Drachenjäger von Xorlosch

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
PublikationenBrettspiele

2015+:
Orkensturm


2005-2006:
Der Weg nach DrakoniaDrachenjäger von Xorlosch


1992-1993:
Burg des SchreckensDorf des Grauens
Tal des DrachensSchlacht der Dinosaurier


nicht erschienen:
DrachenschiffeSchatten über Havena

[?] Drachenjäger von Xorlosch
DrachenjägerVonXorlosch-Brettspiel.jpg
Brettspiel (Box)
Spieldauer 60 Min.
Spieleranzahl 2-6
Alter ab 10 Jahre
Inhalt  ?
Mitwirkende
Autoren Folker Jung
Cover Zoltan Boros
Verfügbarkeit
Erschienen bei Fanpro
Erscheinungs­datum 2006/05/10 " 10. Mai 2006
Preis 25,95 (Erstauflage)
Preis heute mit 2% Inflation p.a. 32,27 € (Erstauflage)
Erhältlich bei F-Shop
Links
Bewertung per Abstimmung Suche in den dsa-Forum-Bewertungen
Rezensionen reich-der-spiele.de ringbote.de
Weitere Informationen BoardGameGeek
luding.org
Mit freundlicher Genehmigung der
Ulisses Spiele GmbH

Klappentext[Bearbeiten]

Xorlosch – die heilige Stadt, legendäre Urheimat aller Zwerge tief unter dem Eisenwald. Nur die tapfersten und besten Bewerber werden von der traditionsreichen Akademie der Drachenjäger aufgenommen. Doch auch während der harten Ausbildung müssen die Schüler ihre Fähigkeiten immer wieder unter Beweis stellen.

Stellen Sie sich der Prüfung und schicken Sie Ihre Zwergengruppe in eine verfluchte Ruine oder ein finsteres Verlies! Lösen Sie die gestellten Aufgaben und erfüllen Sie die Questen, sammeln Sie Erfahrung und verbessern Sie die Fähigkeiten Ihrer Zwerge! Vor allem aber: Seien Sie schneller als Ihre Konkurrenten, denn nur wer die meisten Aufgaben absolviert, gewinnt das Spiel und wird als größter Drachenjäger von Xorlosch gefeiert.

Klappentext von Drachenjäger von Xorlosch; zur Weiterverwendung siehe Ulisses-Disclaimer

Zusatzinformationen[Bearbeiten]

Kritik[Bearbeiten]

Bewertung abgebenKommentar schreibenRezension schreiben

Bewertung[Bearbeiten]

Brettspiel: Drachenjäger von Xorlosch (Rangliste)
Note Bewertung durch Unterschrift (Anleitung)
sehr gut  (1) 
gut  (2)
zufriedenstellend  (3)
geht so  (4)
schlecht  (5)
Durchschnitt 0
Median 0
Stimmen 0

Kommentare[Bearbeiten]

Hier könnte dein Kommentar stehen.

Rezensionen[Bearbeiten]

Suche:          
Projekt Publikationen.svg Achtung: Rezensionen enthalten oft Spoiler Projekt Publikationen.svg
Rezension vorhanden:
Rezension von Marc Völker, 2006

Nach Der Weg nach Drakonia (2005) kommt mit Drachenjäger von Xorlosch das zweite DSA-Brettspiel von Folker Jung auf den Markt. Auch dieses Mal handelt es sich prinzipiell um ein Strategiespiel. Im Gegensatz zu Der Weg nach Drakonia ist Drachenjäger von Xorlosch deutlich besser in den DSA-Hintergrund eingebettet. Es entsteht dadurch viel eher ein Bezug zum DSA-Universum. Dennoch ist auch Drachenjäger von Xorlosch kein Rollenspiel!

Im Verhältnis zu Der Weg nach Drakonia sind die Regeln von Drachenjäger von Xorlosch deutlich komplexer. Zunächst wird ein Spielplan ausgewählt. Gleichzeitig erhält jeder Spieler seine 6 Zwerge (Würfel) mit 2 verschiedenen Professionen (Krieger und Mechanicus), und es werden die ersten Aufgabenkarten auf dem Spielplan ausgelegt. Danach darf jeder Spieler bei Spielbeginn bis zu 5 Zwerge ins Spiel bringen, wobei jeder Zwerg im Spiel die zur Verfügung stehenden Bewegungspunkte reduziert. Ziel des Spiels ist es, möglichst viele Aufgaben zu lösen. Dazu müssen die Spieler die Zwerge mit der richtigen Profession zur Aufgabenkarte bewegen. Dabei bilden mehrere Aufgaben eine Queste, die nur gelöst werden kann, wenn bei jeder Karte der passende Zwerg steht. Mit jeder gelösten Aufgabe gewinnen die Zwerge Erfahrungsstufen, die das Lösen weitere Aufgaben vereinfacht. Das Spiel wird zusätzlich von Artefakten beeinflusst, die auf dem Spielplan eingesammelt werden können und die besondere Bewegungen ermöglichen oder das Lösen von Aufgaben vereinfachen. Gewonnen hat der Spieler, der am Ende die meisten Aufgaben gelöst hat.

Die Zwerge können auf dem Spielpan im Regelfall nur bestimmte Wege zwischen den Spielfeldern gehen. Leider sind auf den Spielplan die Wege und Felder nicht eingezeichnet. Diese finden sich allesamt lediglich auf einem separaten Beiblatt, das im Zweifelsfall zu Rate gezogen werden muss, wodurch der Spielfluss leider etwas gestört wird.

Anscheinend ist der Autor kein großer Freund von Zufallselementen. Neben den Aufgabenkarten gibt es kaum Elemente, die unvorhersehbar Einfluss auf den Spielverlauf nehmen. Über den Spielausgang entscheiden somit fast ausschließlich die strategischen Fähigkeiten der Spieler. Meiner Einschätzung nach geht dadurch in erheblichem Maße Spannung verloren. Vielleicht wäre es sinnvoller gewesen, die festen Bewegungspunkte durch Würfel zu ersetzen. Dadurch hätte das Spiel viel an Dynamik gewonnen.

Fazit:
Drachenjäger von Xorlosch ist ein höchst anspruchsvolles Strategiespiel mit innovativen Ideen, dem es jedoch mangels Zufallselementen meiner Meinung nach etwas an Spannung fehlt. Von der Art her erinnert mit das Spiel irgendwie an Schach: Im Regelfall gewinnt der Spieler, der sowohl eigene Spielzüge als auch die Züge seiner Gegner am besten vorausplanen kann. Zufallselemente gibt es kaum. In Sachen Verarbeitung macht Drachenjäger von Xorlosch einen hervorragenden Eindruck. Von mir gibt es dafür 7 von 10 Punkten.

Zu diesem Produkt gibt es noch keine Rezension im Wiki.

Neue Rezension verfassen