Eestiva

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dere-Globus Icon 32px.png In DereGlobus betrachten
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Suche:          

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

[?] Eestiva
Eestiva Wappen klein.gif
Blasonierung: übereinander drei weiße Schwanenfedern auf grünem Grund (Quellen)
Kleinstadt
Einwohnerzahl 1000 (25 % Nivesen und Norbarden, im Sommer doppelt so viel, 1034 BF)
1300 (1026 BF)
1200 (1022 BF)
600 (30 % Nivesen und Norbarden, 1021 BF)
580 (je 30 % Nivesen und Norbarden, 1017 BF)
520 (30 % Nivesen und Norbarden, 1006 BF)
Oberhaupt Freiherr Aarbold von Eestiva
Zugehörigkeit
derographisch Nivesenlande
politisch Freiherrschaft im Herzogtum Paavi
Handelszone GLO
Verkehrswege Lettastieg, Karawanenroute von Oblarasim nach Eestiva, Letta
Nachbarorte
Foss Paavi
Pfeil-Nordwest-Grün.png Pfeil-Nordost-Grau.png
Pekkaani Pfeil-West-Grau.png Eestiva Pfeil-Ost-Grün.png Atanwald
Pfeil-Südwest-Grau.png
Lettjaskaja
Positionskarte
Punkt rot.svg
Eestiva
Mit freundlicher Genehmigung der Ulisses-Spiele GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Datei unter Kartenpaket-Lizenz. Mit freundlicher Genehmigung der Ulisses-Spiele GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Datei unter Kartenpaket-Lizenz. Mit freundlicher Genehmigung der Ulisses-Spiele GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Eestiva ist eine Stadt an der Letta. Im Winter verdoppelt sich die Einwohnerzahl, weil viele Nomaden der Umgebung hier ihr Winterlager aufschlagen. Mittlerweile ist es ein wichtiger Umschlagsort für die Theriaksammler. Die Straße von Paavi über Eestiva nach Foss ist gepflastert.

Tempel
(1034 BF): Ifirn, Kor-Schrein
Frühere Tempel
(1022 BF, 1026 BF): Kor-Schrein, Nagrach-Schrein
(1006 BF, 1017 BF): Ifirn
Gasthäuser
Gasthof Zur Weißen Feder, Schänke Kalter Alrik
Handelswaren
Fisch, Vieh, Leder, Schuhe
Militäreinheiten
10 Jäger des Freiherren, 10 Einwohner im Wachdienst
Persönlichkeiten
Freiherr Aarbold von Eestiva

Widersprüchliches[Bearbeiten]

Laut der Landkarte im Abenteuer Kommando "Olachtai" befindet sich Foss südwestlich von Eestiva, laut Datei:Östliches Nivesenland.jpg (und anderen Quellen?) jedoch nordwestlich.

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Erwähnungen[Bearbeiten]

Bildquellen[Bearbeiten]