Dritte Dämonenschlacht

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklärung Weitere Artikel mit gleichem Namen: Dämonenschlacht. Dort angezeigte Kurzcharakterisation dieses Artikels: Schlacht an der Trollpforte 1021 BF.
Projekt Meisterinformationen.svg Dieser Artikel enthält Meisterinformationen zu: Mehr als 1000 Oger, Borbaradkampagne Projekt Meisterinformationen.svg
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Suche:          

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

Dritte Dämonenschlacht
AB A85.jpg
Cover von Rausch der Ewigkeit von Tom Thiel
Bild: Dritte Dämonenschlacht
Borbaradkrise
Datum: 23. bis 24. Ingerimm 1021 BF
(Datierungshinweise)
Ort: Trollpforte
Sieger: Mittelreich
Konfliktparteien
Mittelreich und Verbündete Borbaradianer
Heerführer
Emer ni Bennain,
Hilberian Praiogriff II.,
Ayla von Schattengrund,
Leomar vom Berg
Borbarad,
Helme Haffax
Heerstärke
ca. 14 000 ca. 11 300
Verluste
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Die Dritte Dämonenschlacht (auch Schlacht an der Trollpforte) am 23. und 24. Ingerimm 1021 BF war eine der bedeutendsten Auseinandersetzungen in der menschlichen Geschichte Aventuriens, da sie zu den Ereignissen gehört, die den Beginn des Karmakorthäons zwischen dem elften und zwölften Zeitalter markieren.

Schauplatz der Schlacht war die Trollpforte mit dem Wall des Todes – derselbe Ort an dem auch die Schlacht der tausend Oger stattfand. Bei beiden Schlachten zog auch Rondras Donnersturm in den Kampf.

Beteiligte Persönlichkeiten und Truppen[Bearbeiten]

(siehe auch Rausch der Ewigkeit/Liste der Einheitencounter)

Mittelreich und Verbündete
Persönlichkeiten
Emer ni Bennain, Hilberian Praiogriff II., Ayla von Schattengrund, Leomar vom Berg, Raidri Conchobair Tod.svg,
Offiziere
Ugo von Mühlingen, Leon Rukaris Tod.svg
Geweihte
Teremos Kabaki Tod.svg (Illuminatus Lichtei Maraskan), Arbas Jondrean von Berglund, …
Verbündete
Oionil Tauglanz Tod.svg, Lanzelind Heilenhorst Tod.svg, Rabosch Sohn des Reshmin (Graf von Waldwacht), Arnwulf von Starngardt...
Truppen
ca. 4600 Kaiserliche Fußtruppen, 1600 berittene Kaiserliche, 2000 kaiserliche Landwehr, 4600 Verbündete, 2200 Kirchentruppen
Borbaradianer
Persönlichkeiten
Borbarad, Helme Haffax, Arzuch (als untotes Skelett)
Truppen
3400 Fußtruppen Borbarads, 500 Berittene, 600 Landwehr, 1700 Söldner, 2000 Untote, etliche Dämonen
Dämonische Entitäten
Omegatherion, Amrifas (gebunden), Shihayazad (gegen Gezeichnete)

Widersprüchliches[Bearbeiten]

Gemäß den ausführlichen Darstellungen in Mächte des Schicksals Seiten 220-257 und 274 begann – nach der Heerschau am 21. und dem Kriegsrat am 22. Ingerimm – die eigentliche Schlacht mit Sonnenaufgang am 23. Ingerimm 1021 BF und dauerte nach Borbarads Ende auch am folgenden Tag noch an. Hierzu passen auch die Angaben in Auf gemeinsamen Pfaden Seite 14 und im Aventurischen Boten Nr. 93 Seite 1. Laut Angroschs Kinder Seite 24, Herz des Reiches Seite 20, Historia Aventurica (2015) Seite 295, Unter der Dämonenkrone Seite 37 und Wege der Götter Seite 324 fand die Schlacht jedoch am 22. und 23. Ingerimm 1021 BF statt.

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Erwähnungen[Bearbeiten]

Inoffizielle Quellen[Bearbeiten]

Links[Bearbeiten]

Wiki Aventurica[Bearbeiten]

Regionalwikilinks: