Hôt-Alem

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklärung Weitere Artikel mit gleichem Namen: Sonnenstadt. Dort angezeigte Kurzcharakterisation dieses Artikels: Stadt an der Tirob-Mündung in die Alemitische Bucht; ein Stadtteil heißt "Sonnenstadt".
Begriffsklärung Dieser Artikel behandelt die Stadt Hôt-Alem. Zur Provinz siehe Fürst-Protektorat Hôt-Alem.

Dieser Artikel wurde aus folgendem Grund zum Überarbeiten markiert: Bitte Quellen überprüfen, welche Quellen die Stadt und welche die Provinz beschreiben.
Vielleicht findet sich in der Kategorie:Formatvorlage eine Vorlage für diesen Artikel. Bitte beim Überarbeiten auch die Richtlinien beachten.

Dere-Globus Icon 32px.png In DereGlobus betrachten
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Suche:          
Die mittelreichisch geprägte Stadt

Stadtrechte:
Freie Stadt - Reichsstadt - Landesherrliche Stadt - Markt


Stadtverwaltung:
Stadtherr - Stadtvogt - Stadtrat - Stadtmeister - Stadtgarde
Friedensgericht - Freigericht - Freie Künste - Gilden - Zünfte


Stadtbürger:
Großbürger - Ehrenbürger
Kleinbürger - Nichtbürger


Reichsstädtebund:
Abilacht - Albenhus - Alt-Gareth - Angbar - Baliho
Eisenhuett - Eslamsgrund - Eslamsroden - Hartsteen
Hirschfurt - Hôt-Alem - Kyndoch - Omlad - Perricum
Punin - Ragath - Taladur - Winhall

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

[?] Hôt-Alem
Hôt-alemwappenklein.gif
Weitere Version des Wappens
Blasonierung: Auf Rot drei übereinander gestellte silberne Säbel. (Quellen)
Stadt
Frühere Namen Hôt-Elem
Einwohnerzahl 2100 (1032-1035 BF)
1800 (1034, 1027 BF)
2100 (1026 BF)
1800 (1022, 1017 BF)
1780 (1017 BF)
1450 (1006 BF)
950 (80 % Güldenländer, 10 % Elemiten, einige Kemi und Napewanha, als Hôt-Elem)
Gründungsdatum 341 v. BF von Brabaker und Elemer Siedlern
(Datierungshinweise)
Oberhaupt Fürst-Protektor Refardeon II.
Zugehörigkeit
derographisch Meridiana
politisch Fürst-Protektorat Hôt-Alem, Mittelreich (Reichsstadt)
Handelszone BRA
Nachbarorte
Qinsay
Pfeil-Nord-Grün.png
Khefu Pfeil-West-Grün.png Hôt-Alem Pfeil-Ost-Blau.png Yar'dasham
Pfeil-Süd-Grün.png Pfeil-Südost-Blau.png
Setepen Port Emer
Positionskarte
Punkt rot.svg
Hôt-Alem
Mit freundlicher Genehmigung der Ulisses-Spiele GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Datei unter Kartenpaket-Lizenz. Mit freundlicher Genehmigung der Ulisses-Spiele GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Datei unter Kartenpaket-Lizenz. Mit freundlicher Genehmigung der Ulisses-Spiele GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Hôt-Alem, gegründet als Hôt-Elem, ist die Hauptstadt des gleichnamigen Fürst-Protektorats und liegt an der Tirob-Mündung. Der strategische Wert ergibt sich aus den sicheren Hafengewässern. Es gibt auf wenig Raum große Unterschiede zwischen der adligen Oberschicht und der normalen Bevölkerung. Baustile unterschiedlicher Jahrhunderte und Beherrscher prägen das Bild.

Stadtteile
Alt-Alem, Sonnenstadt
Tempel
(1017 BF, 1022 BF, 1026 BF, 1035 BF): Efferd, Boron (Puniner Ritus), Praios (Praios-Tempel in Hôt-Alem), Rondra
Frühere Tempel
(1006 BF): Efferd, Boron, Praios
(Dunkle Zeiten): Braian, Raslavtan, Sioraca
Gasthäuser
Hotel Jadepalast, Taverne Löwenschänke, Windhager Stube, Taverne Rotbarts Reling, Bordell Neu-Elem
Besondere Orte
Palast des Protektors
Militäreinheiten
1 Kompanie der Fürstlichen Stadtgarde Protektor Salpikon, 2 Kompanien der Löwen von Thalusa, 100 Soldaten des Kaiserlichen Elite-Regiments Muränengarde, mittelreichische Südflotte
Persönlichkeiten
Fürst-Protektor Refardeon II., Wahrer der Ordnung Praionor di Balligur, Solareon di Morundi

Widersprüchliches[Bearbeiten]

Laut In den Dschungeln Meridianas Seite 34 kam es 894 BF in Hôt-Alem zu einem Aufstand gegen die herrschenden Syllaner. Laut Seite 29 derselben Publikation fand der Aufstand in Charypso statt. Da ebenfalls auf Seite 34 vom Lossagen Charypsos von Sylla um 890 BF die Rede ist, scheint die Darstellung auf Seite 29 ein Fehler zu sein. Ausserdem wurde der Aufstand von der Praiospriesterschaft unterstützt, die es nur in Hôt-Alem gab.

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Erwähnungen[Bearbeiten]

Bildquellen[Bearbeiten]

Links[Bearbeiten]

Wiki Aventurica[Bearbeiten]

Externe Links[Bearbeiten]



Provinzen des Mittelreichs Heiliges Neues Kaiserreich vom Greifenthron zu Gareth
Kartenpaket-Lizenz

Königreiche: Garetien
Herzogtümer: Nordmarken - Tobrien - Weiden
Fürstentümer: Albernia - Almada - Kosch
Markgrafschaften: Greifenfurt - Perricum - Rabenmark - Sonnenmark - Rommilyser Mark - Warunk - Windhag
Kolonien und Exklaven: Hôt-Alem - Jilaskan
Kaisermarken: Gareth
Reichsstädte: Abilacht - Albenhus - Alt-Gareth - Angbar - Baliho - Eisenhuett - Eslamsgrund - Eslamsroden - Hartsteen
Hirschfurt - Hôt-Alem - Kyndoch - Perricum - Punin - Ragath


Anspruchsgebiete: Maraskan (seit 1020)
Historische Provinzen der neueren Geschichte: Königreich Albernia (bis 1027/1032 (separiert/aufgelöst)) - Altaïa (bis 1017) - Aranien (bis 995/1022 (anerkannt)) - Seekönigreich Beider Hylaïlos (bis 1010) - Beilunk (bis 1022/1026) - Darpatien (bis 1028) - Heldentrutz (bis 1022) - Südmeer (bis 997) - Trahelien (bis 1006) - Traviamark (bis 1036) - Wildermark (bis 1036) - Winhall (bis 1021)
Weitere historische Provinzen: Anchopal (bis 256) - Balash (bis 859) - Baliho (bis 472) - Bodironien (bis 431) - Marschallslande am Born (bis 755) - Brabakien (bis 602) - Drachenstein (bis 274) - Markgrafschaft Drôl (bis 858) - Protektorat Drôl (bis 56) - Grangor (bis 56) - Greifenmark (bis 466) - Erzherzogtum Kuslik (bis 349) - Herzogtum Kuslik (bis 752) - Protektorat Kuslik (bis 56) - Maraskan (bis 468/759) - Mengbilla (bis 858) - Gouvernement Meridiana (bis 489) - Vizekönigreich Meridiana (bis 333/848) - Mhanadistan (bis 843) - Neetha (bis 56) - Olport (bis 431) - Protektorat des Ostens (bis 327/690) - Phecadien (bis 56) - Süd-Askanien (bis 866) - Thalusien (bis 850) - Thorwal (bis 431) - Siedlerland Tobimorien (bis 522) - Herzogtum Tobimorien (bis 590) - Vorderes Almada (bis 56)
Historische Gebiete: Khôm (bis 763) - Port Corrad (bis 903) - Uhdenberg (bis 755)