Gjalskerland/Chronik

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
GjalskerlandChronik 
Zeitleisten - Völker und Staaten Aventuriens

Achaz - Drachen - Elfen - Fjarninger - Goblins - Grolme - Nivesen - Norbarden - Orks - Trolle - Utulus - Waldmenschen - Zwerge


Al'Anfa - Andergast - Aranien - Bornland - Brabak - Fürstkomturei - Gjalskerland - Horasreich - Kalifat - Khunchom - Maraskan - Mengbilla - Mittelreich - Nördliche Siedlerstädte - Nostria - Paavi - Shîkanydad - Südliche Stadtstaaten - Svelltland - Thorwal - Trahelien - Transysilien - Tulamidenlande - Wahjad - Warunkei


Ehemalige Staaten: Bosparanisches Reich - Oron - Xeraanien

Zeittafel Gjalskerland und Gjalskerländer[Bearbeiten]

Datum Ereignis Kurztext Quelle
0000998625006501551375 v. BF 1375 v. BF
0000998625006501551375 v. BF 1375 v. BF Beni Nurbad erreichen die Grauen Berge Die drei Sippen der Gajka, Nunnur und Serach vom Stamme der Beni Nurbad erreichen nach über zweihundert Jahren Wanderschaft das südliche Hochland der Grauen Berge, wo sie sich niederlassen. UdW S. 8, 119,
HA S.128
bearbeiten
00009986300110019019. ING 1370 v. BF 1370 v. BF Winter
00009986300110019019. ING 1370 v. BF 1370 v. BF Winter Schlacht im Tal des Blutes Die Gajka-Sippe und die bei ihnen lebenden Hjaldinger fliehen vor ihren Verfolgern in die Donnerzacken. Kurz bevor die Gajka die Schlacht verlieren, greift der Riese Wolkenkopf mit einigen Trollen zu ihren Gunsten ein. Beginn der Gjalsker Zeitrechnung. Gründung Niellyns. UdW S. 119,
HA S.129
bearbeiten
0000998670006501551330 v. BF 1330 v. BF
0000998670006501551330 v. BF 1330 v. BF Gründung Rayyadhs Die Stadt Rayyadh wird als Wehr gegen Oger gegründet. UdW S. 123,
HA S.129,
weitere
bearbeiten
000099914400650155856 v. BF 856 v. BF
000099914400650155856 v. BF 856 v. BF Schlacht der sechs nachtschwarzen Tage Der Schamane Yahrrad dûr Moregh stellt sich über die Göttin Sindarra, woraufhin es zu erbitterten Kämpfen unter den Gjalskern kommt. Bei der Entscheidungsschlacht werden Yahrrad dûr Moregh und seine Anhänger vernichtend geschlagen. UdW S. 119,
HA S.145,
weitere
bearbeiten
000099949200650155508 v. BF 508 v. BF
000099949200650155508 v. BF 508 v. BF Thorwaler treffen auf Gjalsker Thorwaler siedeln an der Küste des Gjalskerland, woraufhin es zu kleineren Gefechten mit den Gjalskern kommt. UdW S. 119,
HA S.165
Laut UdW erst ab 500 v. BF bearbeiten
000099952700650155473 v. BF 473 v. BF
000099952700650155473 v. BF 473 v. BF Gjalskersippenfehde Es kommt zu einer blutigen Fehde zwischen den gjalskerländer Haeradi Niellyn und den verbündeten Mortakh und Lyrgach. Die Niellyn werden fast vollständig vernichtet. UdW S. 119,
HA S.167
bearbeiten
000099979300650155207 v. BF 207 v. BF
000099979300650155207 v. BF 207 v. BF Orks im Gjalskerland Orksippen plündern im Gjalskerland viele Dörfer und vertreiben die Gjalsker in die Festung Amanma Rudh. Dort gelingt es den Menschen allerdings die Orks zurückzuschlagen. HA S.177
bearbeiten
000099980000650155200 v. BF 200 v. BF
000099980000650155200 v. BF 200 v. BF Flucht nach Amanma Rudh Orks plündern und besetzen große Teile des Gjalskerlands, weswegen die Gjalsker in die uralte Festung Amanma Rudh fliehen. Bei der Befreiungsaktion opfern sich alle Wollnashornkrieger. UdW S. 119, 175,
HA S.177
bearbeiten
000100071300650155713 BF 713 BF
000100071300650155713 BF 713 BF Wolkenkopf verlässt Donnerzacken Der Riese Wolkenkopf verlässt die Donnerzacken, durchwandert das Gjalskerland, stürmt durch Olport und springt ins Meer. Auf dem Weg zu Yumudas Insel und der dort lebenden Riesin Yumuda ertrinkt er. UdW S. 119,
HA S.247
bearbeiten
000100102500400155TRA 1025 BF 1025 BF TRA
000100102500400155TRA 1025 BF 1025 BF TRA Utsmundr in Thorwal wird ausgelöscht Im thorwaler Hinterland wird das Dorf Utsmundr (60 Einwohner) von unbekannten Angreifern völlig ausgelöscht. Südländische Sklavenjäger stehen ebenso in Verdacht wie die HPNC und Gjalskerländer Barbaren. AB95 S.25
bearbeiten


Ereignisse[Bearbeiten]