Firuns Land

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abenteuerlisten

Kompakte ÜbersichtÜbersicht mit CovernDSA5


Abenteuerlisten (sortiert nach):
NummerZeitpunktErscheinungsdatum
Region (Nord-Mittel-SüdaventurienMeridiana)
Bewertung (Gruppen-Soloabenteuer)


Automatisierte Listen:
GruppenabenteuerSoloabenteuer
AnthologienSzenarienSzenariovorschläge
mit derographischen Merkmalennach Genre

[?] A062 " 62 Firuns Land
AB A62.jpg
Soloabenteuer (Softcover)
Regelsystem DSA3
Derisches Datum 1014 BF
(Datierungshinweise)
Seitenzahl 46 (Erstauflage)
Anzahl der Abschnitte 245
Mitwirkende
Autoren Wendel Hennen
Cover Ertugrul Edirne
Illustrationen Michaela Sommer
Pläne
Spielwelt-Informationen
Ort Hoher Norden
Hauptpersonen
(Liste)
Spiel-Informationen
Spielbare Charaktere
Komplexität Spieler Einsteiger
Erfahrung Helden Einsteiger (3-6)
Anforderungen Helden Talenteinsatz(!), Kampffertigkeiten
Verfügbarkeit
Erschienen bei Schmidt Spiele
Erscheinungs­datum 1995/09/XX " September 1995
(PDF: 26. Juni 2014)
Preis 24,80 DM / 12,68 € (Erstauflage)
4,99 € (Download)
Preis pro Seite 27,57 Cent (Erstauflage)
Preis heute mit 2% Inflation p.a. 19,6 € (Erstauflage)
ISBN ISBN fehlt
Erhältlich bei
Download PDF-Shop (PDFISBN)
Links
Bewertung per Abstimmung dsa-Forum
Rezensionen
Weitere Informationen
Mit freundlicher Genehmigung der
Ulisses Spiele GmbH

Klappentext[Bearbeiten]

Firuns Land ist ein rauhes Land. Dem Unerfahrenen hat es wenig mehr zu bieten als Entbehrungen, Hunger, Frost und so manche Begegnung mit einem gnadenlosen Jäger des Nordens - in Tier- oder Menschengestalt. Ja, man muß klug, geschickt und ausdauernd sein und eiserne Nerven haben, wenn man in Firuns Land Fuß fassen und von den Bewohnern der eisigen Einöden als ein ganzer Mann (eine ganze Frau) anerkannt werden will. Wenn Sie diese Ermahnungen nicht schrecken, dann besorgen Sie sich winterfeste Kleidung und brechen Sie auf: Sie werden wertvolle Erfahrungen machen und eine einzigartige Welt für sich erobern. Aber hüten Sie sich vor dünnem Eis - und vor den pelzigen Yetis, natürlich ...
Klappentext von Firuns Land; zur Weiterverwendung siehe Ulisses-Disclaimer

Zusatzinformationen[Bearbeiten]

Kritik[Bearbeiten]

Bewertung abgebenKommentar schreibenRezension schreiben (Lösungsinformationen bitte auf die Komplettlösungsseite schreiben.)

Bewertung[Bearbeiten]

Soloabenteuer: Firuns Land (Rangliste)
Note Bewertung durch Unterschrift (Anleitung)
sehr gut  (1)  Polarstorm, Jan Marc, Alrik Normalaventurier, Neferu, Boromil Hollerow, Raisins, Tiyadan
gut  (2) Aikar Brazoragh, Raskir Svallasson, Asleif, Alberik Sohn des Durin, Calad, Xenofero, Cendrasch
zufriedenstellend  (3)
geht so  (4)
schlecht  (5)
Durchschnitt 1.5
Median 1.5
Stimmen 14

Kommentare[Bearbeiten]

Polarstorm:

KLASSE! Einfach nur klasse! Vom Anfang bis zum Ende spannend erzählt. Fordernd aber fair. Vielen Wendungen und unvorhergesehene Ereignisse. Auch außerhalb der Queste gibt es viele Informationen zur Welt des Schwarzen Auges, die Lust auf mehr machen. Ich kann dieses Abenteuer wirklich jedem ans Herz legen, der eine gute Geschichte zu schätzen weiß. Ich finde es sogar so gut, dass ich bereits überlege, es passend umzuschreiben, damit es auch als Gruppenabenteuer spielbar ist. Was sich im übrigen als nicht schwer herausstellen dürfte, da das Abenteuer eh viele Charaktere beinhaltet, die leicht durch einen menschlichen Spieler eingenommen werden können.

Asleif:

Sehr schönes, herausforderndes Wildnisabenteuer für einen entsprechend versierten Charakter. Klassische Geschichte, etwas fader Nachgeschmack bleibt nur, weil man am Ende zwingend vor der „Gold oder Leben!“-Entscheidung steht, die nur eine Lösung zulässt.

Alrik Normalaventurier:

Bestes Solo-Abenteuer aller Zeiten. Entsprach den Erwartungen, die man an diese Variante haben darf, nämlich einer Art interaktiver Erzählung. Man kann ja von einem Abenteuer nur dreierlei erwarten: 1) Der Held bzw. Spieler bewegt sich durch den vorgegebenen Verlauf, spürt es aber nicht; 2) Die Story ist gut; 3) Die Sprache der Erzählung bannt. - Wenn ich recht sehe, ist es vielleicht sogar das einzige Solo-Abenteuer, dem ich alles zugleich attestierte. Oder die Zahl der Publikationen, die mithielten, wäre wirklich eng und enger. Eigentlich erstaunlich, dass „Firuns Land“ nicht von Niels Gaul ist.

Ganglion:

War sehr schön. Ich habe es zu zweit gespielt und es hat toll geklappt.

Rezensionen[Bearbeiten]

Suche:          
Projekt Publikationen.svg Achtung: Rezensionen enthalten oft Spoiler Projekt Publikationen.svg
Zu diesem Produkt gibt es noch keine Rezension im Wiki.

Neue Rezension verfassen