Himmelswölfe

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Suche:          
Das Pantheon des Zwölfgötterkults

Zwölfgötter in Alveran:
Praios - Rondra - Efferd - Travia - Boron - Hesinde
Firun - Tsa - Phex - Peraine - Ingerimm - Rahja


Hohe Drachen:
Branibor - Darador - Famerlor - Menacor - Naclador - Yalsicor


Halbgötter:
Aves - Ifirn - Kor - Levthan - Mada - Marbo
Mokoscha - Nandus - Simia - Swafnir - Ucuri - Xeledon


Alveraniare:
Bishdariel - Borbarad - Golgari - Horas - Kar'Anoth - Mythrael
Raskorda - Rohal - Sajalana - Swanifrej - Sulva - Tharvun
Uthar


Greifen:   Garafan - Obaran - Jermoran - Scraan
Aurartan - Belforan - Belochar - Dardoran - Gorgoran
Helioran - Herofan - Jerafan - Malachan - Orungan - Pelnachar
Schaschnumar - Schinvoran - Uruchan - Valaran - Vingoran


Lichtgestalten: Urischar - Schelachar


Silberschwäne:   Aidari - Lidari - Nidari - Yidari


Wilde Jagd:   Aikul - Arjuk
Ärö - Eisegrein - Iyi - Läja - Rajok


Himmelswölfe:   Arngrim - Firngrim
Gorfang - Graufang - Grispelz - Liska - Rangild
Ranik - Reißgram - Rissa - Rotschweif - Tongja

Nordaventurische Pantheone

Himmelswölfe der Nivesen:
Arngrim - Firngrim - Gorfang - Graufang - Grispelz - Liska
Rangild - Ranik - Reißgram - Rissa - Rotschweif - Tongja


Norbardisches Pantheon:
Heshinja - Mokoscha
Paranja - Firun - Ingra - Feqz - Aves - Nandus


Thorwalsches Pantheon:
Swafnir - Firun/Ullramnir - Ifirn/Firnir - Travia - Hranngar
Efferd - Ingerimm - Rondra - Sumu
Halbgötter:   Hrunja - Hrunir - Ögnir - Runjas - Swanifrej
Naturgeister:   Beleman - Rondrikan - Nuianna
Askanje - Harunka - Katla - Frenjara - Kauca - Siral
Gebelaus - Drachenodem - Tobrische Brise


Gjalsker Pantheon:
Ifrunn - Natûru-Gon - Sindarra - Zwanfir
Fekorr - Makka - Tayrach - Wolkenkopf - Yurrga
Calyach'an Mochûla


Fjarningsches Pantheon:
Frunu - Angara - Ifnir - Hramaschtu - Swafnir - Swafnirsormr

Giganten

Efferd - Firun - Hazaphar - Ingerimm - Inseele - Kauca
Mithrida - Mououn - Nanurta - Numinoru - Ogeron
Peraine - Raschtul - Satinav - Satuaria - Sokramor - Tsa


Himmelswölfe

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

[?] Himmelswölfe
Himmelswölfe.svg
Kollektive Gottheit
(Wortschöpfungen, Eulogien, Redewendungen)
Namen Himmelswölfe (Nivesen), Wolfsfeinde (Schurachai), Wolfsgeister (Ban'Shi)
Aspekte Eis, Nacht, Mond, Wildnis, Wölfe, Jagd, Treue zum Stamm/Rudel, Führung des Stamms/Rudels, Opferbereitschaft, Gesang, Geheul
Sternbild Nordstern (als anklagendes Auge Liskas)
Heiligtümer Nivilaukaju-Stein, Liskas Fährte, Felsen der Klagenden Ahnen, verschiedene Steinkreise
Auserwählter Karuukijo
Widersacher Kyrjaka
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Die Himmelswölfe sind eine kollektive Gruppierung, die Hochschamanen der Nivesen Karma gibt. Hinter den meisten Himmelswölfen stecken aber echte Götter, die wie Graufang, Reißgram oder Rotschweif in früheren Zeitaltern in Alveran saßen, eigene Kreaturen erschufen und Auserwählte hatten. Deswegen ist es sinnvoll, die einzelnen Himmelswölfe getrennt zu betrachten.

Aus dem nivesischem und dem wolfsalbischen Glauben sind folgende Himmelswölfe bekannt:

  • Gorfang (Goauan) ist der Rudelführer der Himmelswölfe und verkörpert Herrschaft und Rache.
  • Grispelz (Griekii) ist Gorfangs Gemahlin und verkörpert Fruchtbarkeit.
  • Reißgram (Rieinan) wird zur Jagd und für Jagdglück angerufen.
  • Rotschweif (Rokjok) ist sehr schlau und versucht die Herrschaft seines Vaters Gorfang zu brechen, dieser kann sich aber mit seiner rohen Kraft halten.
  • Firngrim (Fienjei) ist die Wintermutter und herrscht unbarmherzig und kalt über den Winter.
  • Arngrim (Fianjei) ist Firngrims Zwillingsschwester und bringt den Frühling.
  • Liska (Lieska) ist Gorfangs Lieblingskind. Ihr Herz ist voller Milde und so fungiert sie oft als Mittlerin zwischen den Nivesen und den Himmelswölfen.
  • Rangild (Raaukjo) und Rissa (Rijaaissa) sind die ewig Liebenden und stellen das Pendant zu Rahja dar. Unter ihrem Schutz werden nivesische Ehen geschlossen.
  • Tongja (Toauja) verkörpert Schönheit und Anmut.
  • Ranik (Ruanjik) rollt verspielt die Sonnenscheibe über den Himmel.
  • Graufang (Garjouan) wurde von Schmerz und Trauer dazu veranlasst zu wüten, woraufhin Gorfang und Grispelz großen Schlaf über ihn brachten und seinen Körper unter Fels begruben. In jüngerer Zeit erwachte er wieder.
  • Kyrjaka wurde von Gorfang und Grispelz aus dem Himmelsrudel verbannt und bekämpft es seitdem
  • Weißfang gilt den Ban'Shi als Milchmutter der ersten Tkschoden. Eventuell ist sie auch die Wölfin Weißzahn der hjaldingischen Göttin Firnja.
  • Maadalaq gilt den Ban'Shi als einer der Wolfsgeister, sogar als die Urwölfin, welche einst den Drachen der Magie tötete und damit die Rache der Drachen herauf beschwörte.

Kirche, Sekten und Kulte[Bearbeiten]

  • Für die Verehrung der nivesischen Himmelswölfe ist es charakteristisch, dass sie gefürchtet werden. In der nivesischen Schöpfungssage erschlug Vaes Sohn Mada aus Gier Liskas Welpen und brach somit die friedliche Eintracht zwischen Menschen und Wölfen. Diese rächten sich mit der Zerstörung des Landes. Selten werden die Himmelswölfe direkt angebetet, wie z. B. an besonderen Feiertagen; Nivesen rufen sie gewöhnlich um Beistand an. Als heilig gelten Rauwölfe, während sämtliche Nieijaas und Kaskjua als ihre Vertreter gelten. Wichtige Persönlichkeiten des Glaubens sind Kailäkinnen, Karuukijo, und Paakauka.
  • Die Schurachai kennnen die gigantischen Wolfsfeinde, die einen ewigen Kampf gegen Karmorragh und Efrun ausfechten.
  • Die Ban'Shi glauben dass die Ahnen der heutigen Wölfe einst mächtiger waren als ihre Abkömmlinge heute. Glücklicherweise können ihre Medizinmänner sie immer noch erreichen und um Hilfe beten. Sie haben den Ban'Shi ihre heutige Lebensweise beigebracht.

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Erwähnungen[Bearbeiten]

Links[Bearbeiten]

Wiki Aventurica[Bearbeiten]