Hochelf

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
HochelfChronikAutomatische Liste 
Projekt Meisterinformationen.svg Dieser Artikel enthält Meisterinformationen zu: Drachenhals-Tetralogie, Simyala-Trilogie Projekt Meisterinformationen.svg
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Suche:          
Elfen

Auelf - Firnelf - Halbelf - Himmelself - Hochelf
Karfunkelelf - Lichtelf - Steppenelf - Waldelf - Wüstenelf

Das Volk der Hochelfen

Hochelfische Religion:
Nurti - Zerzal - Pyr - Orima
Bhardona - Dagal - Madaya - Simia-der-aus-dem-Licht-trat


Elementare Städte:
Isiriel - Mandalya - Ometheon
Simyala - Tie'Shianna - Vayavinda


Aventurische Städte:
Adha'bangravar - Adha'Rhianvar - Carhaneola - Da'lirielâ
Daleones Flammenhorst - Darialya - Liretena - Shian'wa
Vhalabiunvay-über-den-Auen


Städte auf den Inseln im Nebel:
Bardibrig - Caldach - Djanilla - Gwandual - Gwelch
Lyrammon - Lyrlagol - Madalla - Pwyll - Ta'Lisseni


Völker und Clans:
Volk des Meeres: Blutrochen - Zackenmakrelen
Volk der Alten: Kora'nee - Pferde - Tlaskelem - Vislani
Volk der Wilden

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

[?] Hochelf
Elfische Rasse
Verbreitung Inseln im Nebel, vormals auch Aventurien
Verwandte Völker alle Elfen
Merkmale
Lebenserwartung mehrere tausend Jahre
Größe
Charakter
Kultur
Religion Hochelfische Religion
Magie magische Rasse
Sprache Asdharia
Regeltechnisches
Rassen (Generierung)
Kulturen (Generierung)
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Die Hochelfen sind die Vorfahren der heutigen Au-, Steppen-, Firnelfen und der Elfen auf den Inseln im Nebel, im Gegensatz zu den Waldelfen, die nicht von ihnen abstammen. Sie sind nicht zu verwechseln mit den Lichtelfen. Sternenträger gelten als Auserwählte.

Geschichte[Bearbeiten]

Eine detaillierte Auflistung der elfischen Geschichte findet sich in der Chronologica Aventurica.
Historische Ausdehnung des Elfenreichs

Das Reich der Hochelfen erstreckte sich über ganz Nord- und Mittelaventurien. Die Zentren der hochelfischen Kultur waren die Elementaren Städte.

Städte

Kultur[Bearbeiten]

Durch ihre Magiebegabung können die meisten Hochelfen allein ihrer Berufung und Begabung folgen. Sie legen Wert auf Größe, Prunk und Kunstfertigkeit. Philosophie, Kunst, Musik, Architektur, Rhetorik und andere intellektuelle und künstlerische Betätigungen sind die Grundpfeiler ihrer Gesellschaft. Die Besten auf diesem Gebiet sind gleichzeitig auch die Geachtetsten und damit Mächtigsten. In ihren Errungenschaften liegen Genie und inspirierter Wahnsinn jedoch nah beieinander und zeugen von ihrer Besessenheit von der Perfektion.

Die Hochelfen sind die Begründer der modernen Spruchmagie. Ihr Schwerpunkt lag dabei zunächst auf der Artefaktmagie, später (nach Pyrdacors Offenbarung) auch auf dem Elementarismus. Vom intuitiven Magiewirken der heutigen Elfen unterscheiden sie sich deutlich.

Die direkten Nachfahren der Hochelfen leben heute auf den Inseln im Nebel, wo sie sich in Volksgruppen der 'Alten', der 'Wilden' und der Meeres-Elfen aufgespalten haben.

Sippen[Bearbeiten]

Kategorie:Elfensippe

Berühmte Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Kategorie:Hochelf

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Erwähnungnen[Bearbeiten]

Links[Bearbeiten]

Wiki Aventurica[Bearbeiten]