF 1007 BF TSA 5 Al'Anfa beschließt Waffengang gegen Káhet Ni Kemi Al'Anfa beschließt den Waffengang gegen Káhet Ni Kemi; eine offizielle Kriegserklärung bleibt zunächst aber aus. Archiv I S. 15
bearbeiten
000100100701100155ING 1007 BF 1007 BF ING
000100100701100155ING 1007 BF 1007 BF ING Bündnis gegen Káhet ni Kemi Aufgrund alter Bündnisverpflichtungen gegenüber Hôt-Alem kündigt Tar Honak einen Waffengang gegen das Káhet ni Kemi an und geht ein Bündnis mit dem Königreich Brabak ein. AAI S. 15
bearbeiten
000100100701200155RAH 1007 BF 1007 BF RAH
000100100701200155RAH 1007 BF 1007 BF RAH Kämpfe zwischen Kemireich und Brabak Östlich von Vinay kommt es zu Kämpfen zwischen Brabaker Truppen und Einheiten der Schwarzen Armee Káhet Ni Kemis. Archiv I S. 15
bearbeiten
000100100800400155TRA 1008 BF 1008 BF TRA
000100100800400155TRA 1008 BF 1008 BF TRA Al'Anfa unterstützt Hôt-Alem Al'Anfanische Truppen rücken nach Hôt-Alem vor, um die Stadt im Grenzkonflikt mit dem Káhet Ni Kemi zu unterstützen. AAI S. 26
bearbeiten
0001001008005000707. BOR 1008 BF 1008 BF BOR 7
0001001008005000707. BOR 1008 BF 1008 BF BOR 7 Verschleppung der Töchter der kemschen Königin Peri III. Setepen Entführung der beiden Töchter der Nisut des Káhet Ni Kemi, Ela und Rhônda, durch alanfanische Agenten, um sie im laufenden Krieg als Druckmittel zu benutzen. AAI 26, 85,
IdDM S. 31
bearbeiten
00010010080050020020. BOR 1008 BF 1008 BF BOR 20
00010010080050020020. BOR 1008 BF 1008 BF BOR 20 Peri III. Setepen ergibt sich Al'Anfa Aufgrund der Entführung ihrer Töchter ergibt sich Peri III. Setepen den alanfanischen Invasoren. Das Káhet Ni Kemi wird von den Truppen des Patriarchen besetzt, die Grenzstreitigkeiten mit Hôt-Alem sind damit vorerst beendet. Der Boronpriester Merkan von Al'Anfa wird als Statthalter Tar Honaks in Khefu eingesetzt. AAI 26, 85,
AsH S.18,
IdDM S. 31,
RA S.24
bearbeiten
0001001008006501551008 BF 1008 BF
0001001008006501551008 BF 1008 BF Krieg zwischen Al'Anfa, Brabak und dem Káhet Ni Kemi Mit der Duldung des Mittelreichs fallen Brabak und Al'Anfa in das Káhet Ni Kemi ein. IdDM S. 93
bearbeiten
00010010090040011011. TRA 1009 BF 1009 BF TRA 11
00010010090040011011. TRA 1009 BF 1009 BF TRA 11 Trahelisches Geheimkommando landet in Selem Ein trahelisches Geheimkommando landet mit dem regulären Nachschub in Selem. Die Trahelier unter der Führung von Mout'peceret haben den Auftrag, in die Wüste vorzudringen und Keft zu erobern. A42 S. 25
Khômkrieg bearbeiten
000100100900400155TRA 1009 BF 1009 BF TRA
000100100900400155TRA 1009 BF 1009 BF TRA Al'Anfaner besetzen Aeltikan Alanfanische Söldner besetzen die kemsche Moskitoinsel Aeltikan. Der Hafen Chenev wird nach seiner Eroberung in eine Küstenfestung umgebaut und in Port Honak umbenannt. AvAr I S.44-45
bearbeiten
000100100900400155TRA 1009 BF 1009 BF TRA Woche 3
000100100900400155TRA 1009 BF 1009 BF TRA Woche 3 Trahelisches Geheimkommando im Sandsturm Nach einem Sieg bei Manesh stoppt ein Sandsturm den Vormarsch der Trahelier. A42 S. 25,
AB32 S. ?
