Ikanariaschmetterling

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklärung Weitere Artikel mit gleichem Namen: Ikanaria. Dort angezeigte Kurzcharakterisation dieses Artikels: Schmetterlingsart, die bei Betrachtung schwere Lethargie verursachen kann.
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Suche:          

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

[?] Ikanariaschmetterling
Schmetterling
Verbreitung Sümpfe Mittel- und Südaventuriens, Tharpura
Zugehörigkeit
Auftreten Einzeln
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Die Ikanariaschmetterlinge sind eine Schmetterlingsart, deren männliche Tiere aufgrund ihrer mächtigen Magie als gefährlich für Menschen, vor allem Magier, eingestuft werden, da sie bei Betrachtung schwere Lethargie verursachen können. Dieses Verhalten stufte Gaius Cordovan Eslam Galotta als Balzverhalten ein, wobei Magiekundige offenbar von den Ikanariaschmetterlingsmännchen mittels Magiegespür als Konkurrenten wahrgenommen werden und mit größerer Farbenpracht ausgestochen werden sollen.

Früher wurden sie von den Hochelfen gezüchtet. In Myranor sind sie als Icana-Raia bekannt und gelten als Boten der Göttin Raia.

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Erwähnungen[Bearbeiten]

Elektronische Quellen[Bearbeiten]

Bildquellen[Bearbeiten]