Einstieg in DSA

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche

Was ist Rollenspiel?[Bearbeiten]

Im Prinzip reicht es hier eigentlich, die passende Wikipedia-Seite zu verlinken: Rollenspiel

Um es aber auch noch mal mit anderen Worten zu beschreiben: Rollenspiel ist das gemeinsame Entwickeln einer Geschichte, bei der (meistens) ein Spielleiter die Spielwelt simuliert, und die anderen Rollenspieler jeweils die Aktionen eines Spielercharakters/Helden steuern.

Es gibt viele verschiedene ausgearbeitete Spielwelten und Regelsysteme, zu denen man Hintergrundbände und Abenteuer kaufen kann, dieses Wiki beschäftigt sich mit DSA.

Was ist DSA?[Bearbeiten]

DSA ist ein in großen Teilen mittelalterliches Rollenspiel mit Magie, Göttern und Dämonen, das seit 1984 mit einer Vielzahl von Hintergrundbänden, Abenteuern, Romanen und Computerspielen zu einer reichhaltigen Fantasy-Spielwelt ausgebaut wurde. Dabei konzentrieren sich die Publikationen auf den etwa europagroßen Kontinent Aventurien der Welt Dere, erst seit 2000 gibt es mit Myranor eine parallele Produktreihe, die sich mit dem weitaus größeren, westlich von Aventurien gelegenen Kontinent beschäftigt.

Viele Kulturen der europäischen Vergangenheit wurden in der ein oder anderen Form nach Aventurien übertragen - Bornländer erinnern an russische Kosaken, Thorwaler an Wikinger, Nivesen an die Samen, das Horasreich an die italienische Renaissance, Weiden an die deutsche Ritterzeit, usw. Die Kultur der Tulamiden hingegen scheint eher aus Geschichten aus Tausendundeine Nacht zu stammen, versetzt mit einigen indischen Elementen, vor allem in Fasar. Andere Kulturen wie die Maraskaner scheinen Neuschöpfungen mit wenig irdischer Inspiration zu sein, auch wenn Vergleiche zu Japan gezogen werden.

Weiterhin wurden in den Randbereichen des Kontinents die aus Tolkiens Geschichten bekannten und auch im damals schon vorhandenen Rollenspielsystem D&D (nach dessen Vorbild DSA konstruiert wurde) vorhandenen "klassischen" Fantasy-Spezies eingefügt - Elfen, Zwerge, Orks, Goblins, Trolle.

Was brauche ich zum DSA-Spielen?[Bearbeiten]

Zum DSA-Spielen benötigt man Informationen über die Spielwelt (aus Hintergrundbänden) und ein Regelsystem. Grundsätzlich ist der Hintergrund darauf ausgelegt, mit dem aktuellen offiziellen Regelsystem bespielt zu werden, derzeit DSA5, aber man kann natürlich auch ein anderes Regelsystem zum Spielen in der Welt Dere verwenden - Beispiele sind GURPS oder die Fanentwicklung Ilaris.

Bist du dir nicht sicher, ob DSA etwas für dich ist, könntest du dir zuerst einmal das Soloabenteuer Der Vampir von Havena anschauen. Möchtest du das Spielsystem mit ein paar Freunden ausprobieren, bietet sich das Einsteigerabenteuer Offenbarung des Himmels an, bei dem allerdings davon ausgegangen wird, dass das Regelwerk verfügbar ist.

Es ist natürlich auch möglich, ältere DSA-Regelversionen zum Spielen zu verwenden - viele Spielrunden verwenden immer noch DSA4 oder sogar DSA3 - aber aktuelle Produkte unterstützen diese Regelsysteme natürlich nicht mehr, sodass man angegebene Regelwerte selbst konvertieren muss. Für DSA4 gibt es die sogenannten Kickstart-Regeln sowie Pfad nach Aventurien kostenlos zum Download.

Wenn du dich ein wenig in den Hintergrund der Spielwelt einlesen möchtest, ist Aventurischer Almanach der aktuellste Übersichtsband. Da der Hintergrund weniger regelabhängig ist, könntest du dir aber auch ältere Beschreibungen anschauen, z.B. die Geographia Aventurica, den entsprechenden Übersichtsband für DSA4.

Wie finde ich Mitspieler?[Bearbeiten]

Eine Möglichkeit ist natürlich immer, zu versuchen, aus dem Freundeskreis ein paar Mitspieler zu rekrutieren - das hat als Neueinsteiger den eindeutigen Vorteil, dass man dieses neue Hobby in vertrauter Gesellschaft ausprobieren kann.

Ansonsten kann man natürlich auch im Internet nach Mitspielern suchen, zum Beispiel hier im Wiki auf Spielersuche, oder im passenden Unterforum des DSA-Forums. Meiner (Stip) Erfahrung nach sind Rollenspieler im Allgemeinen etwas seltsame, aber oft sehr nette Leute, vor denen man keine Angst haben muss. Natürlich ist es - wie immer beim Kennenlernen fremder Menschen - trotzdem ratsam, etwas vorsichtig zu sein, insbesondere wenn man sich zu RL-Treffen verabredet.

Kann ich mir das auch einfach mal nur anschauen?[Bearbeiten]

Mittlerweile gibt es im Internet, vor allem auf Youtube oder Twitch, viele Spielrunden, die ihre Spielabende als Videos veröffentlichen - so können Interessierte mal einer Spielrunde zuschauen und sich überlegen, ob das auch etwas für sie wäre.

Als Beispiele herausgegriffen seien hier mal die Spielrunde von Orkenspalter TV mit der DSA-Redaktion:

DSA5 • Pen and Paper • Let's Play mit der DSA-Redaktion • Teil 1 von 6

sowie die Neueinsteiger-Spielrunde der Spielkinder mit dem selbstgeschriebenen Abenteuer Donnergrollen:

Pen&Paper • DSA5 • Donnergrollen • Charaktere
Pen&Paper • DSA5 • Donnergrollen • Akt 1 • Folge 1

Gibt es eine Liste aller DSA-Produkte?[Bearbeiten]

Das Portal Publikationen soll alle offiziellen DSA-Produkte auflisten, wird aber manuell gewartet und ist daher möglicherweise nicht auf dem neuesten Stand. Automatische Listen findet man z.B. auf Erscheinungsdatum oder in der Kategorie:DSA5.

Allgemein gesprochen ist es aber nicht ratsam, zu versuchen, alle vorhandenen DSA-Produkte zu kaufen - DSA zu sammeln wird sehr schnell sehr teuer.

Wie wähle ich passende Abenteuer aus?[Bearbeiten]

Auf DSA5-Abenteuern sind Voraussetzungen und Anforderungen genannt, die Helden erfüllen sollten, um das Abenteuer bestehen zu können. Da Anfänger sich meist nur einen Helden erschaffen und diesen in mehreren Abenteuern spielen möchten, sollte man also als Spielleiter bei der Auswahl der Abenteuer auf diese Voraussetzungen achten.

Desweiteren sind auf dem Abenteuer auch immer Angaben zur Komplexität des Abenteuers aus Sicht des Spielleiters sowie aus Sicht der Spieler genannt - Anfänger sollten hier Abenteuer mit der Angabe "gering" bevorzugen.

Links[Bearbeiten]