Jahr der kochenden Flüsse

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jahr der kochenden FlüsseDatierungshinweise 
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Suche:          

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

[?] Jahr der kochenden Flüsse

Bild: Jahr der kochenden Flüsse
Krieg
Datum: 0 IZ, also 3747 vor Bosparans Fall, oder im Vorjahr
(Datierungshinweise)
Ort: Orismani
Kriegsauslöser: Mholurenkriege
Sieger: Orismani-Allianz
Territoriale Änderungen: Orismanilande, zentrales Myranor
Friedensschluss:
Konfliktparteien
Orismani-Allianz Mholuren
Heerführer
Thearch Myr-Varnion
Heerstärke
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Im Jahr der kochenden Flüsse kulminierten die Mholurenkriege und damit die Glaubenskriege Myranors. Alchimisten der Archäer stellten große Mengen eines Giftes her, das heute nur noch als Mholurengift bekannt ist, und leiteten es massenhaft in alle größeren Arme des Orismani.
Diese konsequente (zeitweilige) Vergiftung der wichtigsten Orismani-Arme führte direkt zum Tod von Millionen Meerestieren und Meeresbewohnern; nicht nur Mholuren sterben qualvoll, sondern auch Nequaner, Mahre, Delphine und andere maritime Wesen.
Bald waren die Flüsse und Küstengewässer von Leichen bedeckt, und in der Sonnenhitze begann das Wasser zu brodeln. Es heißt, die Allianzvölker hätten damals den Giganten Orismanios selbst getötet.
Während viele Anrainer die Rache der Wassergötter fürchteten, erklärten die Achäer das Phänomen pragmatisch mit Fäulnisgasen und der Verwesungswärme der Kadaver.

Nachklang[Bearbeiten]

Viele der alliierten Völker verließen die Allianz sofort, einige, wie die Demelier kurze Zeit später.
Trotzdem nutzten die Archäer die Gunst der Stunde und gründeten mit ihren verbliebenen Verbündeten das Erste Imperium.

Imperiale Zeitrechnung[Bearbeiten]

Die Imperiale Zeitrechnung verwendet das Jahr der kochenden Flüsse als das Jahr Null.


Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Bildquellen[Bearbeiten]