Erzherzogtum Chababien

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklärung Weitere Artikel mit gleichem Namen: Chababien (Begriffsklärung). Dort angezeigte Kurzcharakterisation dieses Artikels: historische Provinz des Königreichs am Yaquir (1018 - 1030 BF).
Erzherzogtum ChababienChronikHerrscher 
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Suche:          
Provinzen des Königreichs am Yaquir

Erzherzogtum Chababien
Neetha - Thegûn (Banchab - Brelak - Eldoret
Kabash - Suderstein)


Erzherzogtum Horasia
Kuslik - Yaquiria (Bethana - Pertakis - Ruthor
Shumir - Westenende)


Herzogtum Grangorien
Grangor - Phecadien (Sewamund - Venga)
Bomed (Schradok - Tikalen - Veliris)


Herzogtum Methumis
Belhanka (Belhanka - Efferdas - Malur) - Methumis
Sikram (Ankram - Maduret - Silas - Onjaro)


Erzherrschaft Arivor
Aldyra - Arivor - Clameth - Terubis - Urbet


Reichsbaronie Vinsalt


Kronmarken: Goldfelsen - Khomwacht - Yaquirbruch


ehemalig: Fürstentum Kuslik (Kuslik - Husbek)
Erzherzogtum Neetha - Markgrafschaft Neetha
Kronvogtei Thegûner Bund - Grafschaft Yaquiria

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

[?] Erzherzogtum Chababien
Inoffizielles Wappen
Historisches Herzogtum
Status abhängige Provinz
Hauptstadt Neetha
Oberhaupt Calliane ay Oikaldiki
Sprache Garethi (Horathi)
Währung Horasdor, Dukaten, Silbertaler, Heller, Kreuzer
Handelswaren Pferde, Waffen, Salz, Marmor, Holz, Kohle, Glas, Porzellan, Weizen, Reis, Mais, Tabak, Olivenöl, Wein, Obst
Daten
Gründungsdatum 1. Praios 1018 BF
(Datierungshinweise)
aufgelöst 1030 BF (Frieden von Arivor)
(Datierungshinweise)
Zugehörigkeit
derographisch Chababien (Liebliches Feld)
politisch Königreich am Yaquir (Horasreich)
Handelszone HOR
Verkehrswege Seneb-Horas-Straße, Silem-Horas-Straße, Chabab, Banchab
Nachbarreiche
Erzherzogtum Chababien
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Das Herzogtum Chababien mit seiner Hauptstadt Neetha erstreckte sich vom Chabab bis zur Pforte von Kabash, vom Meer der Sieben Winde bis zu den Hohen Eternen und gehörte zum Wilden Süden des Horasreichs. Das vorherrschende Klima ist sonnig, heiß und trocken. Die hier lebenden Menschen gelten als Phex und Rondra ergeben und sind tulamidisch beeinflusst. Alljährlich ziehen die Wanderer (Erntehelfer) durch die Provinz. Im Hinterland gibt es nur wenige Dörfer und die Zwingburgen des streitlustigen Adels. Hier müssen oft Rechtswahrer aus Neetha für Recht und Ordnung sorgen. In den alten Zeiten vollbrachte hier Geron der Einhändige die fünfte seiner zwölf Heldentaten, als er den Wurm von Chababien erschlug.

Derographie[Bearbeiten]

Nachbarn
Königreich Drôl, Kronmark Khomwacht, Herzogtum Methumis
Provinzen
Stadtmark Neetha, Grafschaft Thegûn
Städte
Neetha, Brelak, Chetoba, Despiona, Eldoret, Gebein, Kabash, Thegûn, Tovenkis, Karsina, Valavet
Flüsse
Chabab, Banchab, Tovalla, Despon, Akragas
Seen
Einsamer See (Abbadom-See)
Gebirge
Hohe Eternen
Täler
Chababtal
Wälder
Thalimswald
Meere
Meer der Sieben Winde

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Erwähnungen[Bearbeiten]

Bildquellen[Bearbeiten]

Regionalwikilinks: