Invher ni Bennain

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklärung Weitere Artikel mit gleichem Namen: Invher. Dort angezeigte Kurzcharakterisation dieses Artikels: verbannte frühere Königin von Albernia.
Invher ni BennainChronik 
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Suche:          

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

[?] Invher ni Bennain
Invher ni Bennain.jpg
Geographia Aventurica Seite 232 von Caryad
Bild/Wappen von Invher ni Bennain
NSC
Rasse Mittelländerin
Tsatag 3. Boron 989 BF / 997 BF
(Datierungshinweise)
Boronstag lebt (Alter: 43)autom. berechnet
Aussehen
Körpergröße 1,79 Schritt
Haarfarbe dunkelbraun
Augenfarbe braun
Gesellschaftliche Stellung
Position ehemalige Königin von Albernia, Mitglied der albernischen Fürstenfamilie
Familie
Familienstand verwitwet
Verheiratet/liiert mit Romin Galahan von Kuslik
Kinder Finnian ui Bennain, Branwyn ni Bennain
Stammbaum Haus Bennain
Eltern Cuanu ui Bennain, Idra ni Bennain
Stand der Eltern Adel
Geschwister Emer ni Bennain, Ruadh ui Bennain
Verwandte Perainelieb Dianasde ni Bennain (Großtante), Isora von Elenvina (Tante), Algei ni Bennain zum Finsterkamm (Tante), Yppolita von Kurkum (Tante), Efferdan ui Bennain (Onkel), Selindian Hal von Gareth (Neffe), Rohaja von Gareth (Nichte), Yppolita von Gareth (Nichte), Brin von Gareth (Schwager), Aedan ui Bennain (Vetter)
Sonstiges
Wohnort Kloster Leuenfried
Alter Wohnort Havena
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Invher ni Bennain war es bestimmt, Geweihte der Rondra zu werden. Als ihre ältere Schwester Emer ni Bennain den späteren Kaiser Brin von Gareth heiratete und somit auf die Krone verzichtete, brach sie jedoch das Noviziat ab, um sich auf ihr Amt vorzubereiten.
Invher regierte Albernia einige Jahre, bis sie dem damaligen Reichsregenten Jast Gorsam vom Großen Fluss den Lehenseid verweigerte, was schließlich im Albernia-Nordmarken-Konflikt gipfelte.
Auf dem Reichskongress im Rahja 1031 BF verhängte Kaiserin Rohaja die Aberacht über die albernische Königin. Die Praios-Kirche bestätigte die Aufhebung des Vasalleneids. Invher wurde von Kaiserin Rohaja auf das Rondra-Kloster Leuenfried im Königreich Garetien verbannt.

Widersprüchliches[Bearbeiten]

Nach der Geographia Aventurica, Herz des Reiches und Am Großen Fluss wurde Invher 997 BF geboren, nach (der älteren Publikation) Das Fürstentum Albernia hingegen schon 989 BF (siehe auch Datierungshinweise). Möglicherweise handelt es sich hierbei um rückwirkende Kontinuität.

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Erwähnungen[Bearbeiten]

Bildquellen[Bearbeiten]

Regionalwikilinks: