Donnerbach

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklärung Weitere Artikel mit gleichem Namen: Donnerbach (Begriffsklärung). Dort angezeigte Kurzcharakterisation dieses Artikels: Stadt am Neunaugensee.
Dere-Globus Icon 32px.png In DereGlobus betrachten
Index der Spielwelt-Artikel

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Suche:          

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

[?] Donnerbach
Donnerbachwappenklein.gif
Weitere Version des Wappens
Blasonierung: Silberner Wellenpfahl vor rotem Grund; darüber Mauerkrone. (Quellen)
Stadt
Einwohnerzahl 3000 (25 % Au-, 5 % Waldelfen, 1035 BF)
2000 (25 % Au-, 5 % Waldelfen, 1034, 1030, 1027 BF),
2200 (25 % Elfen, 1026 BF),
2100 (25 % Au-, 5 % Waldelfen), 1022 BF),
2100 (1017 BF),
1830/1800 (30 % Elfen, 1006 BF)
Gründungsdatum 343 BF
(Datierungshinweise)
Zugehörigkeit
derographisch Elfenlande
politisch Dominium Donnerbach
Handelszone ELF
Nachbarorte
Salamandersteine
Pfeil-Nord-Grün.png
Hutzenmoor Pfeil-West-Grau.png Donnerbach Pfeil-Ost-Grau.png Manlaith
Pfeil-Süd-Grau.png
Olat
Positionskarte
Punkt rot.svg
Donnerbach
Mit freundlicher Genehmigung der Ulisses-Spiele GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Datei unter Kartenpaket-Lizenz. Mit freundlicher Genehmigung der Ulisses-Spiele GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Datei unter Kartenpaket-Lizenz. Mit freundlicher Genehmigung der Ulisses-Spiele GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Mit freundlicher Genehmigung von
Ulisses Spiele und Uhrwerk Verlag

Das südlich der Salamandersteine am Neunaugensee gelegene Donnerbach, die Hauptstadt des gleichnamigen Dominiums, ist eine Rondrakratie unter der Fürst-Erzgeweihten Aldare VIII. aus dem Hause Donnerhall. Es besteht aus etwa 100 aus Holz oder Bruchsteinen errichteten Gebäuden, die seit dem Orkensturm von einer Palisade umgeben sind. Es herrscht ein friedliches Miteinander der vielen Rondrianer und Elfen in der Stadt und auch die Zusammenarbeit zwischen Magierakademie und Geweihten ist vorbildlich.

Der vom Donnerfall geschützten Donnerbacher Rondratempel ist ein beliebtes Pilgerziel, in dem auch die Wundersame Rüstung aufbewahrt wird.

Hier mündet auch der Donnerbach in den Neunaugensee. Südlich von Donnerbach stehen die Ruinen einer schwarzen Magierakademie, die aber schon vor der Gründung des Seminares der elfischen Verständigung und natürlichen Heilung verlassen wurde.

Tempel
(1035 BF): Rondra(Rondra-Tempel in Donnerbach), Travia, Hesinde, Efferd-Schrein
Frühere Tempel
(1006 BF, 1022 BF, 1030 BF): Rondra, Travia, Hesinde
(1017 BF, 1026 BF): Rondra, Hesinde, Peraine
Ordenshäuser
ein Hauptkloster der Anconiten (außerhalb der Stadt)
Lehreinrichtungen
Seminar der elfischen Verständigung und natürlichen Heilung
Akademie der Geisteskraft und Hellseherei (ehemalig)
Gasthäuser
Am Bach, Liebliche Melodei, Schenke Donnerfall, Hotel Donnerfall, Zum lecken Krug, Schenke Neunauge, Schenke Treu und Ehr
Militäreinheiten
40 Rondrianer, 60 Krieger der Rondra, 50 Stadtgardisten
Persönlichkeiten
Aldare VIII. Donnerhall, Golodion Seemond, Oluvindar Nebeltänzer, Lairyana Feuerauge, Alwadirion Morgentauglanz, Abelmir Freistätter, Gerion Grünfelde, weitere Einwohner

Elfensippen
Morgentauglanz, Nebeltänzer, Reifbringer, Tränenherz, Silberlöwen

Widersprüchliches[Bearbeiten]

Laut Lexikon Seite 61, DSA3-Meisterschirm und DSA4-Meisterschirm Seite 42 hat Donnerbach einen Peraine-Tempel und keinen Travia-Tempel. Laut Goldene Blüten auf Blauem Grund Seite 47 wurde Ayla Ylarsîl von Donnerbach in einem Peraine-Tempel ausgetragen, was ebenfalls für einen solchen spricht.
Laut Geheimnisse der Elfen (1. Auflage) Seite 56, Die Welt des Schwarzen Auges Seite 46, Das Land des Schwarzen Auges Seite 76, Schild des Reiches Seite 48 und Das große Donnersturm-Rennen Seite 43 gibt es hingegen einen Travia-Tempel, aber keinen Peraine-Tempel. Kirchen, Kulte, Ordenskrieger Seite 44 nennt Donnerbach als möglichen Lernort der Liturgie Travias Gebet der sicheren Zuflucht, was für einen Travia-Tempel spricht.

Publikationen[Bearbeiten]

Ausführliche Quellen[Bearbeiten]

Ergänzende Quellen[Bearbeiten]

Erwähnungen[Bearbeiten]

Bildquellen[Bearbeiten]

Links[Bearbeiten]

Externe Links[Bearbeiten]