Ferdok

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche

Regionalwikilinks:  

Begriffsklärung Weitere Artikel mit gleichem Namen: Ferdok (Begriffsklärung). Dort angezeigte Kurzcharakterisation dieses Artikels: Stadt am Großen Fluss.
Dere-Globus Icon 32px.png In DereGlobus betrachten
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Suche:          

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

[?] Ferdok
Ferdokstadtwappenklein.gif
Weitere Version des Wappens
Blasonierung: Drei blaue Turnierkrönlein auf Silber. (Quellen)
Stadt
Frühere Namen Vadocia
Einwohnerzahl 2800 (davon 700 Zwerge, 1034, 1032 BF)
ca. 2800 (25 % Zwerge, 1029 BF)
2800 (davon 200 Amboss-, 200 Hügel-, 50 Erz- und Brillantzwerge, 1027 BF)
2600 (4 % Zwerge, 1026 BF)
2450 (4 % Zwerge, 1022 BF)
2320 (4 % Zwerge, 1021 BF)
2210 (1017 BF)
2000 (1006 BF)
Gründungsdatum 872 v. BF erster Vorposten (871 v. BF zerstört), 867 v. BF Stadtrechte (als Vadocia), 270 BF Neugründung
(Datierungshinweise)
Oberhaupt Growin von Ferdok, Stadtvögtin Dariana von Albersrode
Zugehörigkeit
derographisch Fürstentum Kosch, Grafschaft Ferdok
politisch von Graf Growin von Ferdok
Handelszone GAR
Verkehrswege Reichsstraße 6, Großer Fluss
Nachbarorte
Steinbrücken Schwarztannen
Pfeil-Nord-Blau.png Pfeil-Nordost-Blau.png
Koschberge Pfeil-West-Grün.png Ferdok Pfeil-Ost-Grau.png Luring
Pfeil-Süd-Blau.png Pfeil-Südost-Blau.png
Nadoret Salmingen
Positionskarte
Punkt rot.svg
Ferdok
Mit freundlicher Genehmigung der Ulisses-Spiele GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Datei unter Kartenpaket-Lizenz. Mit freundlicher Genehmigung der Ulisses-Spiele GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Datei unter Kartenpaket-Lizenz. Mit freundlicher Genehmigung der Ulisses-Spiele GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Ferdok, auch als Tor zum Westen bezeichnet, ist eine wichtige Handelsstadt am Großen Fluss im Fürstentum Kosch. Sie ist Heimat der Ferdoker Lanzerinnen und des Ferdoker Biers.

Stadtteile
Fuhrmannsheim, Grafenstadt (Stadtzentrum), Hafenviertel, Zwergenviertel
Tempel
(1032 BF): Efferd, Praios, Peraine, Phex, Ingerimm, Hesinde
Frühere Tempel
(1022, 1029 BF): Efferd, Rondra (seit 1027 BF leerstehend), Praios, Peraine, Phex, Ingerimm
(1017, 1026 BF): Efferd, Rondra, Praios, Peraine, Phex, Angrosch/Ingerimm (im Bau)
(1006 BF): Efferd, Rondra, Praios, Peraine, Phex
(Dunkle Zeiten): Braziraku, Shinxir, und wechselnde kleinere Tempel; später stattdessen: Rondra, Brajan
Gasthäuser
Gasthaus Silberkrug, Schenke Bardenkrug, Flussteufel, Hotel Ferdoker Hof, Zur Biberburg, Hammer und Amboss, Am Ankerplatz
Besondere Orte
Burgruine Vadocia
Handelswaren
Bier ("Ferdoker"), Hopfen, Obst, Zinn(waren)
Militäreinheiten
Ferdoker Lanzenreiterinnen, 15 Stadtgardisten, 10 gräfliche Flusszollgardisten
Persönlichkeiten
Graf Growin, Dariana von Albersrode (Stadtvögtin), Dorion von Kuslik, Ulwine Neisbeck, weitere Einwohner

Widersprüchliches[Bearbeiten]

Laut dem DSA3-Meisterschirm Seite 10 (Stand 1017 BF) und dem DSA4-Meisterschirm Seite 42 (Stand 1026 BF) befindet sich der Ingerimm-Tempel im Bau, wohingegen in Die Welt des Schwarzen Auges Seite 55 (Stand 1022 BF) der Tempel ohne den Zusatz "im Bau" gelistet wird. Wahrscheinlich handelt es sich bei der Angabe im DSA4-Meisterschirm um einen Fehler und der Tempel wurde zwischen 1017 BF und 1022 BF eingeweiht.

Laut Drakensang steht der Rondra-Tempel seit der Schlacht auf dem Mythraelsfeld (1027 BF) leer, dagegen listet Am Großen Fluss Seite 144 (Stand 1029 BF) den Rondra-Tempel als noch bestehend.

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Erwähnungen[Bearbeiten]

Elektronische Quellen[Bearbeiten]

Bildquellen[Bearbeiten]

Links[Bearbeiten]

Wiki Aventurica[Bearbeiten]