Khômkrieg bearbeiten
00010010090120025025. RAH 1009 BF 1009 BF RAH 25
00010010090120025025. RAH 1009 BF 1009 BF RAH 25 Tar Honak wird ermordet In Mherwed wird Tar Honak gemeinsam von der Magierin Nahema ai Tamerlein und von Peri III. von Trahelien getötet. Dies symbolisiert den Wendepunkt des Khomkrieges. A42 S. 26,
G3 S. 25,
ASH S.18,
weitere
bearbeiten
0001001010006501551010 BF 1010 BF
0001001010006501551010 BF 1010 BF Kemscher Sieg über Al'Anfa Nach zweijähriger Besatzung erringt das Káhet Ni Kemi nach dem Tode Tar Honaks durch einen bewaffneten Aufstand die Unabhängigkeit zurück. IdDM S. 93
Khômkrieg bearbeiten
0001001010010000303. PER 1010 BF 1010 BF PER 3
0001001010010000303. PER 1010 BF 1010 BF PER 3 Al'Anfa beginnt mit Rückzug aus dem Kemireich Al'Anfa beginnt mit dem Rückzug seiner Truppen aus dem Káhet Ni Kemi. DtS S.42
bearbeiten
00010010110010027027. PRA 1011 BF 1011 BF PRA 27
00010010110010027027. PRA 1011 BF 1011 BF PRA 27 Khefu wird unabhängig Mit der Eroberung der Hauptstadt Khefu schüttelt das Káhet Ni Kemi endgültig die alanfanische Herrschaft ab. HA S. 294
bearbeiten
0001001012006501551012 BF 1012 BF
0001001012006501551012 BF 1012 BF Allianz zwischen dem Káhet Ni Kemi und dem Horasreich Nisut Peri III. Setepen schließt ein Bündnis mit dem Horasreich, wonach sie horasische Baronin von Benbukkula wird, während die Horasier Liegerechte in kemschen Häfen erhalten. IdDM S. 93
bearbeiten
0001001018006501551018 BF 1018-1026 BF
0001001018006501551018 BF 1018-1026 BF Belagerung von Hôt-Alem Das Káhet Ni Kemi belagert acht Jahre lang Hôt-Alem. Die Blockade endet erst in einem Friedensvertrag mit dem Mittelreich. IdDM S. 117
bearbeiten
0001001026006501551026 BF 1026 BF
0001001026006501551026 BF 1026 BF Frieden zwischen dem Káhet Ni Kemi und dem Mittelreich Nach fast 20 Jahren erreicht die kemsche Kronprinzessin Ela XV. Setepen eine Versöhnung mit der ehemaligen Kolonialmacht. IdDM S. 93
bearbeiten
000100102700100155PRA 1027 BF 1027 BF PRA
000100102700100155PRA 1027 BF 1027 BF PRA Unterzeichnung der Goldenen Allianz gegen Al'Anfa Zwischen dem Horasreich und den südaventurischen Reichen Brabak, Káhet Ni Kemi, Sylla und dem Inselreich Ghurenia wird eine Goldene Allianz wider dem Imperium von Al'Anfa geschlossen. AB105 S. 27
bearbeiten
0001001027004000101. TRA 1027 BF 1027 BF TRA 1
0001001027004000101. TRA 1027 BF 1027 BF TRA 1 Ela XV. Setepen wird zur Nisut Ni Kemi geweiht Prinzessin Ela XV. Setepen wird zur Nisut ni Kemi geweiht. Wenige Tage später folgt ihre Heirat mit dem brabakschen Kronprinz Peleiston de Sylphur. AB106 S.24
bearbeiten
0001001027006501551027 BF 1027 BF
0001001027006501551027 BF 1027 BF Goldene Allianz geschlossen Brabak, Sylla, Káhet Ni Kemi, Ghurenia und das Horasreich schließen die gegen Al'Anfa gerichtete Goldene Allianz. IdDM S. 86
bearbeiten
0001001027006501551027 BF 1027 BF
0001001027006501551027 BF 1027 BF Ela XV. besteigt kemschen Thron Kronprinzessin Ela XV. Setepen wird Nisut des Káhet Ni Kemi. Sie wird mit dem Brabaker Kronprinzen Peleiston vermählt. IdDM S. 93
bearbeiten
00010010300090011011. PHE 1030 BF 1030 BF PHE Mitte
00010010300090011011. PHE 1030 BF 1030 BF PHE Mitte Schlacht in der Straße von Sylla Schiffe der Goldenen Allianz wollen Bündnispartner Sylla zu Hilfe eilen. In der Straße von Sylla geraten die Schiffe aus Brabak, dem Kemi- und dem Horasreich in einen alanfanischen Hinterhalt. Sie werden zwischen den Flottenverbänden der Schwarzen Armada aus Sylla und Port Emer aufgerieben, Nandora ya Strozza gelingt die Flucht Richtung Waldinseln. AB127 S. 7
bearbeiten
000100103401200155RAH 1034 BF 1034 BF RAH Ende
000100103401200155RAH 1034 BF 1034 BF RAH Ende Ende der Brabaker Zusammenkunft Ende der Brabaker Zusammenkunft, Ela XV. Setepen verkündet ihre Schwangerschaft. AB 152 S. A6, 30
bearbeiten
00010010350080012012. TSA 1035 BF 1035 BF TSA 12
00010010350080012012. TSA 1035 BF 1035 BF TSA 12 Kacha geboren Kacha, der Sohn von Ela XV. Setepen und Peleiston de Sylphur, wird geboren. AB155 S. 22
bearbeiten