Jhrarhra

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
(Weitergeleitet von Jharra)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Echsenspezies

Achaz - Jharra - Krisra - Leviatan - Maru
Shindra - Shingwa - Ssrkhrsechu

Die Städte der Echsenvölker

Städte der Achaz: Akrabaal - Azzln - H'Rezxem
Lrr'Zzkrot - Stadt der Schlangen


Städte der Jhrarhra: Ach'Z - Adziz - H'Ra F'Tas
Jharrabar - Krs'Zzah - Szn'ti - Yi'Ymr's - Z'lem


Städte der Leviatanim: Ss'kr'm - Yash'Hualay - Zsaah'mr - Zsak


Städte der Shintr: A'Tharrzzss


Städte der Skrechim: Fasar - H'Ra H'Szint
H'Rezxem - Ssd'l - Vs'Ra


Nicht einer Rasse zuzuordnende Städte:
A'Kr'Urabaal - Chazja - H'Rabaal - Raxx'Mal - Saz'adzz
Yash'Hualay - Yi'A'Zrr - Zyl'ph'r - Xo'Tha - Zze Tha

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

[?] Jhrarhra
Spezies
Verbreitung ehemals Aventurien; heute eventuell tiefer Dschungel Tharpuras und Makshapurams (Myranor) oder Ras Tabor
Kulturen
Verwandte Spezies Achaz
Merkmale
Lebenserwartung
Größe 4-5 Schritt
Charakter
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Die Jhrarhra (Myranor: Jharra) sind eine als ausgestorben geltende Echsenspezies.

Die Jhrarhra sollen einst weite Teile Myranors beherrscht haben. Ihre letzten myranischen Staaten lagen im heutigen Tharpura und Makshapuram und wurden von den Amaunir zerschlagen. Allerdings fürchtet man dort, dass im tiefen Dschungel ein paar ihrer Städte fortbestehen könnten.

In Aventurien, wo die Jhrarha nie sehr zahlreich waren, hat Rakorium Muntagonus die Theorie aufgestellt, sie hätten sich in die Zeit geflüchtet.

Jhrarhra ähneln stark aufrechtgehenden Hornechsen und verfügen über dreizehn Hörner, zehn am Halskranz, zwei auf dem Kopf und einem über der Schnabelschnauze. Sie sind reine Pflanzenfresser.

Zu ihrer Blütezeit sollen die Jhrarha Lebewesen nach Belieben magisch verformt und beherrscht haben. Auch beherrschten sie mächtige Zeitzauber. Noch heute sollen Tempel der Jhrarhra magischen Grund bewachen, Astralenergie sammeln und umlenken. Das Anwenden von Magie ist dort erleichtert. Wohin die Energieströme geleitet werden und wem sie nützen, bleibt unbekannt.

Städte
Persönlichkeiten
Kategorie:Jhrarhra

Spekulatives[Bearbeiten]

Spielerspekulationen
  • Es ist unklar, wie es zusammenpassen soll, dass das Reich von Zze Tha ursprünglich ein Reich der Jhrarhra war (Am Anfang der Zeit 166) - zu einer Zeit, als es schon die Reiche der von Pyrdacor erst mit sich gebrachten Leviatanim gab (Am Anfang der Zeit 167) - die Jhrarhra aber bei der Machtergreifung Pyrdacors in Zze Tha in Raschtuls Atem 16 nicht erwähnt werden, sondern nur die Kasten der Shinthr, Marus und Achaz.
    • In der Kurzgeschichte wird dargestellt, dass die Jhrarhra zusammen mit Leviatanim und Ssrkhrsechim die gesellschaftliche Elite von Zze Tha bilden - wohl also Pyrdacors Reich. Aufgrund ihrer Größe und magischen Begabung fürchten die Ssrkhrsechim die Jhrarhra und ordnen sich ihnen unter, verachten sie jedoch als plumpe, pflanzenfressende Trampeltiere (ebd. S. 171). Womöglich wurden die Jhrarhra später durch ein Komplott vertrieben und aus der Geschichte Zze Thas getilgt bzw. ihre Flucht in die Zeit löschte sie aus der Geschichte.
      neue Theorie hinzufügen

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Erwähnungen[Bearbeiten]

Inoffizielle Quellen[Bearbeiten]