Firun-Kirche

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche

Regionalwikilinks:     

Firun-KircheChronikLiturgien 
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Suche:          
Kirchen des Zwölfgötterkults

Kirchen:
Zwölfgötter - Praios - Rondra - Rondra (Amazonen) - Efferd
Travia - Boron (Punin) - Boron (Al'Anfa) - Boron (Al'Bor)
Hesinde - Firun - Tsa - Phex - Peraine - Ingerimm - Angrosch
Rahja - Aves - Horas - Ifirn - Kor - Nandus - Swafnir


Kirchenräte:
Kollegium der Zwölfgötter - Konvent der Geweihten der Zwölf
Zwölfgöttliches Konzil wider die Finsternis zu Perainefurten


Sakrale Ränge:
Novize - Akoluth - Priester - Erzpriester
Praetor - Erzpraetor - Metropolit - Patriarch


Zwölf Segnungen:
Eidsegen - Feuersegen - Geburtssegen - Glückssegen
Grabsegen - Harmoniesegen - Heilungssegen - Märtyrersegen
Schutzsegen - Speisesegen - Tranksegen - Weisheitssegen


Zwölfgöttliche Paradiese:
Praios - Rondra - Efferd - Travia - Boron - Hesinde
Firun - Tsa - Phexen - Peraine - Ingerimm - Rahja

Firun-Kirche

Strömungen:
keine


Orden:
keine


Wichtige Firun-Tempel:
Bjaldorn - Farlorn - Festum - Leskari - Riva - Tiefhusen


Ränge:
Der Weiße Mann

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

[?] Firun-Kirche
Firun.svg
Kirche
Angebetete Entität Firun
Vorsteher Der Weiße Mann
Heiligtümer Asainyf, Hängender Gletscher in der Schwarzen Sichel, Arögrotte in Weiden, Eisige Stelen zu Trallop
Artefakte Firuns Ring, Mikails Pfeile
Heilige Mikail von Bjaldorn, Firungald aus Lowangen, Grimma aus Notmark, Garadan Einauge, Jarlak der Waidmann, Isegrein von Weiden, Artema von Gallys
Feiertage Tag der Jagd (1.Firun), Tag des Hirsches (11. Firun), Tag der Ifirn (30. Firun)
Heiliges Tier Eisbär
Heilige Pflanze Firunsföhre, Kiefer, Wacholderbeere
Heilige Farbe Weiß, Eisblau
Heiliger Edelstein Bergkristall
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Die Firun-Kirche ist Teil des Zwölfgötterglaubens und betet Firun als Gott des Winters und der Jagd an. Die Kirche ist so gut wie gar nicht organisiert und sehr individualistisch, die Wortkargheit der Geweihten ist sprichwörtlich. Ihrer Lehre nach überleben nur die Stärksten. Deswegen muss ein Gläubiger bereit sein, unglaubliche Strapazen auf sich zu nehmen. Der Leiter der Kirche, der Weiße Mann, ist traditionsgemäß der Hüter des Kristallpalasts zu Bjaldorn.

Tempel
Kategorie:Firun-Tempel
Al'Anfa, Bjaldorn (zwischen 1020 BF bis 1031 BF quasi unzugänglich), Enqui, Farlorn, Festum, Firunen, Gallys, Gareth, Khunchom (siehe Khunchom – Widersprüchliches, wahrscheinlich ein Fehler), Leskari, Lowangen, Norburg (mindestens bis 1026 BF), Oblarasim, Olport (gemeinsam mit Ifirn), Paavi (bis 1020 BF und mindestens seit 1034 BF), Perainefurten, Riva, Rommilys (mindestens bis 1026 BF, siehe Rommilys – Widersprüchliches), Tiefhusen, Tjolmar, Trallop (Haupttempel ab PER 1039 BF), Uhdenberg, Vinsalt, Waskir (gemeinsam mit Ifirn), Winhall, Zorgan
Schreine
Frigorn, Gerasim
Persönlichkeiten
Bernik von Bjaldorn, Siras Sarosil, Harike Walsberger, Anahita Terubis
Hierarchie innerhalb der Kirche
Der Weiße Mann
Strömungen innerhalb der Kirche
keine
Orden und Laienbruderschaften
keine

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Erwähnungen[Bearbeiten]